Kundenrezension

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Preis-Leistung überzeugt nicht, 22. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Humantechnik CM-BT2 Bluetooth (Elektronik)
Beim Auspacken des CM-BT2 kam mir schon der Akkudeckel auf der Rückseite entgegen, der viel zu locker sitzt und ganz schnell aus Versehen verloren gehen kann. Nach dem Aufladen war eine Bluetooth-Verbindung mit Laptop und Handy schnell und unkompliziert hergestellt, meine Hörgeräte wurden automatisch erkannt. Die Lautstärke ist regelbar, das ist im Vergleich zum sehr teuren iCom von Phonak (200 Euro, keine Lautstärkeregelung, dafür mit einem sehr gut ausgewogenen und warmen Klang) ein postitiver Punkt und die Lautstärke selbst ist richtig gut. ABER: der Klang ist scheppernd, dünn, höhenlastig wie aus einem kleinen Kofferradio, einfach furchtbar unerträglich (für meine Empfindung) und nach ein paar Minuten Anwendung war mir klar, dass ich mit diesem Gerät nicht arbeiten kann. Es wäre interessant zu wissen, ob andere hörgeschädigte Menschen Erfahrung mit diesem Produkt hatten und diese hier beschreiben könnten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 17.08.2013 10:58:36 GMT+02:00
Estudiate meint:
Hallo Chrissie,
ich habe soeben Ihre Reszension zum CM-BT2 von Humantechnik gelesen. Ich kann Ihnen in allen Punkten zustimmen. Ich selbst bin beidseits an Taubheit grenzend schwerhörig. Da ich sehr musikliebend bin, suchte ich immer nach optimalen Lösungen. Nachdem ich mir erst das CM-BT2 angeschafft hatte (nachdem ich vor kurzem Digitalhörgeräte von Phonak bekommen habe), war ich zunächst davon angetan, dass man (im Gegensatz zum Icom) die Lautstärke regeln konnte, aber sehr enttäuscht von dem etwas schmalen Sound in den Bässen und den blechernen Klang in den Höhen(bzw. "Spitzen"). Was für das Icom spricht ist der warme, satte volle Klang - doch er war für mich stellenweise zu leise. Seit gestern habe ich die
Lösung gefunden: Der ComPilot vom Phonak (der Nachfolger vom Icom). Da lässt sich die Lautsärke nochmals am Gerät selbst regeln und er hat auch sonst noch einige Vorteile gegenüber dem Vorgänger und gegenüber dem CM-BT2 - vor allem der schöne, warme Klang und der "Schmelz" in der Musik.
Den konnte ich bei meinen analogen Hörgeräten besser wahrnehmen. Mit modernen Audiogeräten (MP3-Player etc.) ist der ComPilot sehr kompatibel, wobei auch da gilt: je höherwertiger der MP3-Player, desto besser kommt der Sound vom ComPilot rüber. Zugegebenermaßen: er ist teuer, aber es lohnt sich wirklich. Mein Tipp: beim Akustiker zum Testen erst einmal ausleihen. Auch mit dem FreeTel III-Telefon ist der ComPilot über Bluetooth kompatibel und es ist sehr erleichternd binaural zu telefonieren!
Viele Grüße, Diana
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.8 von 5 Sternen (5 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 96,80
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 189.930