Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das zweitbeste Album von Blondie, 23. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Eat to the Beat (Audio CD)
Blondie ist eine Band die fast ausnahmslos von 1976 bis 1982 gute Singles veröffentlicht hat. Die Alben dagegen sind meist durchwachsen und bieten viele Füller. Davon gibt es aber zwei Ausnahmen:
1. Blondies Meisterwerk Parallel Lines von 1978
2. das hier vorliegende Eat To The Beat von 1979
Beide Alben sind fast komplett hörbar und bieten ca. 2/3 von Blondies besten Songs.
Eat To The Beat hat mit Atomic und Dreaming zwei Überknaller an Bord. Mit Atomic war die Band soundtechnisch der Welt um Jahre voraus. Union City Blue war eine weitere Single und der dritte Klassiker vom Album.
Das Album ist das musikalisch abwechslungsreichste der Band. Von Punk (Eat To The Beat, Living In The Real World) über Reggae (Die Young Stay Pretty), Disco & Electro (Atomic), New Wave (The Hardest Part) zu Motown (Slow Motion) und Balladen (Shayla) ist alles vertreten.
Mit Sound-A-Sleep und Victor gibt aber zwei Songs die mir nicht so gefallen.
Das Remastering von 2001 geht in Ordnung. Im Booklet befindet sich noch ein Text vom Produzenten Mike Chapman, in dem er den Aufnahmeprozess der Platte beschreibt.
Als Bonustracks befinden sich noch 4 Liveversionen auf der CD. Darunter mit Heroes, Ring Of Fire und Seven Rooms Of Gloom sogar drei Cover-Versionen, die eher kurios sind.
Eat To The Beat ist das letzte gute Album der Band.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.09.2014 09:37:51 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.09.2014 09:38:52 GMT+02:00
V-Lee meint:
vollinhaltliche zustimmung meinereseits. ich war vor 2 wochen am konzert in wien (open air bei strömendem regen ;-() und von den 16 songs spielten sie ausser den 6 vom neuen album 3 von 'eat to the beat', 3 von 'parallel lines', 2 von 'autoamerican, dann noch 'call me' u. 'maria'. natürlich will man bei einer tour auch das neue material an den mann/die frau bringen, aber der rest der setlist zeigt deutlich, dass sie sehr gut wissen, dass PL u. ETTB ihre besten alben waren. die neuen songs waren live übrigens sehr stark in ihrem 70er jahre new wave/post punk sound arrangiert und damit um einiges besser als die studio versionen - ein bringer waren sie dennoch nicht, dazu sind die kompositionen halt mw. einfach zu schach, aber es war dennoch ein sehr gutes konzert, weil sie fetzig und frisch gespielt haben. debbie harry hat halt mit 69 nicht mehr die stimme wie früher, aber sie hat die 'schwierigen' passagen gut kaschiert und war durchaus eine charmante frontfrau. ausserdem, haben sie als erste zugabe mit 'union city blue' einen meiner absoluten lieblingssongs gegeben, den sie auf der ganzen tour bis dahin nirgends auf der setlist hatten. ich bin jedenfalls froh sie doch noch mal live erlebt zu haben...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.09.2014 10:06:46 GMT+02:00
Habe mich vor ca. 10 Jahren fast durch den kompletten Blondie-Katalog auf CD gekauft. Ein Konzert habe ich noch nicht gesehen. In letzter Zeit waren sie auch nicht in meiner Nähe. Spielen sie noch 90 Minuten? Union City Blue ist auch einer meiner Favoriten. Parallel Lines ist unfassbar gut. Die Singles kann man fast alle hören. Vom letzten Album war ich enttäuscht, da hat mir der Vorgänger Panic Of Girls besser gefallen.
Überlege derzeit mit Albert Hammond einen alten Veteranen live zu sehen, da er bei mir in der Nähe spielt. Sehr guter unterschätzter Songwriter, er spielt auch viele Songs die er für andere geschrieben hat. Unglaublich welche Welthits alle von ihm stammen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.09.2014 14:21:36 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.09.2014 14:22:19 GMT+02:00
V-Lee meint:
ja der hammond ist schon ein songwriter gigant, fürwahr. war auch in wien - leider war ich zu der zeit grade auf urlaub. blondie haben ziemlich genau 90 min gespielt, wobei sie in wien mit 16 nummern eh das maximum der aktuellen tour gebracht haben. das letzte album von denen das ich gut fand war 'no exit' v.a. wg. des unfassbar großartigen titelsongs. auf 'the curse of' gab's noch 2-3 gute lieder, aber die letzten beiden alben sind für mich totalausfälle. da würd' ich mich mehr freuen, wenn sie ihren backkatalog mal ordentlich nach outtakes oder gut mitgeschnittenen konzerten von früher durchforsten würden.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.6 von 5 Sternen (10 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 301