Kundenrezension

162 von 173 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Mutterland Deutschland ist toll..., 21. September 2011
Rezension bezieht sich auf: John Rambo [Blu-ray] (Blu-ray)
... denn es beschützt uns davor,
zu sehen, was wohl nicht gut für uns zu sein scheint !

Ich will nicht missverstanden werden -
ich halte eine gesunde Altersbegrenzung durchaus für sinnvoll !
Aber es kann nicht sein, daß ich mit über 40 eine extremst kastrierte Fassung kaufen soll !

Der Film an sich (in Langfassung) ist der Hammer !
Keine Selbstbereicherung in Oben-Ohne-Muskel-Darbietung,
sondern eine wirklichkeitsgetreue Darstellung dessen,
was der Mensch dem Menschen antut -
sofern er Macht hat !

5 Sterne für das Filmwerk -
aber
eigentlich nicht mal einen für diese kastrierte Fassung !

EINE FRECHHEIT !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 5 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 29 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 03.03.2012 00:11:00 GMT+01:00
EH meint:
Wie man dem Schnittbericht entnehmen kann, ist der Film wohl hauptsächlich aufgrund seiner gewaltverherrlichenden Darstellungen zensiert worden. Mir geht allerdings absolut nicht in den Schädel, was hier verherrlichend sein soll. Mir stellen sich bei diesem Film die Nackenhaare auf, wohlwissend, dass dies die pure Realität ist. Daher kann ich die Zensur in keinster Weise nachvollziehen. Eine Freigabe für Personen unter 18 wäre natürlich absolut unangemessen, soweit ist das richtig, aber für mündige Bürger im Erwachsenenalter trifft das nun wahrlich nicht zu.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.04.2012 02:24:52 GMT+02:00
Kitzwi meint:
Was leider immer wieder vergessen wird ist das NICHT der Staat, sprich die BPJM und auch nicht die FSK einen Film schneidet sondern das machen die Verlage selbst!
Die Prüfstellen sprechen für eine vorliegende Filmfassung eine Altersempfehlung aus. Dies kann auch eine Indizierung bedeuten, wie im Falle der ungeschnittenen Version von Rambo, was ja nicht bedeutet das er verboten wäre. Der Film darf dann nur nicht mehr offen gehandelt oder beworben werden.
Da dies oft eine Gewinneinbuße bedeutet beschließen einige Filmstudios dann eben bestimmte Szenen aus einen Film heraus zu schneiden um so eine niedrigere Einstufung zu bekommen.
Wenn also ein geschnittener Film auf den Markt kommt ist das im Grunde eher dem Profitdenken der Publisher zu zuschreiben und nicht den Staatlichen Organen!!

Ich weiß natürlich das dies eine unpopuläre Meinung ist und ich selbst habe auch einige Zeit gebraucht um das so zu begreifen weil sich auf den Staat ja immer so schön schimpfen lässt, trozdem ist und bleibt es aber nun einmal die Wahrheit!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.04.2012 12:13:05 GMT+02:00
Thomas Fricke meint:
Das mit dem Profitdenken trifft da allerdings eher nur auf die Kinofassung zu.
Hier ist es wirklichso, daß Filme auf z.B. FSK12 hingeschnitten werden,
damit sich mehr Leute den Film anschauen können.

Das trifft aber nicht auf die DVDs zu.
Hier wird ja oft auch neben der FSK16 die FSK18-Fassung angeboten.

Geht aber alles am Thema vorbei,
denn RAMBO ist - trotz immenser Schnitte - noch immer FSK18.
Die Langfassung ist verboten.
Und wo?
In Deutschland.
Was mich ergo dazu bringt, den Staat und seine Einrichtungen dafür verantwortlich zu machen.
Mit Profitdenken hat so etwas nun echt garnichts zu tun !

Gruß !

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.04.2012 16:43:19 GMT+02:00
EH meint:
Kitzwi: das ist ja alles richtig, schlussendlich sind trotzdem die deutschen Prüfstellen für die Schnitte verantwortlich, wenn auch indirekt.
Und die Verlage machen auch nur das, was jeder Betrieb tun würde.

Veröffentlicht am 04.05.2012 18:38:17 GMT+02:00
Nurgan meint:
Es fällt mir schwer diese Rezension nachzuvollziehen, da es ja nicht gerade ein Geheimnis ist das die ungeschnittene Fassung von John Rambo indiziert ist. Demenstsprechend kann sie bei Amazon.de natürlich nicht zum Verkauf angeboten werden.
Erst informieren, dann kaufen. Dann gibt es nicht solchen Frust. Wenn man meint man braucht die indizierte Fassung gibt es ja entsprechende Verkäufer...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.05.2012 04:05:23 GMT+02:00
tagchen meint:
"Die Langfassung ist verboten."

Das stimmt nicht !

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.07.2012 10:45:42 GMT+02:00
deke meint:
Bravo,endlich mal einer der es verstanden hat!

Veröffentlicht am 15.02.2013 21:35:40 GMT+01:00
seven meint:
wie viele Minuten sind Langfassung?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.04.2013 02:36:48 GMT+02:00
Leon meint:
Was sie hierbei nicht beachten ist, dass die Verlage die Filme ja gar nicht erst schneiden müssten wenn sie sonst nicht verboten würden. Und selbstverständlich wollen sie an dem Film, in den sie viel Geld reingesteckt haben auch was verdienen, also werden sie gewissermaßen dazu gezwungen den Film zu schneiden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.04.2013 14:14:22 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.04.2013 14:17:24 GMT+02:00
Diazepam meint:
Das ist trotzdem sogut als hätte er es selbst getan. Denn es findet eine Einschüchterung statt. Eine Erpressung. "Wenn du den film so wie er ist auf den Markt bringst, tun wir dir weh", denn wir drücken auf einen Knopf und das Ding ist indiziert. Innerhalb weniger Stunden nach dem Absenden der Rundmail an die Einzelhändler wird dein Produkt aus allen Ladenregalen Deutschlands getilgt und DU... Du bist am Ars*h.

Das ist sogar noch schlimmer als hätten sie es selbst getan
‹ Zurück 1 2 3 Weiter ›