Kundenrezension

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tongewordene Dystopie, 30. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Unknown Pleasures (Audio CD)
In meinem Schrank nehem Joy Division einen Ehrenplatz ein. Die beiden Alben, die drei Livebootlegs, einige der unterschiedlichen und unzähligen Sampler u.a. die drei wichtigsten Complete BBC Recordings, Substance und Still, das Album der PräJoyDivisionBand Warsaw, den Ian Curtis Film Closer, eine Doku und und und.
Und das sicher nicht ohne Grund, alles beginnt mit Unknow Pleassures, dem kalt monochromen und monotonem Klangerlebnis, das aus Punk entgültig Postpunk machte und Dark Wave bzw. New Wave entgültig definierte als die Abkehr vom althergebrachtem Punk. Das JD sich nach einem Sex Pistols Konzert gründeten ist nicht nur eine jener bezeichnenenden Legenden um diese Band sondern spricht auch für sich wenn es um die Herkunft der Kraft dieser Band geht. Sie sind immer noch wütende desillusionierte junge Männer doch das einst geschriene No Future nimmt plötzlich Form an und diese Jungen Männer tragen Gewichte aus Generationen auf ihren Schultern. Unknow Pleasures zeichnet eine düstere kalte schwarze Zukunft die jener Vision von Burgess und Kubricks Clockwork Orange entsprach. Ein hämmernder Bass, eine heulende Gitarre, ein metronomartig kaltes Schalgzeug und Ian Curtis entsetzter Bariton der eine selbsthassende und selbstzerstörische Lyrik vorträgt. Da tun sich Abgründe auf. Mit Punk hat das alles kaum noch etwas zu tun, außer dem abgehetztem Interzone. Und außer diesem Stück bestechen die Songs durch wenn auch kalte so doch hypnotische Rhytmik. Bei manchem Durchlauf frage ich micht ob die Gitarreüerhaupt nötig sei, doch in so wundersamen Augenblicken wie I remember nothing kommt dann auch das Instrument zu voller Entfaltung. Wobei auh hier gesagt sein muss, dass volle Entfaltung dabei den Industrialbeeinflussten Nutzen fern jeder Rockmusik meint. Plötzlich ist die Gitarre ein bitteres Organ, eine eigene Ausdrucksform, ja fast Jazzinspirert, eine ganz eigene Angelegenheit die ebenso mit dem Inhalt und der Botschaft der Musik kämpft wie die angemerkte Lyrik.
Unknow Pleasuers ist ein kalte Abgrund, nachdem man den Schritt über die Klippe gewagt hat. Die suizidale Tendenz von Curtis ist mehr als Spürbar, und Martin Hannett machte sie zur Essenz dieses Albums. Er schraubte den Bass in der Vordergrund, das Schlagzeug tiefer und ließ die Gitarre, sofern sie im klassischen Rocksinn agierte, wie einen meit verlorenen Kontrastpunkt in dieser kalten Düsterniss erscheinen. Der einzige warme Lichtblick erstick in einem Meer aus toten Neonröhren und endloser Dunkelheit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Dinslaken

Top-Rezensenten Rang: 961