Fashion Sale Hier klicken indie-bücher Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Jetzt informieren Pimms HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

22 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider schwächelt der Tittenonkel erneut, 1. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Licht aus! (Horror Taschenbuch) (Broschiert)
Eines vorweg - mit Literatur hat das Ganze nichts zu tun. Doch, wer so wie ich, gerade dafür Richard Laymon liebt, freut sich mal grundsätzlich auf jedes neue Werk des bekennenden Busenfetischisten und Russ Meyer der Horrorliteratur. Superschnelle Handlung, schräge Charaktere und jede Menge Gewalt, Blut und Sex, so das Erfolgsrezept des leider viel zu früh Verstorbenen. Doch, auch als bekennender Laymon-Fan, kann ich doch meine Enttäuschung nicht verhehlen. "Licht aus!" ist eine kurze (gerade einmal 271 Seiten), unspannende und schwach entwickelte Story über Horror- bzw. Snufffilme und ein paar junge Leutchen die darin verwickelt und abgeschlachtet werden. Das alles leider ungewöhnlich farblos und eindimensional erzählt, ja geradezu heruntergeleiert. SCHADE! Aber wie es scheint, und das ist das eigentlich Bedauerliche, kommen nur noch schwächere Werke von Laymon neu auf den deutschsprachigen Markt. Schon "In den finsteren Wäldern" und "Der Gast" schwächelten meiner Meinung im Vergleich zu früheren Laymon-Knallern. "Licht aus!", im Original "Out Are The Lights" von 1982, ist für mich aber das bisher Schwächste, das ich von Laymon gelesen habe. Normalerweise würde ich zwei Punkte geben, aber das bringe ich dann doch nicht über's Herz, dafür hat er mir schon zuviel hochspannende Leselust verschafft. Ich empfehle die "Klassiker" von ihm wie "Die Insel", "Rache", "Nacht", "Die Jagd", "Der Ripper" oder als Einstieg "Furien", eine Sammlung wirklich guter Kurzgeschichten. Oder gleich zu seinem Mammutwerk greifen - "Der Keller".
"Licht aus!" ist wirklich nur für Laymon-Fans interessant, leider, wie ich nocheinmal betonen möchte. Aber die Hoffnung lebt - im September erscheint "Das Loch", dann wieder in der Heyne Hardcore - Serie, man darf gespannt sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.07.2012 11:55:41 GMT+02:00
AustrianGirl meint:
Danke für die gelungene Rezension. Ich bin auch ein grosser Laymon-Fan und werde mir das Buch trotzdem bestellen. Aber ich habe auch den Eindruck, die neuen Veröffentlichungen werden immer schwächer. Leider.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.07.2012 19:52:11 GMT+02:00
eddivedder meint:
Die Buchindustrie hat bemerkt, dass Laymon eine Gelddruckmaschine ist. Ich vermute deshalb, dass nun auch seine wahrscheinlich schwächeren (Erstlings)-Werke bis nichts mehr geht, auf den Markt geworfen werden, da seine Fangemeinde stetig wächst und seine Bücher super laufen. Ich finde es schon eine Sauerei, wenn ein Buch von gerademal ca. 270 Seiten für knapp 13 Euro verkauft wird. Daran sieht man doch wirklich die Geldgeilheit der Buchindustrie.... Aber ich liebe den Laymon-Trash und werde wohl auch weiterhin mein Geld dafür hinlegen...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.07.2012 12:07:49 GMT+02:00
Ramones 16 meint:
Hallo eddivedder,

ich finde du urteilst sehr streng. Ich bin dem FESTA-Verlag dankbar für seine interessanten Veröffentlichungen und der Pionierarbeit im Horror-Bereich. Viele der Autoren, denen hier eine Chance im deutschsprachigen Raum geboten wird, verkaufen sich (noch) nicht so gut. Daher verstehe ich, das ein bekannter Name wie Laymon "gemolken" wird, um im Rahmen einer Mischkalkulation eben auch andere Bücher zu ermöglichen. Und wenn ich bedenke, das eine Kinokarte mittlerweile über 10 Euro kostet und ein einmaliges Erlebnis ist, während das Buch hingegen für immer mir gehört, finde ich den Preis durchaus ok. Womit du allerdings vollkommen recht hast - ich gebe das Geld auch lieber für ein starkes Buch aus!

Veröffentlicht am 08.08.2012 01:08:58 GMT+02:00
In der Tat, sehr gelungen ^^

Der Schwächste?, hast du mal "Finster" gelesen? ;)

Ich bin zwar auch ein Fan, muss aber sagen, wirklich klasse fand ich bisher nur "Nacht", "Parasit" "Der Käfig" und sein Debut und Meisterwerk "Beasthouse Chronicles" :-) . Auf "Die Familie" im März freu ich mich, sollte in Richtung Kannibalen und "Bestie" gehen^^

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.08.2012 09:32:40 GMT+02:00
Ramones 16 meint:
Hallo Kaufwütiges Fledermäuschen, tja, "Finster" hat mich auch nicht gerade umgehauen. Die von dir genannten fand ich alle gut, aber auch zB."Die Insel", "Rache", "Die Jagd", "Der Ripper" und noch einige andere. Das Debüt "Der Keller" ist auch für mich ein Meisterwerk. Aber ich würde Laymon wahrscheinlich sogar lesen, wenn er das Telefonbuch seiner Heimatstadt Chicago abgeschrieben hätte....;-)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details