wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Kundenrezension

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bluesrock, unspektakulär gut gespielt, 7. Mai 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: If the River Was Whiskey (Audio CD)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Zugegebenermaßen kenne ich auch nur das Debütalbum der Spin Doctors richtig. Als MTV noch in der Lage war, Einfluss auf den Erfolg von Bands zu nehmen, habe ich vor gut 20 Jahren auch diese CD erworben und mochte diese Art von Gitarren-Rock mit dem Funkeinschlag, der dem Sound der Spin Doctors zu allgemeiner Popularität und einigen Charthits verholfen hatte.

Nun sind sie nach einigen eher erfolglosen Alben und überstandener Stimmbanderkrankung von Sänger Chris Barron wieder da. Das aktuelle Album ist nun purer Blues und Bluesrock. Ich habe mir dem Anlass entsprechend das Debütalbum zum Vergleich nach langer Zeit noch mal angehört und festgestellt, dass sie eigentlich schon damals sehr stark am Bluesrock orientiert waren, nur das eben die angesprochenen Funkeinflüsse ihrem Sound eine andere Ausrichtung gegeben haben.

Mit If The River Was Whiskey legen die Spin Doctors nun ein traditionelles Bluesrockalbum vor. Nicht mehr der Funkbass gibt der Musik die Dominanz, sondern die kratzige E-Gitarre und die Drums liefern den scheppernd-schleppenden Rhytmus. Das klingt alles wohl bekannt, so wie viele Musiker das vor den Spin Doctors auch schon gespielt haben.

Mir fallen jetzt viele Vergleiche ein, woran mich das so erinnert. Es klingt hier mal nach Muddy Waters wie auf seinen späten, von Johnny Winter produzierten Platten, dann kommen mir auch die frühen Ten Years After in den Sinn oder bei den leichter-beschwingteren Songs höre ich den Stil der Bluesphase von Gary Moore heraus. Ein bisschen Clapton im Stile von From The Cradle ist vielleicht auch noch vorhanden.

Für Bluesfans sicher ein Grund sich diese Scheibe mal anzuhören. Gut und mit der nötigen Lässigkeit gespielt ist das. Soundmässig gibt es an dem Album auch nichts Wesentliches zu bemängeln. Die Gitarre ist schön vorne, satter Bass und Drums begleiten Chris Barrons Stimme, die schön mittig im Raum steht. Das klingt nicht nur sehr naturbelassen, das ist auch so eingespielt. Live, in wenigen Tagen im Studio aufgenommen und ohne weitere Overdubs jetzt auf CD gepresst. Das hat was grundehrliches, ist auf die Dauer aber auch etwas eintönig.

Was ich dann allerdings wirklich merkwürdig finde, ist die Aufmachung der CD-Hülle. Gewiss, das mag eine Nebensache sein, aber muss man sie denn mutwillig dazu degradieren ? Die Idee mit dem Coverfoto auf Front- und Rückseite mit dem abgewandelten Etikett einer Whiskyflasche ist sicher auch nicht neu, aber kann doch stilvoll und durchaus passend sein.

Die CD steckt also in dieser Hülle aus Pappe, die hochglanzbedruckt ist, und sogar aufklappbar. Aber damit ist es auch schon getan. Spärliche Informationen vorne und hinten und im Innern ein paar verwackelte Fotos, die mit dem Handy geschossen wurden. Das wars. Ein Booklet gibt es z.B. gar nicht, obwohl dafür auch Platz gewesen wäre.
Da ist dann wirklich die Frage, ob man den Mehrpreis der CD zahlen möchte, oder sich stattdessen nicht doch der Downloadversion bedient. Beim CD Cover dieses Albums hat man jedenfalls definitiv nichts verpasst.

*** 1/2
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 10 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.05.2013 11:43:53 GMT+02:00
V-Lee meint:
gibt's nicht auf vinyl? naja, das werden sie sich wahrscheinlich nicht mehr leisten können, auch eine vinyl ausgabe vom label zu fordern, die werden froh sein überhaupt noch was aufnehmen zu dürfen...
ich mochte das hit album damals auch ganz gern und hab' mit meiner damaligen band sogar 'little miss can't be wrong' und 'jimmy olsen's blues' gecovert, weil das super stimmungsmacher waren.
heute hör' ich das aber nur mehr sehr selten... war nicht wirklich sehr nachhaltig.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.05.2013 12:41:16 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.05.2013 12:42:59 GMT+02:00
Rocker meint:
nee gibt's wirklich nicht als lp, obwohl gerade solche musik eigentlich nach vinylschallplatte schreit...ruf records ist aber ein kleines, auf blues spezialisiertes label und veröffentlicht offenbar ausschließlich auf cd.

ich hab das debüt auch ewig nicht angehört, erst jetzt wieder. und mir geht es da genau wie dir. es fehlt tatsächlich die nachhaltigkeit und das ist vielleicht auch ein grund, warum die band dann schnell wieder abgetaucht ist. obwohl sie sich wohl nie aufgelöst hatten...

Veröffentlicht am 08.05.2013 16:33:14 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.05.2013 16:34:02 GMT+02:00
Andreas S. meint:
Feine Rezi, fühle mich rundum informiert, kanns mir vorstellen und müsste eventuell nicht mal reinhören.
Erstaunlich zünftig die Jungs.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.05.2013 16:49:13 GMT+02:00
V-Lee meint:
hab' grad' gesehen, die vinyl ausgabe soll im juni kommen:
If the River Was Whiskey (180g [Vinyl LP] [Vinyl LP] [Vinyl LP]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.05.2013 17:33:22 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.05.2013 17:57:15 GMT+02:00
Rocker meint:
das muss dann aber wirklich ein band-aktuelle info sein, v-lee....frisch aus dem ticker ;-))
hier kann man sich informieren (da geht es auch um bestrebungen vinyl zu veröfentlichen):
http://www.rufrecords.de/index.php?option=com_content&view=article&id=133&Itemid=417&lang=de

danke andreas ! ja, zünftig, so könnte man es auch ganz treffend umschreiben...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.05.2013 11:15:36 GMT+02:00
V-Lee meint:
naja - da weiss man jetzt natürlich nicht wirklich wie alt dieses - sehr interessante - interview ist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.05.2013 11:41:26 GMT+02:00
Rocker meint:
nee, stimmt. aber wenn man im shop ein bisschen stöbert, findet man nur vereinzelt lp angebote. das würde den schluss zulassen, dass das interview nicht mehr ganz aktuell ist, aber die bestrebungen auch vinyl zu veröffentlichen möglicherweise doch noch im anfangsstadium stecken...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.05.2013 16:01:47 GMT+02:00
V-Lee meint:
es schreibt ja, dass luther allison sein lehrmeister in der musikbranche war, aber der war viel mehr als das - denn live war der eine urgewalt. hab' den mal in den 90ern live gesehen - unglaublich gut. ich bin dann aber nach 3einhalb stunden konzert gegangen, weil ich einfach nicht mehr konnte... aus der zeitung hab' ich dann erfahren, dass das konzert 4:15 gedauert hat - also springsteen ausmasse....
vom allison kann ich dir übrigens die Let'S Try It Again und die Serious sehr ans herz legen. letztere erschien ursprünglich unter dem titel 'life is a bitch'.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.05.2013 18:58:06 GMT+02:00
Rocker meint:
...na, die läpischen 45 minuten hättste ruhig noch durchhalten können ;-))

oh, danke...kenne ich noch nicht und das dürfte bestimmt was für mich sein.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.05.2013 09:38:10 GMT+02:00
V-Lee meint:
ja, das denk' ich auch. sein blues hat auch immer so einen r&b unterton... (speziell auf diesen alben).
‹ Zurück 1 Weiter ›