Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

40 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder mal ein Sahnestück abgeliefert!, 29. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Mystery of Time (Limited Digibook) (Audio CD)
Hier ist es also, das neue AVANTASIA Werk von Mastermind Tobias Sammet. Die Erwartungen waren hoch. Und im Vorfeld machte mich die Nachricht, das Jorn Lande nicht mit an Bord gegangen ist, schon etwas traurig. Umso mehr habe ich mich aber auf die neuen Gastsänger wie z.B. Biff Byford (Saxon) gefreut.

Hier folgt meine Rezension zu einem ganz besonderen Album:

SPECTRES

Mit großem Orchesterbombast und Gänsehautmelodie wird der neueste AVANTASIA Longplayer eingeläutet.

Tobias trällert eine kleine Einleitung bis das Ganze in einen absoluten Ohrwurmrefrain übergeht. Mehrstimmige Gesänge, tolle Melodien und noch mehr Bombast unterstreichen das Titelstück. Gegen Ende folgt noch ein Break und das Tempo wird gefühlvoll gedrosselt. Besser kann ein Album nicht starten. Großartige Nummer!

THE WATCHMAKER'S DREAM

Doublebass gepaart mit guter Laune Melodie lassen den zweiten Song des Albums direkt in die Gehörgänge wandern. Toller mehrstimmiger Refrain und ordentlich Tempo zaubern ein Grinsen ins Gesicht des Zuhörers.

So darf es weitergehen!

BLACK ORCHID

Ein treibender Rhythmus, unterlegt mit erneut genialer Orchestrierung und einem schweren Metal-Riff eröffnen mit Black Orchid eine der vielen Perlen des Albums. Bewusst eingesetzte Gesangspassagen der Gastsänger und ein erneut unglaublich einprägsamer Refrain lassen langsam keinen Zweifel mehr offen, dass es sich hier um etwas ganz Großes handeln könnte. The Mystery Of Time hat bereits nach dem dritten Stück einen fühlbar unauslöschbaren Platz in meinem Metal-Gedächtnis hinterlassen. Besonders die Gast-Gesangseinlagen von Biff Byford (Saxon) haben mich bei diesem Stück gefangen. Es ist schon unglaublich, wer sich mittlerweile schon alles an Bord des AVANTASIA Flaggschiffs befindet.

WHERE CLOCK HANDS FREEZE

Gänsehaut-Orchester mündet hier in ein Trommel- und Leadgitarrengewitter. AVANTASIA Kenner wissen gleich, dass hier nur DIE Stimme des Gottes aller Vocals, Michael Kiske, folgen kann. Keine andere Stimme passt zu diesen schnellen, melodiösen Nummern nur ansatzweise so gut wie die von Michael. Ich bin überglücklich, dass er einen festen Bestandteil der AVANTASIA Werke darstellt. Ich kann es jetzt schon kaum erwarten, ihn wieder live mit Tobi auf der Bühne zu sehen. Für mich die eingängigste Nummer des Albums mit einem Refrain für die Ewigkeit.

SLEEPWALKING

Hier kommt die erste Schnulze von The Mystery Of Time. Gemeinsam mit Cloudy Yang liefert Tobias Sammet diese ruhige Nummer ab. Warum gerade dieser Song als Singleauskopplung und sogar für einen Videodreh ausgewählt wurde, kann sich mir nicht so recht erschließen. Das Liedchen ist zwar nicht wirklich schlecht, aber für mich einfach zu flach. Beim Dauerhören von The Mystery Of Time ist dies der Song, den ich immer gerne mal weiterdrücke.

SAVIOR IN THE CLOCKWORK

Mit 10:40 Minuten Spielzeit kommt nun der längste Song des Albums. Nach einem kurzen Intro wird hier ordentlich an der Temposchraube gedreht. Double-Bass Gewitter und High-Speed Gitarren wissen sofort zu gefallen. Mit den ersten Gesangstönen wird es wieder langsamer und die Gastsänger dürfen sich im Vers ordentlich austoben. Im Refrain wird es dann wieder flotter und Tobi übernimmt das Regiment. Schon wieder super Melodien (woher nimmer Tobi nur all diese Ideen?) und das gute Laune Feeling macht sich wieder breit. Gegen Ende folgt noch ein Break mit bluesigen Elementen und tollen Gesangseinlagen vom Saxon Shouter und Tobi himself.

INVOKE THE MACHINE

Pretty Maids Sänger Ronnie Atkins unterstützt hier auf beeindruckende Art und Weise Tobi bei den Vocals. Mit jedem Hördurchlauf zündet der nicht sofort eingängige Song bei mir immer mehr. Schnelle Nummer mit toller Gitarrenarbeit und einem genialen Ronnie Atkins!

WHAT'S LEFT OF ME

Und auch ein zweites Liebesliedchen ist enthalten. Im Gegensatz zu Sleepwalking geht dies bei mir aber auch sofort durch die Ohren, direkt ins Herz. Klasse Kerzenlichtnummer mit der Zuckerstimme von Mr. Big Sänger Eric Martin. Eine der besten Balladen der bisherigen AVANTASIA Werke.

DWELLER IN A DREAM

Der Turbo wird mit ordentlich Melodie wieder gezündet. Und da darf er natürlich nicht fehlen. Erneut veredelt Michael Kiske mit seinem Goldkehlchen den Song! Ich kann von dieser Stimme einfach nicht genug bekommen. Vielleicht sollte Tobi mit Michi ein gemeinsames Werk nur mit solchen Nummern veröffentlichen. Ich denke, sie würden alle Rekorde schlagen...

THE GREAT MYSTERY

Der letzte Song des Meisterwerks schlägt mit 10:02 Minuten Spielzeit zu Buche. Und hier wird etwas ganz besonderes geboten. Auf jedem Album war bisher eine Nummer dieser Art vertreten. Durch Vielseitigkeit, unglaubliche Chören und die geschickte Verteilung der Gastsänger entstand eines der besten AVANTASIA Stücke! Hier wird auf beeindruckende Art und Weise das Können von Tobias Sammet unter Beweis gestellt. Was dieser zierliche Typ mit EDGUY und AVANTASIA zu leisten vermag, ist einfach unglaublich. Was alleine in diesem einen Song Platz findet, bringen andere Songwriter auf einem ganzen Album nicht zustande. Ich ziehe an dieser Stelle meinen Hut vor Tobi!

Dieser letzte Song ist das Gütesiegel für das vermutlich beste Album des Jahres!

Ich muss ganz ehrlich sein, dass ich meine Zweifel hatte, ob Tobi die Erwartungen überhaupt noch erfüllen kann, nachdem er die Messlatte bisher selbst in solchen Höhen festgelegt hatte. Und er hat es wieder mal geschafft und noch eine Schippe draufgelegt!

Nun bleibt mir nur noch, dieses Album jedem Metaller, Rocker oder einfach nur Leuten mit Gespür für tolle Musik ans Herz zu legen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 17 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 30.03.2013 12:18:13 GMT+01:00
Ingo Petzny meint:
Sehr schön geschrieben, vielen Dank!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.03.2013 13:00:36 GMT+01:00
Mysteria meint:
Danke für das Lob! Freue mich, wenn sich mal jemand persönlich meldet.

Veröffentlicht am 01.04.2013 13:05:17 GMT+02:00
Mysteria meint:
Auch ein Danke von mir. Sehr schöne Rezension, die auch mal kritisch ist, wenn es denn angebracht ist kritisch zu sein - z.B. bei Sleepwalking. Habe auch den Weiterdrückreflex bei diesem Lied ;-).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.04.2013 15:12:41 GMT+02:00
Mysteria meint:
Danke!

Veröffentlicht am 05.04.2013 21:37:48 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.04.2013 01:45:52 GMT+02:00
Mich interessieren vor allem die namhaften Gäste... Genial !

Ansonsten: Wer "Edguy" mag, kann auch dieses Werk einfach nur mögen. Daumen hoch !

Für 'ne Rezi reicht's allerdings noch nicht...

Dafür bin ich viel zu sehr Fan des ureigenen kernigen Heavy-Rocks. So freue ich mich sehr auf das neue Album von Uriah Heep, das ernstzunehmenden Verlautbarungen zu Folge dieses Jahr noch kommt.

Aber durch diese "Uriah Heep-Neigung" höre ich schon länger gerne "Edguy". Aufmerksam wurde ich auf diese Band um T. Sammet unter anderem vor 2 Jahren durch die Zeitschrift "ROCKS" (die ich liebe...).

Nur mit diesem neuen "Avantasia-Opus" muss ich erst noch etwas warm werden. Ich bin auf dem besten Weg...

Gruß
Martin Böhmer

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.04.2013 22:16:54 GMT+02:00
Mysteria meint:
Na dann... Daumen hoch!

Uriah Heep sind natürlich eine Legende.

Ich bin Fan von Ken Hensley, dem ehemaligen Keyboarder der Band. Sein Soloalbum "Blood On The Highway" hat mich sehr beeindruckt. Hier war ja auch Jorn Lande Gastsänger, der bei AVANTASIA bei den letzten Alben auch eine tragende Rolle gespielt hat.

So klein ist diese Welt ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.04.2013 14:37:01 GMT+02:00
Ja...

Ich kenne Jorn Lande auch... Aber nur vom Hensley-Album.

Es ist schon erstaunlich, wieviel Anerkennung dieser Tobias Sammet mit seinen Projekten (Edguy + Avantasia) inzwischen bekommt und es schafft, sich mit weltbekannten Sängern und Musikern zu umgeben. Als Rockmusiker aus dem beschaulichen Hessen...

Veröffentlicht am 08.04.2013 08:12:09 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.04.2013 08:13:06 GMT+02:00
Philippe V meint:
Hallo,

Sehr schön und lehrreiche Rezension Ihrerseits. Habe die "neue" in der limited Earbook Edition gekauft (sehr schönes Artwork) und letzte Woche erhalten, jedoch ist es immer noch verschweisst..... *SCHÄM*

Ihre Rezension hat mir so richtig Lust gegeben die Plastikfolie zu entfernen und mir das neue Werk genau anzuhören. Bravo und danke.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.04.2013 21:32:34 GMT+02:00
Na, dann wech mit der Hülle... Lohnt sich...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.04.2013 22:25:03 GMT+02:00
Mysteria meint:
Danke!!! Und jetzt aufmachen und genießen!
‹ Zurück 1 2 Weiter ›