Kundenrezension

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Pfahl im Fleisch, 14. Oktober 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Empörung (Taschenbuch)
Philip Roth schildert in seiner unnachahmlichen und direkten Weise die Genese des Scheiterns eines jungen Mannes, dem das Elternhaus zu eng, dem die Gesellschaft zu fordernd nach Anpassung und dem die Reife der Sexualität zu kontrolliert ist an seinen eigenen Maximen: Unduldsamkeit gegenüber Mitmenschen, Klarheit im Denken und den daraus folgenden Entscheidungen, keine Anpassung an irrationalen Forderungen.

Seine Beziehung zur Mutter stellt in deren Anforderungen die größte Ambivalenz zur Treue zu sich selbst. Alles jedoch ist Erinnerung dieses Marcus Messners, abstammend aus jüdischem Hause, aufgewachsen in einer Kleinstadt unter behüteten und regulierten Verhältnissen und geflohen in die Einöde eines anderen Amerikas und deren College, um fern von den Eltern als bester Absolvent dem laufenden Koreakrieg zu entgehen. Gerade dieses Ziel steht im Widerspruch zu seinen Maximen, er scheitert im College, er scheitert in seiner Beziehung zu Olivia und er scheitert in der Familie. Korea ruft, und vom Todesbett aus unter Morphium lässt Roth den 20jährigen Messner sein Leben reflektieren und das Amerika der 50Jahre aufblitzen.

Eine tiefe, wunderbare Erzählung.
~~
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 15.10.2012 11:09:46 GMT+02:00
cl.borries meint:
Lieber kpoac,

ja, das sind die Kurzfassungen. Doch ich hatte den Eindruck, was mich irritierte, dass im zweiten Teil der Empörung erst klar wird, das der Held schon längst tot ist. Und der Tod als Folge des Krieges ist umso erschütternder, als Marcus ja mit seinem vorgetäuschten Kirchgang auf die Moral des strengen Dekans stößt,der ihn von der Uni relegiert. Das ist Ph.Roth' Stärke: eine ganze Gesellschaftskritik in seine Romane zu packen.

Herzlichst Cl.Borries

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.10.2012 23:28:13 GMT+02:00
kpoac meint:
Philip Roth ohne Beschwerden, aber für Interessierte:
http://www.arte.tv/de/philip-roth-ohne-beschwerden-ein-film-von-william-karel/4115664,CmC=4120544.html

@CB
Sie haben Recht, Roth blickt aus Erfahrung, mit Fiktion angereichert, auf die Gesellschaft. Er macht sich und seine Gesinnung durch seine Protagonisten (scheinbar) deutlich, so erfährt man auch von der subjektiven Gesellschaft und doch muss man die Bücher kritisch prüfen, gemeint mit historischen wie literarischen Kontext.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

kpoac
(TOP 1000 REZENSENT)   

Top-Rezensenten Rang: 655