Kundenrezension

20 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Abgedroschene Plattitüden, Banalitäten und sinnfreies, selbstbeweihräucherndes Geschwafel. Weit entfernt vom ehemaligen Zauber, 6. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Schriften von Accra (Gebundene Ausgabe)
Inhalt

Es ist ein Tag im Jahr 1099 nChr. Die Kreuzritter belagern die Stadt Jerusalem und stehen kurz vor dem finalen Angriff, als der Mann, den sie “Der Kopte” nennen, die Gläubigen zu sich ruft, um zu lehren und von ihnen zu lernen. Sie sollen im Fragen stellen, die sie bewegen und wird versuchen Antworten darauf zu finden.

Kritik

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Eigentlich bin ich ein großer Fan, sowohl von Paolo Coelho als auch vom Diogenes Verlag, und habe mich daher sehr auf das neue Werk des Autors gefreut, aber dieses Buch ist in meinen Augen der blanke Hohn.
Zum einen wird das Buch künstlich in die Länge gezogen. Eine übermäßig große Schrift und dicke Seiten suggerieren Länge, die gar nicht vorhanden ist. Um dem noch eins drauf zu setzen sind von den ohnehin nur knapp 180 Seiten auch noch 34 Seiten leer und 22 mit gerade mal ein bis zwei Sätzen (die Fragen an den Kopten) beschrieben.

Und das, was auf den wenigen tatsächlich beschriebenen Seiten steht, reißt es leider nicht raus. Abgedroschene Plattitüden reihen sich aneinander. Inhaltsleere Phrase im Wechsel mit grandioser Selbstbeweihräucherung. Und nur gelegentlich stößt man mal auf ein bis zwei Sätze, die ein bisschen was vom alten Zauber des Herrn Coelho erahnen lassen.

”Denn für die meisten Menschen bedeutet Großzügigkeit nur Geben. Aber etwas zu empfangen ist auch ein Akt der Liebe: zuzulassen, dass der andere Mensch uns glücklich macht – und das dies ihn ebenfalls beglückt”(Seite 98)

Allerdings ist ein Großteil des Buches ohne jeden Sinn, auch wenn der Verfasser den überaus perfekten Kopten gerne als allwissend hinstellen möchte, jedenfalls lese ich das so zwischen den Zeilen. (Ist ja genug Platz)

Coelho – oder besser gesagt – der Kopte gibt z.B. den “großartigen” Rat, dass man seine Träume leben sollte, dass man sozusagen alle Brücken abreißen und Risiken eingehen muss, um sein Glück zu finden. Ist ja an und für sich ein netter Rat. Mit ein paar Millionen auf dem Konto mag das auch durchaus funktionieren. Aber für jemanden, der eine Familie zu versorgen hat, liest sich das eher wie Spott. Frei nach dem Motto “Tja, hättest du dir halt nicht so viel Balast auferlegt, dann könntest du jetzt viel besser leben”.

“Wir werden allein geboren und sterben allein. Aber solang wir auf der Erde sind, müssen wir zu unserem Gemeinsamen glauben stehen”(Seite 103)
“Und jene die das Alleinsein bedrückt, sollten sich in Erinnerung rufen, dass wir in den entscheidenden Augenblicken des Lebens immer allein sind. Wie das Kind, wenn es aus dem Leib der Mutter kommt. Egal, wie viele Menschen bei seiner Geburt zugegen sind, letztlich entscheidet es allein, ob es leben will. (Seite 42)
Mir scheint, bei der Bedeutung von “allein sein” ist mir etwas Wesentliches entgangen in den letzten Jahren.

Mal ganz abgesehen davon, dass sich der überaus weise Mann in diesem Buch auch noch selbst widerspricht. “Wer nicht kämpft hat schon verloren” – welch großartige Erkenntnis. Ein paar Seiten vorher ermuntert er seine Zuhörer aber zu fliehen, da der Kampf aussichtslos sei. Ok, er nennt es nicht fliehen, sondern “mit einem unsichtbaren Schwert in die Welt hinausgehen und mit ihm die Dämonen der Unduldsamkeit und Engstirnigkeit bekämpfen”, aber nichts desto trotz ist es sehr vermessen zu glauben, dass man die Antworten auf die Fragen im Alltag des Lebens wüsste. Selig sind ja sowieso nur die, die die Schriften gelesen haben und verstehen wollen. Alle anderen sind engstirnige Idioten. Amen.

Fazit

Diese Buch ist – in einem Wort – enttäuschend.

Während mich Werke wie “Veronika beschließt zu sterben”, “Der Alchimist”, oder “Der Dämon und das Fräulein Prim”, in ihren Bann gezogen und geradezu verzaubert haben, musste ich mich hier tatsächlich zwingen weiter zu lesen. Ich gebe zu, dass ich ab etwa der Hälfte die Seiten nur noch überflogen habe.
Von der künstlich erzeugten Länge durch die vielen Leerseiten mal ganz abgesehen, besteht der Text aus selbstbeweihräuchernden Geschwafel und abgedroschenen Phrasen. Und das noch nicht mal schön erzählt. Kein bisschen Zauber, kein bisschen Träumen – einfach nur aneinandergereihte Banalitäten. Sinn sucht man allerdings oft vergebens.

Nach dem Buch zu urteilen bin ich jetzt leider für den Rest meines Lebens verdammt, aber dieses Risiko will ich eingehen. Denn ich gehe mal davon aus, dass mit “Worte hören” und “Schriften lesen” nicht gemeint ist, dass man genervt den Kopf schüttelt und sich fragt, was das eigentlich soll.
Finger weg.

“Doch selig sind die, die die Worte hören oder die Handschrift lesen, denn der Schleier wird für immer zerreißen und es wird nichts Verborgenes mehr geben, das ihnen nicht offenbart wurde. (Seite 183)”

1/5 Sternen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

3.8 von 5 Sternen (93 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (45)
4 Sterne:
 (15)
3 Sterne:
 (12)
2 Sterne:
 (9)
1 Sterne:
 (12)
 
 
 
EUR 17,90
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent