Kundenrezension

35 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Viel Schnickschnack aber keine Bildqualität..., 4. Mai 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Canon IXUS 510 HS Digitalkamera (10,1 Megapixel, 12-fach opt. Zoom, 8,1 cm (3,2 Zoll) Touch-Display, WiFi, Full-HD) schwarz (Elektronik)
Habe schon einige Wochen auf das neue Kompakt-Flaggschiff von Canon hin gefiebert. Mein Urteil fällt jedoch eher enttäuschend aus. Dazu aber mehr im Detail weiter unten. Noch ein Hinweis vorneweg: Meine Referenz ist die Canon IXUS 850IS (ebenfalls eine Kompaktkamera die nur leicht größer ist).

OPTIK + HANDLING
Top! Sehr stylisch, sehr schick, sehr klein. Wenig Tasten da Touch und alle Tasten gut erreichbar. Das Menü wirkt Canon typisch aufgeräumt. Wer Canon kennt wird schnell alles finden. Anleitung unnötig. Einzig für Leute mit etwas klobigen Fingern kann das Touch-Display eine Herausforderung werden. So richtig glücklich fühle ich mich auch nicht damit. Ist wohl aber auch eher eine Frage der Gewöhnung.

BATTERIE + SPEICHERKARTE
Gut zugängliche Fächer sowohl für die Batterie als auch für die Speicherkarte. Ja, es sind zwei unterschiedliche Fächer. Die Batterie wird nicht vom Deckel in der Kamera gehalten sondern von einem extra Haken, also sehr gut. Die MicroSD-Karte könnte für Menschen mit großen Händen oder schlechteren Augen schon ein Problem darstellen.

BILDQUALITÄT
Und hier habe ich mein Problem. Ich finde die Bildqualität sollte DER Hauptgrund für die Wahl einer Kamera sein. Die schönste Kamera verliert ihren Reiz wenn sie keine vernünftigen Bilder macht. Nun wie erwähnt ist meine Referenz meine alte IXUS 850IS. Also beide Kameras an, fester Punkt auf dem Tisch ausgesucht und Fotos vom selben Objekt gemacht: Esszimmer mit Tisch, Stühlen, Bild an der Wand, Stehleuchte und Pflanzen. Entfernung bis zur Wand ca. 3,5 Meter. Der Raum ist relativ dunkel und die Stehlampe in der Ecke ist an. Das Ergebnis ist ernüchternd. Ich habe es nicht geschafft, ein besseres Foto mit der neuen IXUS 510HS als mit der alten 850IS zu machen.
Mit meiner alten Kamera habe ich einfach die Autofunktion eingeschaltet, 2 Sek. Auslöseverzögerung eingestellt (damit ich nicht wackele) und die größte Auflösung mit der feinsten Einstellung. Die Kamera hat automatisch den Blitz verwendet und das Foto gemacht ' meine Referenz.
Mit der neuen Kamera habe ich zuerst den Auto-Modus in allen Varianten probiert. Nette Bilder aber es fehlt die Detailschärfe und die Helligkeit unter dem Tisch und auf der gegenüberliegenden Seite der Lampe. Warum? Weil die Kamera kein Blitzlicht benutzt hat. O. K. nett, konnte meine alte nicht. Aber da hat mir das Foto mit Blitzlicht auch viel besser gefallen. Also Blitzlicht auch bei der neuen an. Geht aber nicht im Auto-Modus ' kannte ich bereits von meiner alten wenn es zu hell war. Also auf P (Programm) gestellt und nochmal alle Einstellungsvarianten durchgearbeitet. Ergebnis: Selbst die beste Version mit Blitzlicht kommt nicht ansatzweise an meine alte Kamera heran. Ich bin echt überrascht und dachte zuerst an eine Verwechselung. War aber keine. Die Farben sind frischer, die Konturen klarer, die Details besser zu erkennen.
Beispiel 1: Bei meiner Stehlampe fehlt auf den neuen Fotos der Schirm! Da ist stattdessen nur ein heller Fleck mit leichten Konturen. Das Gegenteil bei meiner alten Canon. Der Schirm ist 1A zu sehen.
Beispiel 2: Bei der Pflanze auf der gegenüberliegenden Seite der Stehlampe sind bei der neuen Canon gerade noch so verwaschen die Blätter zu sehen. Dagegen sind die Kanten der Blätter und auch der Blumentopf auf dem Foto der alten Kamera klar besser. Bei der neuen Kamera sieht es aus als hätte jemand noch einmal drüber gewischt.
Nun gut jetzt könnte man sagen, waren ja nicht die Punkte auf die zentriert wurde. Richtig. Beide Kameras habe ich auf die Mitte des Tisches fokussiert und auch da schneidet meine alte Kamera mit mehr Schärfe, weniger Kantenverwischungen und besseren Farben ab.

WEITERE TESTERGEBNISSE
Nach diesem Test habe ich mir die Kamera nicht mehr weiter angeschaut. Das Ergebnis ist einfach deprimierend.

FAZIT
Ich bin enttäuscht. Machen die Hersteller doch gerade damit Werbung, dass die Kameras bei schlechten Lichtverhältnissen so gut sein sollen. Was bringt es mir, dass die Kamera ohne Blitzlicht auskommt wenn die Aufnahmen Schrott sind. Naja, Schrott ist übertrieben aber mein Anspruch ist, dass eine neue Kamera für 350 Euro zumindest meine 7 Jahre (!) alte Kompakt-Kamera gerade bei Fotos in etwas schwierigen Verhältnissen schlägt. Leider ist aber genau das nicht der Fall.
Ich bin schockiert und irritiert und begebe mich auf die Suche nach einer Alternative.

NACHTRAG
Teil 1: Erschreckend war auch, dass die Kamera bis zum ersten Foto nach dem Einschalten eine Sekunde länger braucht als meine 7 Jahre alte IXUS 850 IS! Beim Schließen das selbe Phänomen.
Teil2: Ich habe eine Alternative gefunden: DSC-WX100. 100 Euro günstiger und deutlich angenehmer als die Canon. Im Vergleich zu meiner alten Kamera sind die Fotos ähnlich scharf (oder vielleicht sogar leicht besser), haben ähnlich schöne Farben und, was mich sehr gefreut hat, eine bessere Ausleuchtung und dadurch einen insgesamt besseren Bildeindruck. Bin ich froh...

Danke an Amazon für die wie immer perfekte Lieferung und Rücklieferung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 20.07.2012 11:19:12 GMT+02:00
Super Rezi - leider stimmt alles, die Bilder sind echt lausig...

Veröffentlicht am 03.08.2012 14:05:19 GMT+02:00
V. Schulze meint:
Die cam ist nicht mal ein guter Ansatz, das ist blamabel für Canon .......

Veröffentlicht am 04.09.2012 01:33:45 GMT+02:00
F. Große meint:
Ein Tip zur Bildqualität: Im Modus P gibt es in den Einstellungen die Möglichkeit die Qualität der JPEG-Komprimierung auf "sehr fein" zu ändern. Die Qualität steigt an, da die sonst wirklich stark auftretenden Artefakte weniger werden. Leider ist diese EInstellung nur im P-Modus möglich (sieht man an der Restbildanzeige), aber ernsthafte Fotografen werden außer zum rumspielen wohl auch nur diesen Modus nutzen.

Ein Tip zum Touchscreen: Dies ist KEIN kapazitiver Screen wie beim iPhone! Einfach mal mit dem Fingernagel bedienen oder noch besser mit dem MITGELIEFERTEN BEDIENSTIFT AN DER TRAGESCHLAUFE!!

Manchmal ist es also doch sinnvoll einen Blick ins Handbuch zu werfen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.09.2012 01:54:25 GMT+02:00
Lenzen meint:
Ja, stimmt schon. Wobei "ernsthafte Fotografen" wohl niemals solch eine Kamera kaufen würden.

Und was das Touch-Display betrifft ändert der mitgelieferte Bedienstift leider gar nichts daran, dass es äußerst unpraktisch ist und die Bedienung auf einer ähnlichen Kompaktkamera ohne Touch deutlich schneller klappt. Wie unsinnig und unfortschrittlich ist denn auch ein Touchscreen für das ich noch einen extra Stift benötige, während der Kollege neben mir mit seiner alten Kamera ganz ohne Extras so nebenbei die Einstellungen ändert?!? Usability hat eben nicht zwingend etwas mit technischem Fortschritt zu tun. Letztlich bleibt es aber Geschmackssache - wem es gefällt...

Veröffentlicht am 04.07.2013 18:48:44 GMT+02:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details