Kundenrezension

100 von 102 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöner gehts nicht mehr! Und endlich auch in Deutsch, 8. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Elizabeth Gaskell's Wives and Daughters (3 Disc Set) (DVD)
Die gutherzige Molly Gibson (Justine Waddell) lebt glücklich mit ihrem Vater, der ein angesehener Landarzt ist und ganz in seinem Beruf aufgeht. Als eines Tages ein Schüler ihres Vaters ein Auge auf Molly wirft, schickt er sie für eine Zeit in den Haushalt von Squire Hamley (Michael Gambon). Dort soll sie dessen kranker Frau Gesellschaft leisten. Alle im Haushalt des Squires schließen Molly in ihr Herz, besonders aber die Söhne Roger und Osborne. Molly wird zum nicht mehr weg denkbaren Bestandteil und zur engsten Vertrauten der Familie Hamley, doch als Mollys Vater wieder heiratet holt er seine Tochter zurück.
Molly ist über die Veränderung in ihrer kleinen, heilen Welt gar nicht erfreut. Sie kann die kühle und egoistische Stiefmutter, eine ehemalige Gouvernante, einfach nicht gerne haben, dafür aber liebt sie ihre neue Stiefschwester Cynthia (Keeley Hawes) um so mehr. Alle Männer liegen der schönen Cynthia zu Füßen und Roger Hamley, den auch Molly heimlich liebt, ist geradezu geblendet von Cynthias Charisma.
Die gute Molly muss also noch viel Herzschmerz erdulden und auch sonst noch einige bittere Dinge erfahren, bis sie endlich als gereifte und erwachsene Frau, das bekommt was sie sich am meisten wünscht.

Ich hatte nicht erwartet, dass ein Film an Pride and Prejudice herankommt oder es möglicherweise noch toppen könnte, aber ich tendiere dazu, Wives and Daughters fast ein wenig mehr zu mögen als P&P. Warum?
Wives and Daughters ist anders, ein wenig tiefer, ruhiger, trauriger und doch - wer genau hinhört und hinsieht, der wird feststellen, wie geistreich und ironisch diese Geschichte ist. Witzige und scharfsinnige Dialoge wechseln sich mit nachdenklichen und melancholischen Passagen ab. Die Menschen sind nicht so schillernd oder exzentrisch wie Jane Austens Charaktere aber umso liebenswerter, und in ihren allzumenschlichen Schwächen nachvollziehbarer und, ja, auch glaubwürdiger. Ach, ich weiß nicht - ich liebte sie alle, sogar den garstigen Mister Preston und die egozentrische Stiefmutter Hyacinth (Francesca Annis) sowieso.
Die Geschichte um Molly und ihre Freunde und Familie ist natürlich das Sittengemälde einer prüden und kleinkarierten Welt und Epoche, aber mit großer Liebe für die Menschen erschaffen worden und der Film setzt diese Geschichte eins zu eins in herrlichen Bildern, Farben und Dialogen um.
Die Vorlage zu dieser wunderschönen BBC Miniserie (die übrigens ebenso wie P&P 1995 von Sue Birtwistle produziert wurde) bildete der letzte Roman von Elizabeth Gaskell aus dem Jahre 1866, den sie leider vor ihrem Tode nicht mehr vollenden konnte. Der Film bietet ein fiktives Ende wie es schöner und passender nicht sein könnte. Ich bin zwar keine ausgesprochene Kennerin von Elizabeth Gaskell, aber ich denke, da sie sich auch für die Rechte von unterdrückten Frauen eingesetzt hat, sie wäre mit diesem romantischen und ungewöhnlichen Ende durchaus zufrieden.
So wie auch ich. ;-)

Schön, dass diese wundervolle Geschichte endlich auch in Deutsch UND Englisch zu haben ist. Und das sogar ungekürzt! Obwohl ich jedem empfehlen möchte sich auch die englische Fassung (z.B. mit Untertiteln) anzusehen. Denn ganz besonders in der Originalsprache kann man den spitzfindigen Humor von Elisabeth Gaskell spüren. Gelegentliches Nuscheln der Protagonisten (besonders der alte und etwas kauzige Squire Hamley nuschelt oft liebenswürdig vor sich hin) schadet gar nichts, ganz im Gegenteil.
Also was bleibt zusammenfassend zu sagen?
Für jeden Fan von Pride and Prejudice ist Wives and Daughters eine große Bereicherung und natürlich ein absolutes Muss. Und für alle, die Pride an Pejudice nicht kennen, ist Wives and Daughter ein schöner Einstieg in die zauberhafte Welt dieser Reihe von genialen BBC-Literatur Verfilmungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 15 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.02.2008 09:52:30 GMT+01:00
Apicula meint:
Verehrte Lady Woodstock. -> I did it!!!!
Habe mir Deine Rezensionen zu diesen vielen "Pride-and-Prejustice"-Varianten im Lauf der Zeit schon einige Male durchgelesen - und mir schon so oft gedacht: "Das klingt ja alles so verlockend! - Aaaaaber - - wo fange ich an!?!"
Und neulich habe ich mich dann ganz spontan für "Wives and Daughters" entschieden. Bin schließlich der absolute Anfänger in dieser Hinsicht, weil ich weder Elizabeth Gaskells oder Jane Austens Romane kenne - und sogar Stolz und Vorurteil in keiner einzigen Version kenne. (Shame on me!)
Nun gut. Demnächst werde ich also schlauer sein. Ich freu mich jedenfalls immer wieder über diese herbluttriefenden Rezensionen. Bin kein geheimer - sondern einfach ein großer Fan. ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.02.2008 11:55:21 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.02.2008 12:00:54 GMT+01:00
Woodstock meint:
Also das ist ja.... sprachlosdenkopfschüttel...
Sollte ich wirklich so appetitangregend geschrieben haben, dass Du Dich tatsächlich in die ganz fremde und rüschige Welt des Regency und der viktorianischen Prüpderie vorwagst? Was für eine Ehre für mich!
Aber ehrlich ein bisserl schwummrig ist mir jetzt doch. Ich glaube, ich gehe besser mal ein paar Tage in Deckung. Denn solltest Du am Ende feststellen, dass diese ellenlangen BBC-Dramen nun ganz und gar nicht Deine Welt sind und dass Dir all meine geliebten Helden sau-unsympathisch sind und dass Du Dein Geld rausgeschmissen hast, dann wirst am Ende Deine Anwälte auf mich hetzen und mich auf Schadensersatz und Schmerzensgeld verklagen. Hilfeeeee!
Ich bin dann mal weg.
In Südamerika oder so. Dort warte ich Deine Rezension zu diesem Film ab, und wehe wenn sie nicht 5 Sterne hat!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.02.2008 12:21:57 GMT+01:00
Apicula meint:
Yeppa, ein bißchen schwummerig war mir durchaus, aber ich hab nur darum so lange gezögert, weil echt noch viel anderes Zeug herum lag, was sich anzusehen lohnt(e) - und manchmal hat man - halt, Frau! - halt so Sehnsuchts-Anfälle, da muss was für's Herz her und da hilft mir dann "LOST" oder die x-te Staffel von Dallas üüüüberhaupt nicht weiter.... ;-)
Ich hab durchaus eine "Stolz und Vorurteil"-Verfilmung mal gesehen, war aber nicht voll dabei bei der Sache damals. Ich meine, diese ganze Vielfalt dieser BBC und P&P-Verfilmungen sind auch für jemand wie mich völlig neu und verwirrend. - Sag, hast Du eine aussagekräftige Lieblingsliste zu diesen Filmen? Wenn ja, wie nennt sich das gesamte Genre denn überhaupt? *nerv nerv nerv*
Dass Du appetitanregend schreibst hast Du ja zurecht schon einige Male bestätigt bekommen. Brauchst Dich zu fürchten wenn eine dahergeschwirrte Biene keinen Sinn für diese Filme hat. An der Stelle möcht ich aber erwähnen, dass ich mir auch das herzergreifende Urteil anderer Fans zu Herzen genommen habe.
Die Ehre gebührt trotzdem alleine Dir. *schmeichel schmeichel*

Und es ist herzerfrischend nett die Dialoge der Fans (also ich meine damit die nette *romantica*) mitzulesen. Irgendwie hat mich das alles halt sehr inspiriert und ich freu mich schon sehr auf diese Frauen und Töchter- Geschichte. Muss aber erst abwarten bis mein noch-nicht-ganz-Götter-Gatte Nacht- oder Spät-Schicht hat, oder für eine Weile komplett außer Haus ist. *zwinker*

Also - keine Hektik, werte Woodstöckin, komm z'ruck aus dem Dschungel und betreibe hier weiterhin missionarische Dienste im Namen der BBC und der Gaskell'schen Nachkommenschaft, die vielleicht noch auf einen Haufen Tantiemen hoffen. :-p

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.02.2008 16:48:07 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.02.2008 16:48:45 GMT+01:00
Woodstock meint:
Ach liebe Biene aus Apiculis, Du stellst aber schwere Fragen an mich, dabei bin ich doch auch nur ein Laie, wie fast jeder andere, der hier rezensiert.
"Wie nennt man dieses Genre?"
Ich nenne es wie's mir gerade in den Sinn kommt (Literaturverfilmungen, Liebesschnulzen, Romanzen, Dramas, BBC-Serien, Wunderwerke, liebster Zeitvertreib), aber der offizielle Name ist, glaube ich, "Period-Dramas" - und nun frag mich jetzt bloß nicht warum die so heißen oder was das bedeutet ;-).
Was die Lieblingslisten angeht: Wenn Du Dich mal umschaust, dann wirst Du eine Unmenge von Lieblingslisten zu diesen Period Dramas finden. Ich hab auch mal eine gemacht, aber die ist längst veraltet und durch bessere und aktuellere von anderen Period-Drama-Damen obsolet geworden.

Für Jemand der ganz frisch in dieses Genre einsteigt, hätte ich jetzt nicht unbedingt "Wives&Daughters" empfohlen, weil das doch eher schwerere, nicht ganz so romantische, dafür aber sehr viel bewegendere Kost ist. Hät'ste mich vorher gefragt, hätte ich Dir zum Einstieg unbedingt Pride and Prejudice aus 95 (mit Colin Firth) oder - wenn man Quickies lieber mag ;-) - Pride and Prejudice aus 2005 (mit Keira Magersucht) empfohlen, denn danach wärest Du fast sicher Period-Drama-abhängig gewesen (ich schwör's Dir).

Also, sollten Dich die "Ehefrauen und Töchter" nicht für alle Zeiten zum Period-Drama Hasser machen, sondern solltest Du auch nur einen Hauch an Interesse zurück behalten, dann ist eigentlich P & P (so nennen Insider das ;-)) die nächste absolut unerlässliche Pflichtübung (weil geistreich und oberromantisch), und danach müsste man sich North & South ansehen (um die Erben von Frau Gaskell nicht aus den Augen zu verlieren) und danach wäre Jane Eyre (die Jüngere) ein Leckerbissen und danach schreib ich Dir eine Mail (kicher).

Beraterische, periodische und sehr dramatische Grüße aus dem Amazonasbecken (Südamerika) von Woodstock der verstockten, äh versteckten!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.02.2008 18:01:47 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.02.2008 18:40:20 GMT+01:00
bearuth meint:
Danke liebe Maya, ich bin wahrlich ein Fan vom Woodstöckle und ihren Rezen und selbst auch eine unverbesserliche Romantikerin, wie man am Namen sehe kann. Ich hab auch so ein Listerl mit allen guten Filmen, aber was dir die Chefin hier gesagt hat, ist sowieso genug fürs erste...::)))..Ich liebe alle Period-Dramas!!!! Wennst eins geschluckt hast, hängst du genau so drinnen, da bin ich mir sicher! Dann machen wir einen Club auf..LOL

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.03.2008 15:11:32 GMT+01:00
Apicula meint:
Nun also. Period Drama heißt das Genre - soviel habe ich nun verinnerlicht. Auf die Tipps komme ich zurück, wenn ich das Ende dieser Serie erreicht habe. Bin erst am Anfang - und sehr angetan. Die Schauspieler und die gesamte Produktion ist hinreißend! Du darfst also mal kurz auftauchen aus dem Amazonasbecken.
@romantica: Deine Liste habe ich gesehen und werde sie mir zur gegebenen Zeit wieder zu Gemüte führen. Ich mag das Genre. Es ist eine herrliche Abwechslung zu den Filmen mit denen ich bei PREMIERE sozusagen zwangsbeglückt (;-) werde.
Mir stellt sich in dem Zusammenhang die Frage, warum ich im Fernsehen nicht über diese BBC-Serien, oder allgemein über dieses Period-Drama-Verfilmungen stolpere? Ich denke meins Sinne sind immer offen für Abwechslung und ich gestehe, dass ich fast alle Rosamunde-Pilcher Verfilmungen kenne - sogar in BOLLYWOOD habe ich reingeschüffelt (einer Freundin zuliebe). Na, jedenfalls "Pride & Prejustice" oder "Wives and Daughters" laufen auf keinem Sender. Oder gibt's da einen Geheimsender, der auf meinem Receiver noch hinter den dämlichen Verkaufs-Kanälen kommt und den ich nicht kenne??? :o)

Ich dank euch beiden für die vielen Tipps und freu mich auf weitere solche. Noch laufe ich ohne Spitzenhäubchen und Fächer herum, hihi!

Es grüßt ganz artig,
Sabine-Biene-Maja.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.03.2008 15:58:27 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.03.2008 15:59:11 GMT+01:00
Woodstock meint:
"Die Schauspieler und die gesamte Produktion ist hinreißend! Du darfst also mal kurz auftauchen aus dem Amazonasbecken."

Weißt was? Das beruhigt mich in der Tat ein wenig, denn die Geschmäcker sind ja doch ziemlich unterschiedlich. Und gerade dieser Film wird sogar von Fans der Period Dramas ziemlich unterschiedlich wahrgenommen. Während ich das Traurige, Langsame und Tiefe an diesem Film liebe, beklagen andere genau das - dass es an Leidenschaft und Action fehle.
Auf jeden Fall warte ich schon ganz kribbelig auf Dein abschließendes und unbestechliches apiculäisches Urteil.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.03.2008 16:17:23 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.03.2008 16:18:49 GMT+01:00
bearuth meint:
Ja liebes Bienchen warum man nicht über BBC Miniserien in unsren Sendern stolpert weiß ich leider auch nicht zu sagen. Ich guck schon gar nicht mehr, nur mehr hier!! Es ist ein hinreißendes Genre und mal darinnen immer darinnen - vorausgesetzt man mag Romatisches...heheLOL - da bin ich natürlich im höchsten Maß gefährdet, wie du weißt...*griiins*....aber zum Glück gibts ja unseren lieben alten (na ao alt issa ja gar nich) amazon, wo man nach Herzenslust in der herrlichen BBC und ihren genialen Produktionen versinken darf. Es gibt ja auch noch andere englische Literaturverfilmungen, die auch beachtenswert sind aber englische Literaur ist immer noch am besten von England selbst verfilmt worden. Ich meine, wir Deutschen würden auch alt aus der Wäsche gucken, müssten wir einen Indischen Film produzieren...*rofl*!!!!!!!!
Übrigens der Film ist wirklich großartig, ich habe ihn schon gesehen und war sehr begeistert. Gaskell ist anders als Austen; Sie hat hier ziemlich tiefgehende Prozesse im der menschlichen Seele offenbart.
Tschuldigung, liebe Lady Woodstock, aber ich wollte nur Mal schnell auf Bienchens Anfrage antworten...bin schon wieder weg....

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.03.2008 16:44:44 GMT+01:00
Woodstock meint:
In meiner vor Erleichterung überschwemmten Seele habe ich ganz die andere Frage von Biene Maja vergessen und danke Dir liebe Romantica herzlichst für die Antwort ;-). Pride and Prejudice wurde 1998 auch im Deutschen Fernsehen ausgestrahlt, aber es ist hier offenbar nicht so beachtet worden wie in GB. Mir ist die Serie seinerzeit jedenfalls völlig entgangen - was eine Schande ist! Dass es sich dabei in GB um einen echten Straßenfeger mit Suchtfaktor handelte, habe ich erst (jetzt lacht bloß nicht) bei der Lektüre des Buches "Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück" erfahren. Das Buch ist ja eine Art Hommage an P&P und Mr. Darcy.
Ach ja, weitschwafel, zurück zur Frage: Auf jeden Fall ist es eine Schande, dass all diese wunderbaren Filme nicht (mehr) im deutschen Fernsehen laufen. Ich bin mir sicher die Hälfte aller Deutschen (die Frauen nämlich) würden an den Bildschirmen kleben.
Schönen Abend noch euch allen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.03.2008 16:53:32 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.03.2008 17:08:45 GMT+01:00
bearuth meint:
Hehe...wir zwei sind'n dolles Team...;D!!!
Ja das glaub ich auch, dass MEHR als die Hälfte der Deutschen an der Glotze kleben würden...allerdings...und mit Sicherheit!!! Ich kenne auch einige Männer, denen diese Filme gefallen...ja, es gibt auch romantische Männer, die angekuschelt an ihre Weiberln die Filme genauso genießen...ich weiß es gaaanz sicher...:D
Wir tun's halt via Amazon.de und amazon.co.uk....LOL
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

4.0 von 5 Sternen (28 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 38,99 EUR 22,85
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent