Kundenrezension

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Neuer Stil nicht für jedermann, aber..., 3. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: We Rule the Night (Limited Edtion im Digi Pak) (Audio CD)
Sonic Syndicate hatten sich von ihrem Clean Vocal Frontmann Roland getrennt und gingen getrennte Wege. Ein neuer Sänger war aber schnell gefunden Nathan J. Biggs. Laut video tagebuch der Band soll dieser ja sehr gut in die Band passen und scheinbar tut er es auch. Das neue Album jedoch zielt in eine komplett neue Richtung und mag so manchen alten Sonic Syndicate fan erschüttern.

Das Album beginnt mit dem Song "Beauty and the Freak" klingt schon sehr seltsam aber das Intro klingt gut aber es fällt direkt auf das es irgendwie nicht mehr nach dem alten Stil klingt. Trotzdem finde ich das Intro sehr gut jedoch konnte mich der refrain nicht überzeugen. Eine sehr emotional ja eher schon weinerliche Stimme die davon singt wie hässlig sie sich fühlt, NICHT MEIN GESCHMACK!
Diesem Lied würde ich wegen dem coolen Intro und den netten Riffs 5 punkte geben ziehe jedoch punkte wegen der weinerlichen Stimme von Nathan punkte ab.
3/5 Punkte.

Der Zweite Song "Revolution Baby" klingt vom Titel her nach alt und neu... das Baby klingt ziemlich irritierend. Der Song startet jedoch mit fetten Riffs und Drums welche einen doch zum Springen und Pogen verleiten. Der Text selber spricht mich mehr oder weniger an. Der neue Sänger macht hier einen Guten Job jedoch finde ich den Text an manchen Stellen nicht so toll.
4/5 Punkte.

Der Dritte Song "Turn it Up". Der Song wo ich die meisten Meinungen spalten. Ich persönlich finde den Song an sich gut für eingesessene Sonic Syndicate fans aber ist es ein Schlag ins Gesicht. Live konnte der Song nicht überzeugen und das Video ist auch geschmackssache die Frauen waren nähmlich total hässlig...
An sich ein moderner Metal song.
Meine Punktzahl 5/5 Punkte

Nummer 4 auf dem Album lautet "My Own Life" ein wohl sehr emotionaler als auch Langsamer Song. Auch hier immer wieder der Aufschrei von eingefleischten fans und deren enttäuschung doch neutral betrachtet ein von den lyrics her sehr guter Song. Für eine Party eher ungeeignet und für zweisamkeit einw enig zu emotional.
3/5 Punkte

Titel nummer 5 lautet "Burn this City". Voher auch als EP erschienen fällt beim ersten höhren auf das sich die Album Version drastisch unterscheidet. Hier wurde viel nachbearbeitet und das eher zum negativen. Der Song wurde mit viel zu viel Elektronischen Tönen zugebaut und die Stimmen wurden so komisch runter gedreht das man meint man hat eine schlechte raubkopie erwischt. An sich wieder ein eher moderner Metal song jedoch ganz mies produziert.
2/5 Punkten

Platz 6 in dem Album "Black and Blue" ist einer der Songs den ich absolut nicht gerne höhre da er nichts besonderes bietet. Für mich ein schlechter song und beim höhren werd ich eher Grün und Blau.
1/5 Punkte

Song 7 "Miles Apart" beginnt mit einem recht guten Intro wird jedoch zu anfang von einer total seltsamen Stimme verhunzt. Ich weiss nicht wer sich gedacht hat so Weiblich zu singen...Ansonsten geht der Song wieder eher in die emotionale richtung und auch sehr soft. Im vergleich zu alten songs bietet dieser Song nur wegem dem Text etwas vom Musikalischen her aber Langweillig mit wenig schönen momenten.
2/5

Lied Nr.8 "Plans are for People" ist mein Favorit auf diesem Album. Der Anfang des Songs beginnt mit fetten Riffs und mit Headbang garantie. Die Lyrics sind echt gut und der Gesamte Song ist sehr hart gehalten wie es sich gehört. Reinhören lohnt sich aufjedenfall.
Punkte 5/5

"Leave me Alone" ist die nummer 9 auf diesem Album und auch für mich hier wieder an der unteren Grenze. Dieser Song klingt wieder total nach weinerei und total beta verhalten. Nix für mich und schon agrnicht in meiner Playliste.
1/5

"Break of Day" Dieser Song ist für mich mit gemischten Meinungen zu betrachten. Der Refrain ist schlecht genauso wie die Lyrics jedoch finde ich die Riffs total Bombe. Wer Nathan ignorieren kann der kann es sich gerne anhören
3/5

"We Rule the Night" und somit auch der Titel des Albums. Ist aufjendefall ein geiler Song in jeder hinsicht. Live geht er auch sehr gut ab der Song und er gibt einem doch ein Gruppengefühl auf Konzerten. Neue Leute lernt man beim Pogen garantiert mal nebenbei kennen. Must Hear garantie
5/5

"Dead and Gone" Die Instrumente schlagen ein genauso wie Richards Screams jedoch kann der neue Sänger Nathan nicht so gut überzeugen in diesem Lied. Der Text ist aber trotzdem sehr gut.
4/5 Punkten

Zusammengefasst.
Das Neue Sonic Syndicate hat nicht mehr den Stil von Damals geht jedoch mit ihrem neuen Stil trotzdem in eine Gute Richtung. Für leute die offen für neues sind und nicht an alten Tagen hängen ein Gutes Album. Für eingefleischte Fans lässt jedoch nurnoch das neue projekt "The Unguided" hoffen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins