Kundenrezension

130 von 141 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Klasse Programm, wenn nicht ..., 12. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Adobe Photoshop Lightroom 4 WIN & MAC (CD-ROM)
Vorab ein Lob an Amazon: günstiger als von Adobe direkt und schnelle Lieferung - von daher alles wie gewohnt.

Aber zum Wesentlichen:
Ich hatte mich wirklich auf Lightroom 4 gefreut, denn die neuen Algorithmen, die Adobe im Entwickler-Modul u.A. für Lichter, Schatten und Klarheit entwickelt hat, sind schlicht brilliant. Ebenso wie die erweiterten Möglichkeiten des Korrekturpinsels (z.B. Bildrauschen lokal begrenzt zu behandeln), ein auf den Druckprozess abgestimmter - bei entsprechendem Duckerprofil - funktionierender Softproof, das Karten/gps-Modul und dessen Einbindung in die Anzeigefilter lies mich nach einem zugegebenermaßen kurzen Test der Beta zum "early-adopter" der Vollversion werden.

Und jetzt das große wenn und aber: Lightroom 4 ist, sofern man einen bestehenden Katalog bzw. bisher über Lightroom verwaltete Bilder in den aktuellen 2012 Prozess migrieren will, nicht für den Produktiv-Einsatz geeignet.

Das liegt an zwei wirklich üblen Bugs, die mittlerweile auch von Adobe offiziell bestätigt sind.
Erster Bug: bei der Migration von Bildern aus LR 3.x in LR 4 werden bisherige Anpassungen an den Gradationskurven komplett zerlegt - einfach mal googlen nach "chrismarquardt" und "lightroom 4", da gibt es dann auch den Link zum Eintrag des Adobe-Bugreports.
Zugegeben, das war mir bewusst, als ich zu LR4 migrierte. Aber da ich in LR seltenst Graduationseinstellungen vorgenommen habe, kann ich damit leben.

Viel Schlimmer und nicht tragbar für mich allerdings ist ein Bug, der die wichtigen Regler der Rauschunterdrückung inaktiv schaltet: habe ich ein Bild in LR 3.x entrauscht und nehme ich für das Bild ein Update in den neuen 2012-Prozess vor, sind im Entwickler-Modul die Untereinträge beim Luminanzraucshen "Details" und "Kontrast" ausgegraut.
Noch schlimmer: schalte ich zurück auf den 2010er-Prozess, ist auch noch der Detail-Regler beim Farbrauschen nicht mehr einstellbar. Googlen nach "nsonic lightroom 4" bringt hier den Link zur offizielle Adobe-Bestätigung.

Mein Fazit: Klasse Programm, sofern Adobe diese beiden Bugs beseitigt. Solange das nocht der Fall ist, würde ich von einem Update bestehender Bildkataloge dringend abraten.

3 Sterne, weil ich die neuen Funktionen von LR4 will und ich mir einigermaßen sicher bin, dass Adobe zeitnah ein Update liefert.

Für den status quo des Programms wäre aber wohl eher ein Stern angemessen, denn konkret werden bei Migration in die vorliegende LR4-Version (bzw. in den 2012-Prozess) in früheren LR-Versionen vorgenommene Bild-Entwicklungen zerschossen. Dabei ist es übrigens egal, ob die Entwicklungen direkt in dng oder als xmp-Daten mit den raws gespeichert werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 7 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 10 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 14.03.2012 11:30:45 GMT+01:00
camecasi meint:
Kurze Frage zu den zwei Bugs: Betrifft das nur den "Import" von bearbeiteten Bilder von LR3 zu LR4?
Also das Problem tritt bei einem kompletten Neueinstieg in LR4 nicht ein?

LG
Carsten

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.03.2012 12:03:42 GMT+01:00
Die beiden von mir beschriebenen Fehler betreffen nur die Migration aus LR3.x - bei einem Neueinstieg kommen die Fehler nicht zum tragen.

Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum die Bugs in der Betaphase niemandem aufgefallen sind, denn natürlich überführt niemand einen bestehenden Produktiv-Katalog in eine Betaversion.

Veröffentlicht am 15.03.2012 09:08:46 GMT+01:00
Peter Pan meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.03.2012 22:17:41 GMT+01:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.03.2012 12:51:38 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.03.2012 12:59:20 GMT+01:00
P. Wulfert meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 18.03.2012 17:47:54 GMT+01:00
Bueffel meint:
Den Bug mit der Rauschunterdrückung kann ich so nicht vollständig nachvollzeihen. Tatsächlich sind bei importierten Bildern aus Prozess 2010 mit Entrauschung die Regler Details und Kontrast ausgegraut. Sobald ich aber die Bilder auf Version 2012 aktualisiere, sind diese Regler bedienbar.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.05.2012 00:42:32 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.05.2012 00:51:09 GMT+02:00
grummel_xy meint:
@Bueffel: Hier gibt es offenbar ein kleines Missverständnis. Es geht bei diesem Bug genau darum, dass die Regler bei Prozessversion *2010* ausgegraut sind. Das dürften sie aber nicht, weil (und das ist die besondere Ironie bei diesem Bug!) diese Regler überhaupt erst mit PV2010 eingeführt wurden (die damals vielgelobte neue Rauschunterdrückung in LR3). Sie dürfen eigentlich nur bei PV2003 ausgegraut sein, weil es diese Einstellmöglichkeiten damals noch nicht gab.

Mit anderen Worten: Für einen von LR3 übernommenen Katalog, bei dem man die Bilder zunächst auf PV2010 belassen will, kann man an diesen Bildern in LR4 keine Korrekturen mehr an den Details/Kontrast-Reglern der Rauschunterdrückung vornehmen. Es sei denn, man benutzt den Workaround, für Änderungen an diesen Reglern kurz nach PV2012 umzuschalten und dann wieder zurück (beim Zurückschalten gibt es keine automatische Umwandlung der Tonwert-Einstellungen, so dass die vorherigen PV2010-Tonwert-Einstellungen erhalten bleiben), wobei ich mir aber nicht sicher bin, ob das immer so 100%ig funktioniert. Außerdem sieht man während der Änderung an den Reglern evtl. deutlich veränderte (PV2012-) Tonwerte, was auch relativ ungünstig ist.

P.S. @Oliver Schroth: Auch wenn das jetzt etwas Wortklauberei sein könnte: Dieser Bug kann auch bei einem Neueinstieg zu tragen kommen, wenn man sich absichtlich entscheidet, die ältere Prozessversion 2010 zu benutzen (evtl. auch nur für einige wenige Bilder). Aber Sie haben natürlich insofern Recht, dass das bei einem Neueinstieg eher selten der Fall sein wird.

P.S. II. Eine allgemeine Bemerkung: Die Rezension ist vom 12.3, Bueffels Kommentar vom 18.3. Jetzt haben wir schon den 1.5, und noch immer gibt es keine offizielle fehlerbereinigte Version 4.1, sondern nur die zwei Release Candidates davon. Langsam wird es mal Zeit...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.05.2012 10:21:21 GMT+02:00
Malle meint:
Hallo.

Können Sie mir sagen, ob ich diese version von Lightroom 4 auf mehreren PCs (bzw. Laptop und PC) installieren kann? Ich hatte vorher nur die StudentVersion von LR3. Da ging es nur auf einem Computer.

mit besten grüßen...

Veröffentlicht am 03.06.2012 11:03:53 GMT+02:00
meder meint:
Seit ein paar Tagen ist das Update auf v4.1 ja nun erhältlich. Hatte schon jemand die Zeit sich anzusehen, ob damit diese hier aufgedeckten Fehler bereinigt wurden?
Wäre ich für eine kurze Info dankbar...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.06.2012 17:38:42 GMT+02:00
grummel_xy meint:
Ja, die beiden von Oliver Schroth erwähnten Fehler sind in 4.1 behoben, d.h.
- Ein LR3-Katalog wird inkl. Gradationskurven korrekt übernommen
- Die Regler der Rauschunterdrückung sind freigeschaltet, wenn man im alten Prozess 2010 arbeiten will
P.S. Es wurden auch noch jede Menge anderer Fehler behoben, allerdings gibt es wohl noch Uneinigkeit darüber, ob wirklich alle Performance-Probleme behoben wurden.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.5 von 5 Sternen (236 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (172)
4 Sterne:
 (34)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (9)
1 Sterne:
 (13)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 69,00
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 887.922