Kundenrezension

62 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Verkaufte, verlorene Magie..., 29. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Von Den Elben (Audio CD)
"Bring mich nach Haus', zu der Lichtung, wo wir uns einst trafen! Bring mich nach Haus', wo die Bäume und Gärten erblüh'n!"

Diese Verse sagen wohl alles über das Album aus, was es zu sagen gibt, denn auch ich als eingefleischter Faun-Anhänger würde gerne nach Hause zurück, wo die Gärten & Bäume noch blühen. Verständlich, wenn man sich das neue Album einmal anhört, denn für mich sind die Gärten, die einst so pulsiert haben vor Leben und gesprüht vor Fantasie, verwelkt und eingeschlafen. Ich finde mit diesem Album den Weg nicht zurück zu Faun...
Faun waren bis dato dafür bekannt, dass sie Musik gemacht haben, die sonst keiner machen KONNTE, ganz einfach weil sie besonders & andersartig war. Sie war emotional, tiefgreifend, ja, fast nicht von dieser Welt! Irgendwo magisch, mythisch, mittelalterlich. In jedem Fall aber alles andere als kommerziell und einfach zum träumen schön.
Doch mit diesem Album haben die Faune ihre Magie verloren. Sie räkeln sich im Einheitsbrei von 08/15-Mittelalterfreunden und ertrinken in einheitlichem Schlager-Folk-Gedudel. Ob sie wohl jemals wieder die Oberfläche erreichen? Wo ist die Einzigartigkeit hin? Die Liebe, die Leidenschaft hinter den Worten, dem Spiel der Instrumente? Wieso wurde dem wunderschönen Fabelwesen sein Wesen genommen und blieb nichts zurück, als eine Fabel, die von einer Zeit erzählt, als alles noch fabehlaft war.

Früher habe ich Faunlieder an LARP-Abenden gesungen, wenn die Dämmerung allmählich anbrach, man die Kerzen oder das Lagerfeuer entzündete, um den Leuten eine mystisch-schöne Geschichte zu erzählen, während der Mond aufging. Wir haben im Feuerschein zu Flötengesängen, Drehleier und Schalmaien getanzt und in fremden Zungen gesungen. Nach diesem Album hier sind die alten Zeiten vergessen und ich singe ihre Lieder in einer vollen Taverne, in der jeder ihre Lieder kennt und zum Refrain mitgröhlt.

Ich bin enttäuscht, denn von Faun erwarte ich einfach so viel mehr. Ich hoffe inständig, dass diese Art von Experiment nur ein einmaliger Weg der Selbstfindung bleibt, denn sonst geht das bisschen Mystik, dass es für mich noch gab in dieser Welt, ganz einfach verloren. Und das wäre so, so unendlich schade...

2 Sterne, weil...
...die Musiker dahinter noch immer großartige Menschen bleiben.
...die Sympathie für die Musik der Vergangenheit bleibt.
...aus Hoffnung, dass sie in Zukunft wieder an alte Werke anknüpfen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 15 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 29.01.2013 23:47:01 GMT+01:00
OcuDoc meint:
Du sprichst mir so aus der Seele, treffender kann man den neuen Weg, den Faun leider eingeschlagen haben, nicht beschreiben....schade drum

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.01.2013 09:15:45 GMT+01:00
Ich finde es beeindruckend welche Intolleranz, Spießertum und Egomanie aus vielen Rezensionen über das neue Album spricht.

Ja, das neue Album ist anders und ja, das neue Album ist kommerziell.
Wenn man aber den einzigartigen Vorgänger Eden mal vergisst so bleibt ein tolles Album mit fantastischen Musikern und Liedern die Spass machen (neutral betrachtet).

Was seid ihr für fans, das ihr tolle und sympatische (immernoch!) Musiker dafür abstraft Geld verdienen zu wollen? Etwas essen zu wollen? Dabei haben sie eben *kein* schlechtes, sondern nur ein "anderes" und kommerzielles Album abgeliefert.

Wo sind die 300 positiven Bewertungen für Eden?

Schimpfen und schlechtmachen, ja, das geht immer.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.01.2013 13:29:06 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 31.01.2013 13:33:12 GMT+01:00
Wollbart meint:
Edit: Dieser Beitrag war aufgrund des User-Beitrages von @Rarup geschrieben. Es war nicht die Rezensentin gemeint. Das hätte ich wohl deutlicher schreiben sollen.

Frank schrieb auf der Seite www.faune-in-panik.de folgendes:

<Zitatanfang>
Liebe Faune,
ihr seid bestimmt über die unglaublich vielen Stellungnahmen und emotionalen Reaktionen verwundert und vielleicht auch irritiert...die Wahrheit ist aber..., dass alle Kritiker aus großer Zuneigung und Liebe zu Eurer ehemals fantastischen Musik, sich hier und anderswo Luft verschaffen, denn wenn Ihr irgendeine ganz "nette" Band von vielen gewesen wärt, hätte man den ganzen Aufwand des Schreibens sein lassen können...aber Ihr seid uns eben überhaupt nicht egal. Faun mit all den Alben bis einschließlich Eden, gönne ich den absolut größten kommerziellen Erfolg, weil Eure Musik bis dahin Zauber und Seele besessen hat.
Dies ist nun zu einem erheblichen Teil verloren gegangen, Musik, die ich im Radio wg. Belanglosigkeit wegschalten würde. Ja, auch wenn es manchmal nervig ist, aber die Met - und Weinseligkeit der Leute auf MA- Märkten ist mir zumindest deutlich lieber, als die deutsche Schlager grölenden Sangria-Eimer-Säufer vom Ballermann. Besinnt Euch wieder auf Qualität, oder seid so konsequent und gebt dem neuen Projekt einen anderen Namen (vollkommen legitim und i.O.). Mit der vorliegenden CD habt Ihr uns ohnehin verloren und neue Milieus erobert ihr vielleicht mit einem anderen, schlagkräftigeren Bandnamen noch besser.
<Zitatende>

Ich denke, es beschreibt sehr deutlich was die richtigen Faun-Fans bewegt und bewegt hat. Dein Unverständnis zeigt, dass Du eben nicht in diese Liga gehörst, was ja auch nicht schlimm ist. Du bist das Publikum, dass Faun zukünftig ansprechen will. Viel Spaß dabei! ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.01.2013 13:46:52 GMT+01:00
Wenn man jemanden liebt, dann liebt man ihn dafür was er ist.
Soviel zum Thema "Richtiger-Faun-Fan".

Mich spricht Faun früher und heute an (ich kenne sie seit etwa 10 Jahren) und ich gönne diesen sympatischen Menschen jeden Erfolg.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.01.2013 14:03:26 GMT+01:00
Wollbart meint:
Völlig richtig. Wenn man die Personen hinter Faun liebt, dann liebt man sie auch jetzt noch. Wenn man aber die Musik liebte, liebt man eben die neuen Stücke nicht mehr. Ich habe noch nie die Personen hinter einem Bandnamen geliebt sondern immer nur deren Musik deswegen macht Dein Beitrag aus Deiner Sicht auch Sinn. Aber bitte nicht Symphatie mit Liebe verwechseln.. ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.01.2013 14:13:47 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.01.2013 14:14:45 GMT+01:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.01.2013 14:51:00 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.01.2013 15:07:10 GMT+01:00
Soylentpinks meint:
@Wollbart:
Die oben angeführte Rezension würde ich ohne Murren unterschreiben. Was macht diese Kritik richtiger oder falscher, als meine? Kritisiert sie nicht dasselbe? Ich habe nirgendwo gesagt, dass ich Faun keinen Erfolg mit ihrer CD wünsche. Ich sage lediglich, dass das Besondere fehlt, eben die Seele ihrer Musik, die sonst so stark spürbar war, genau wie oben beschrieben. Natürlich ist mir diese Art von Musik immer noch um Längen lieber, als irgendwelche andere, tatsächlich kommerzielle Musik, aber.. es ist einfach so vieles nicht mehr da, wo es einmal hingehört hat. Klar Veränderung ist immer gut, aber für mich ist dieser Weg einfach nicht mehr der 'Faun-Weg'. Ich werde auch weiterhin Fan bleiben, natürlich, denn ich liebe Faun auf meine Weise. Aber das Album werde ich mir deswegen trotzdem nicht kaufen, weil mir zu viel Seele fehlt.

Ganz nebenbei weiß ich auch nicht, was dich auf den Gedanken bringt, ich könnte das Publikum sein, das Faun zukünftig ansprechen will, wenn ich mich doch ganz offensichtlich gegen das neue Album ausspreche? Ich weiß auch nicht, welche Annahme dich dazu bringt, du könntest einer derjenigen sein, die beurteilen darf/kann/muss, wer ein 'richtiger' Faun-Fan ist. Was ist denn bitteschön, deiner Meinung nach, ein 'richtiger' Faun-Fan? Und wer entscheidet, wer dazu gehört?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.01.2013 14:54:25 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.01.2013 15:07:29 GMT+01:00
Soylentpinks meint:
@Rarup:
Ich für meinen Teil habe nie behauptet, ein 'richtiger' Faun-Fan zu sein, sondern nur, dass ich eingefleischter Faun-Fan bin. Was ich damit meine - ich liebe Faun und habe ihre vorherigen Alben wortwörtlich in mir aufgesogen. Ich werde Faun auch weiterhin lieben, egal, welchen Weg sie einschlagen mögen, allein schon dafür, dass sie in der Vergangenheit ganz großartige Musik geboren haben. Trotzdem muss ich doch nicht mit allem einverstanden sein, was sie tun und darf es doch offen kritisieren, oder nicht? Freie Meinungsäußerung ist in Deutschland (noch) nicht verboten. Ich muss ja auch nicht mit allem zu 100% zufrieden sein, was meine Eltern oder meine Kinder tun, nur weil ich sie liebe ;-)

Und natürlich gönne ich ihnen weiterhin den Erfolg, etwas gegenteiliges lese ich in meiner Rezension nicht. Ich werde mich nur nicht an diesem Stückchen beteiligen, wie zuvor. Ganz einfach weil es mir nicht gefällt, was ich da höre. Das steht mir doch frei, oder?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.01.2013 14:58:31 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.01.2013 15:07:50 GMT+01:00
Soylentpinks meint:
@Wollbart:
Es kann sein, das das in der Rezension nicht ganz klar raus kommt, das mag durchaus sein. Natürlich mag ich Faun. Auch weiterhin. Es sind tolle Menschen, mit einer Einzigartigkeit in Herz & Seele, die sie auch weiterhin in sich tragen werden. Ich mochte auch ihre Musik, denn sie hat einfach viel in mir bewegt. Die 'neue' Musik allerdings, für die habe ich weitaus weniger Sympathie übrig, als zuvor. Mir gefällt sie einfach nicht, es ist irgendwie für mich 'weniger' Faun.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.01.2013 15:01:40 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.01.2013 15:02:26 GMT+01:00
(bezieht sich auf den vorletzten Eintrag)
@Soylentpinks:
Du verwirrst mich. Wen sprichst Du an?
Im Prinzip sagst Du doch im ersten Absatz etwas ähnliches wie ich: für sich betrachtet ist die Musik gut, für einen Faun-fan mit seinen Erwartungen aber eine kalte Dusche. Stimmt das so ungefähr?
Auch wünscht Du ihnen dennoch Erfolg mit ihrer CD. Dir ist aber schon klar, dass ->die Menge<- von 1-Sterne Bewertungen da kontraproduktiv ist? Zumal auch gegebenenfalls unangebracht?
Dummer Weise ist die Mehrzahl der Guten Bewertungen tatsächlich ... hmmm ... nicht sehr überzeugend.

Zum zweiten Absatz:
"Ganz nebenbei weiß ich auch nicht, was dich auf den Gedanken bringt, ich könnte das Publikum sein, das Faun zukünftig ansprechen will, " -> das hat Wollbart geschrieben und meinte (behaupte ich) mich damit.

Zum "Richtigen Faun-Fan":
Das hat ebenfalls Wollbart ins Spiel gebracht und ich bin da ganz auf Deiner Seite ;-)
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 20.094