Kundenrezension

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Kitschige, einseitige und unkritische US-Propaganda, 24. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Pearl Harbor (Movie-Edition, Einzel-DVD) (DVD)
An den Bewertungen ist recht gut zu erkennen, was hier passiert ist: ein Film, der sich sowohl einer Katastrophe (hier: Krieg) als auch der Liebe widmen will muss einfach polarisieren. Das ist durchaus in Ordnung, aber: weder die eine, noch die andere Geschichte ist auch nur annähernd akzeptabel umgesetzt. Ähnliches galt schon für "Titanic", auch wenn sich hier noch so viele mit der rosaroten Brille gegen einen Vergleich aussprechen.

Im Detail betrachtet ist die Story um den japanischen Angriff auf Pearl Harbor sogar die unerträglichere - trotz sehr guter Special Effects. Unerträglich daran ist der sture Patriotismus, der alles andere überdeckt. Wir haben es hier mit einer völlig unkritischen, historisch noch dazu unrichtigen US-Propaganda zu tun, die ihresgleichen sucht. Dazu kommt, dass die Schauspieler in diesem Handlungsstrang dermaßen aufgesetzt und klischeehaft agieren, dass es fast schon komisch ist. Vor allem der von mir eigentlich sehr geschätzte Ben Affleck enttäuscht als todesmutiger Pilot auf ganzer Linie - es sei denn man steht auf glorifizierende Heldengeschichten. Als Ausrede ist immer wieder zu lesen, dass der Film nur unterhalten soll - hier passiert das jedoch nicht, zumindest nicht in dem Sinne, wie es wohl vom Regisseur grundsätzlich vorgesehen war. Mag sein, dass sich Teenies (und natürlich ein Großteil der erwachsenen Amerikaner) tatsächlich mit diesem Schwachsinn identifizieren können, in Europa wirkt es bestenfalls lächerlich, schlimmstenfalls höchst bedenklich, vor allem wenn man die Darstellungen der japanischen Gegner betrachtet. Der kriegerische Teil des Filmes ist also nicht nur misslungen, er ist für einen halbwegs reflektierenden Zuschauer eigentlich unzumutbar (natürlich ist das nicht der einzige Film, in dem es so ist, nur am Rande bemerkt).

Zur zweiten Storyline, einer vor Klischees und Klebrigkeit nur so triefenden Liebesgeschichte, braucht im Prinzip nicht viel gesagt zu werden, man kennt sie ja aus anderen Filmen oder Soaps zur Genüge. Hier sollte wohl vor allem die amerikanische Jugend auf die übliche prüde Art begeistert werden, was wohl auch gelungen ist. Das dürfte wohl auch die Hauptintention des Regisseurs gewesen sein, diesen Handlungsstrang überhaupt zu verwenden - das Anlocken von Teenies und die Möglichkeit, seinen Film doch auch irgendwie familiengerecht zu machen. Mehr dürfte nicht dahinterstecken, der fehlende Tiefgang in der Geschichte würde es auch nicht zulassen.

Somit sind auch die unterschiedlichen Bewertungen recht schnell erklärt - die jungen Mädels stehen natürlich auf Ben Affleck und Co., ebenso auf schmalzige Liebesschnulzen und können damit nicht anders: 5 Sterne, obwohl die Mehrzahl nicht einmal den Namen des Filmes richtig schreiben kann. Umgekehrt gibt es unter den Männern wohl einige, die einen Film nur wegen der Spezialeffekte positiv zu bewerten scheinen - die Liebesgeschichte dürfte die eher weniger interessieren. Zum Glück - und auch zu meiner Überraschung - gibt es allerdings doch recht viele Leute, die den Film als das entlarven, was er bei allem guten Willen wirklich ist: ein propagandistisches, klebrig-süßes Machwerk übelster Sorte, von einem sich selbst überschätzenden Regisseur auf unerträgliche Länge aufgebläht und frei von jedem Tiefgang.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 07.08.2012 21:19:32 GMT+02:00
Also ich habe dieser Schnulze immerhin 3 Sterne gegeben.
Zum einem weil ich mich sehr stark für die Geschichte des 2. WK, vor allem aber für die des Pazifikkrieges interessiere.
Ich hätte mir auch auch einen besseren Film a la Tora Tora Tora erhofft, welcher meiner Meinung nach um Längen besser ist als dieser hier.
Aber das hier ist immernoch ein Spielfilm, wenn auch einer mit einer unpassenden Handlung, dafür aber Handwerklich sehr gut gemacht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.11.2012 14:50:53 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.11.2012 14:51:54 GMT+01:00
Stefan T. meint:
Nunja, wenn man sich "sehr stark für die Geschichte des 2. WK (interessiert)", kann man dem Film eigentlich erst recht keine bessere Bewertung geben. Dass die Liebesgeschichte Müll ist: geschenkt! Aber gerade die historische Seite ist doch für jeden halbwegs an diesem Konflikt Interessierten ein Schlag ins Gesicht. Es stimmt einfach nichts! Da reißen dann auch die - zugegeben - sehr guten Effekte nichts raus.

Was noch zu klären bleibt: Was heißt "handwerklich sehr gut gemacht"? Hier gibt es meiner Ansicht nach drei Ebenen:
- handwerklich gut gemacht = historisch gut recherchiert... siehe oben!
- handwerklich gut gemacht = schauspielerisch und filmtechnisch gut umgesetzt... trifft meiner Meinung nach nicht zu. Dafür sind die falschen Schauspieler in den falschen Rollen zu sehen und das Drehbuch ist einfach eine Katastrophe.
- handwerklich gut gemacht = gute Effekte, Kulissen, Sound, Bild usw. ...hier gibt es einen Daumen nach oben, optisch und akustisch macht der Streifen einiges her.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.2 von 5 Sternen (363 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (141)
4 Sterne:
 (50)
3 Sterne:
 (34)
2 Sterne:
 (29)
1 Sterne:
 (109)
 
 
 
EUR 9,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent

Stefan T.
(TOP 1000 REZENSENT)   

Ort: Wien

Top-Rezensenten Rang: 813