Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Sony Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Kundenrezension

16 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kurzum: T.S.I. besitzt Geist - und somit Hirn!, 16. September 2012
Rezension bezieht sich auf: The Spirit Indestructible (Deluxe Edition) (Audio CD)
Eigentlich sollte das fünfte Album schon viel früher erscheinen, aber Nelly Furtado hat ihre alten Pläne über Bord geworfen und etwas anderes kreiert. Sie hat angekündigt, dass sie zu ihren Wurzeln zurückkehren will. Das ist ihr mit der vorliegenden Platte auch tatsächlich gelungen: THE SPIRIT INDESTRUCTIBLE ist eine Mischung aus dem quietschfidelen und überdrehtem Ethno-Pop von WHOA, NELLY!, der sie groß machte, und den synthetisch-wuchtigen Beats von LOOSE, die ihr zu internationaler Anerkennung verholfen haben. Das Werk ist quasi eine Art neu interpretiertes Best Of ihrer Hits, die von improvisierst wirkenden Sprachintros eingeleitet werden, und passt sich sehr gut dem derzeitigen Chartgeschehen an.

Der erste Anspieltipp ist auch gleich die Eröffnungsnummer SPIRIT INDESTRUCTIBLE, die wie eigentlich jedes Lied von Nelly, einen bedeutenden Hintergrund hat. Sie hat es einem Freund gewidmet, der im Kleinkindsalter seine Beine verloren hat, sich davon jedoch nie unterkriegen ließ und heute sogar Berge erklimmt. Er hat den "unverwüstlichen Geist", von dem die Ausnahmekünstlerin singt.
Weiter geht es mit der gewöhnungsbedürftigen Leadsingle BIG HOOPS (BIGGER THE BETTER), die entgegen aller Erwartungen mit einem wirren Songtext über große Ohrringe, Rucksäcke, Sex und Freiheit zu hoffnungslos übersteuerten Bässen von sich Reden lässt. SOMETHING mit einem Featuring-Part von Rapper Nas ist übrigens in derselben kleinen Sparte von Tracks einzureihen, denen man mehr Zeit gönnen muss, damit sich deren Potential entfalten kann.

In Track Nummer Drei HIGH LIFE kehrt Nelly Furtado wieder zur alten Stärke zurück und vertieft ein Thema, das sich durch ihre ganze Karriere zieht: Was kommt mit dem Erfolg und Ruhm? Das hat sie sich früher schon in ....ON THE RADIO (REMEMBER THE DAYS) gefragt. Die Krux daraus ist dieselbe wie früher: Bleibe dir treu und genieße die Zeit im Rampenlicht. Alle Angehörigen, die nicht vor Neid erblassen, sind eingeladen weiterhin zu ihr zu stehen. Und wenn nicht, was soll's? Sie kennt keine Feinde, fällt sie doch zu oft über ihre eigenen Füße (Stichwort ENEMY). Wobei angemerkt werden muss, dass HIGH LIFE durch den Rap-Part von Ace Primo mehr wie AFRAID vom LOOSE-Album als ....ON THE RADIO anmutet.

Das Thema der wahren Freundschaft weitet Nelly übrigens noch im Abschlusslied der ersten Disc aus, das den treffenden Titel BELIEVERS (ARAB SPRING) trägt. Dieser Song ist wahrlich hitverdächtig, hat kein Geringerer als Popgarant Rick Nowels mit daran geschrieben. Nelly hat bereits in der Vergangenheit mit ihm zusammengearbeitet, und zwar an IN GOD'S HANDS, und genau daran knüpft BELIEVERS zusammen mit BUCKET LIST und END OF THE WORLD von CD Zwei an. Alle drei Titel sind schnörkellos-konventionelle Popballaden, die gefühlvoll eingesungen wurden und sicherlich keine schlechte Wahl zur Singleauskopplung abgeben.

Jedenfalls berichtet die aktuellste Single PARKING LOT von süßer Nebensächlichkeit und distanziert sich von der zuvor angestimmten Seriosität aus HIGH LIFE. Es handelt sich dabei um jenen Leichtsinn bzw. Spaß, den Madonna mit ihrer derzeitigen Auskopplung TURN UP THE RADIO gerne erreicht hätte. Einfach einmal nichts tun und die Mucke aufdrehen, am besten im Auto. Mit dem passenden Sound, den PARKING LOT liefert, macht man das doch gern. Man merkt einfach die Freude der Sängerin in jedem digitalem Bit der Aufnahme an.

Einen weiteren Höhepunkt stellt WAITING FOR THE NIGHT dar. Es ist äußerst "catchy", um es neudeutsch auszudrücken. Die Akkordeonklänge, die währenddessen angestimmt werden, und die die schnelle Tanznummer zum Ende bringen, machen den Titel zu etwas Besonderem.
Hochkarätig geht es mit der Ballade MIRACLES weiter, die eigentlich sofort bei den Hörern fruchten dürfte. Hierin gibt sich Nelly ihrem Liebsten völlig hin und verwendet bei der Beschreibung religiös-esoterische Begriffe, die das Konzept des Albums von Geistigkeit aufgreifen.
Das Triumvirat aus drei starken, aufeinanderfolgenden Tracks wird mit CIRCLES abgeschlossen, das abgehakte Synthies in Dauerschleife bereithält, dabei auch mit sanftem Gesang auftrumpft ("Dial into me"- sehr bildlich).

Die Deluxe Edition von THE SPIRIT INDESTRUCTIBLE enthält, wie weiter oben schon angedeutet, eine weitere CD, die das Album mannigfaltig erweitert. Den Titel des absoluten Highlights dieser Beigabe wird meines Erachtens nach durch DON'T LEAVE ME bestritten. Diese Nummer bringt ein chilliges Reggae-Arrangement auf die Platte. Weshalb sind Nellys beste Songs immer die versteckten? Für CRY gilt dasselbe Prinzip. Die emotionale Ballade ist physisch auf CD noch nicht erhältlich, man kann sie nur exklusiv downloaden.

Rein und für sich hat Nelly Furtado mit ihrem fünften Werk THE SPIRIT INDESTRUCTIBLE eine wunderbar ausgefallene Platte geschaffen, die ihre Ideenvielfalt und Experimentierfreudigkeit von jeher bestätigt. Sie prägte solch treffende Genrebezeichnungen wie Trip-Hop sowie Ethno-Pop und schafft es gleichzeitig urban und electro zu klingen, sodass es den Zeitgeist repräsentiert. Kurzum: T.S.I. besitzt Hirn!

Warum also nur vier Sterne? Zum Einen ist die Pappverpackung der Deluxe Edition daran Schuld. Die beiden CDs wurden zusammen mit dem ausführlichen Booklet, das die Lyrics des gesamten Albums parat hält, in zwei Pappärmeln untergebracht, wodurch die Silberlinge leicht verbiegen und zerkratzen können. Das Booklet knickt aufgrund der vorherrschenden Enge schnell. Für Ästhetiker wie mich ist das nichts!

Zum Anderen leidet dieses Werk ebenso wie die meisten anderen der Popindustrie unter dem Syndrom Loudness Wars. Generell wurde der Longplayer sehr basslastig abgemischt. Allerdings wurde es damit mehrfach übertrieben, sodass ärgerliches Clipping auftritt (so geschehen in BIG HOOPS und DON'T LEAVE ME). Es ist wirklich schade, dass das rundum triftige T.S.I. durch dessen audiovisuelle Präsentation keine Bestwertung erhalten kann. So sind es dann nur vier Sterne geworden. Hoffnungsvoll warte ich eine eventuelle Vinyl-Veröffentlichung ab, die die klanglichen Defizite bereinigen könnte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 20.09.2012 12:06:14 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.09.2012 12:13:24 GMT+02:00
Thor meint:
Sehr tolle Rezension, danke!
Auch mich regen übrigens diese blöden Papphüllen auf.
Auch die Deluxe-Version vom neuen P!nk-Album ist in
so einer Papphülle gepackt und ich könnte schäumen.
Gut, Pappe ist vielleicht umweltfreundlicher als Kunststoff,
aber wer schmeißt schon CDs weg?
Ich bin fast schon so weit, mir keine Deluxe-Ausgaben
zu kaufen, aber dann hätte ich wieder die Bonussong nur
als MP3, was auch ärgerlich wäre.
‹ Zurück 1 Weiter ›