Kundenrezension

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Solider Science Fiction Thriller, der aber an heutigen Produktionen gemessen hinterherhinkt, 24. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Virtuosity [Blu-ray] (Blu-ray)
Als 1995 der Film „Virtuosity“ in die Kinos kam, war der Betriff virtuelle Realität für den Großteil der Bevölkerung ein absolutes Fremdwort. Dementsprechend Fantasie voll inszenierte Regisseur Brett Leonard nach einem Drehbuch von Eric Bernt diesen Techno Science Fiction Thriller, der aus heutiger Sicht rein technisch betrachtet völliger Humbug ist.
„Ich bin ein sich selbst entwickelndes neurales Netzwerk von 50 Megabyte und bewege mich auf absolutem High Tech Niveau.“ sagt der Bösewicht SID 6.7 zu Beginn des Filmes und lässt somit den Zuschauer in der heutigen Zeit nur schmunzeln ob diesem naiven Verständnis zur technischen Entwicklung, in der Supercomputer bereits im Tetabyte und Petabyte Bereich arbeiten. Abgesehen davon kamen mittlerweile Filme wie etwa „Dark City“, „Matrix“, „The 13th Floor“ oder „eXistenZ“ auf den Markt, die in Bezug Authentizität innerhalb dieser virtuellen Welt den 95er Thriller stark alt aussehen lassen.
Sieht man aber mal über dieses Manko hinweg macht „Virtuosity“ dennoch Laune und bietet eine Menge Unterhaltungswerte. Zum einen sind da die enormen Gewaltdarstellungen und aufwändigen Actionszenen, die dem Film in Deutschland lange Zeit eine Indizierung bescherten. Mittlerweile wurde der Film aber vom Index geschmissen und erhielt von der FSK nach einer Neuprüfung eine Alterfreigabe ab 16 Jahren.
Blendet man darüber hinaus mal den virtuellen Schmonsens aus, bleibt ein solider Thriller zurück, der vor allem von der herausragenden schauspielerischen Leistung von Denzel Washington („Der Knochenjäger“, „The Book of Eli“) lebt. Russell Crowe als Antagonist SID 6.7 hinkt da noch ein wenig hinterher und kommt nur ansatzweise an sein Niveau vom Jahre später folgenden Oscar Meisterwerk „Gladiator“ heran. Dennoch liefert er eine gute Darbietung ab. Als weitere Darsteller liefern Kelly Lynch, Stephen Spinella, William Forsythe, Louise Fletcher, William Fichtner und Costas Mandylor ebenfalls eine solide Leistung ab. Negative Ausfälle sind nicht vorhanden. Allerdings sind die ein oder andere Szene äußerst fragwürdig, wie etwa die sehr eigenwillige „Symphonie“ von SID 6.7 in der Diskothek, die zwar seinen Sadismus sehr gut darstellt, aber ansonsten nur recht wenig Sinn ergibt.
Offensichtlich war der Stoff in „Virtuosity“ bei der Veröffentlichung 1995 seiner Zeit weit voraus. Bei einem Budget von geschätzt 30 Millionen US-Dollar konnten lediglich knapp 24 Millionen US Dollar wieder eingespielt werden, so dass der Sci Fi Thriller sich letztendlich zum Flop entwickelten.

Bild
Der Film wurde im Original Kinoformat 2,35:1 vor. Für einen Mittlerweile 18 Jahre alten Film, der damals noch traditionell auf Zelluloid gedreht wurde, kann sich das Bild sehen lassen. Schmutz und Staub Spuren sind nur sehr selten zu sehen und fallen weitgehend gar nicht auf. Die Schärfe pendelt zwischen gut bis sehr gut. Der Detailgrad vereinzelt wirklich hoch, insgesamt aber nur ok, könnte aber besser sein. Einige weiche Darstellung sind vorhanden. Die Kantenzeichnung ist ebenfalls zufriedenstellend. Die Farben sind natürlich und kräftig. Vor allem in der virtuellen Realität wird eine breite Farbpalette abgebildet. Der Kontrast ist gut eingestellt, könnte aber mitunter noch etwas stärker sein. Der Schwarzwert ist solide, sollte aber optimaler Weise noch kräftiger sein. Kompressionsspuren sind keine aufgefallen.

Ton
Der Deutsche Ton liegt in Dolby Digital 5.1 bei 640 kbps vor. Bässe sind nur spärlich vorhanden, wobei das englische Original da kaum einen Mehrwert bietet wie beispielsweise die Szene in der Diskothek belegt. Die Abmischung ist generell recht dünn ausgefallen, bietet aber wenigstens eine sehr gute Surroundkulisse, die sehr häufig sämtliche Kanäle mit einbezieht. Dafür sind die Stimmen stets klar verständlich. Verzerrungen sind nur schwach und vereinzelt aufgefallen. Diese sind bei der englischen Spur sogar etwas deutlicher wie etwa in der Szene beim Wrestlingkampf bei der Ansage von Michael Buffer

Ausstattung:
- Wendecover

Bonusmaterial ist nicht vorhanden. Aber wenigstens wurde ein Wendecover beigefügt.

Fazit:
Guter Science Fiction Thriller, der mit aktuellen Produktionen zwar nicht mithalten kann. Für Fans der Darsteller oder des Genres allerdings vielleicht dennoch ganz interessant.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 19.01.2014 11:50:50 GMT+01:00
Steppo meint:
Vielen Dank für diese sehr aussagekräftige Rezension! Gibt doch ein wenig mehr her als "Kauft lieber die DVD...", besonders mit der Beurteilung des Bildes kann ich etwas anfangen (positiver Kaufentscheid sozusagen ;-).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.01.2014 15:52:41 GMT+01:00
Danke, das freut mich wirklich sehr :)

Veröffentlicht am 06.05.2014 16:24:17 GMT+02:00
im film ist die rede von 50 terabyte! ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.05.2014 17:59:15 GMT+02:00
David Popovic meint:
Stimmt, der Satz wurde leide falsch übersetzt/synchronisiert!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.0 von 5 Sternen (4 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
EUR 15,99 EUR 8,49
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Renchen

Top-Rezensenten Rang: 126