Kundenrezension

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nicht zu empfehlen, 9. Mai 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Die athenische Demokratie (Taschenbuch)
Auch ich empfand das Buch als wenig hilfreich. Sowohl die Sprache als auch die Gliederung überzeugten mich nicht. Ohne Vorwissen ist mit diesem Werk nicht viel anzufangen. Wer wiederum über Vorwissen verfügt, dem sind die Darstellungen nicht weitreichend genug. Darum empfehle ich jedem Interessierten Jochen Bleickens Standardwerk "Die athenische Demokratie". Der Darstellungsteil ist, gerade unter didaktischen Gesichtspunkten, hervorragend geschrieben und verlangt wenig Vorwissen. Schnell lassen sich einzelne Punkte nachlesen und mit den im Quellenteil weiterführend angegebenen Hinweisen vertiefen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 11.09.2011 11:26:03 GMT+02:00
Mad Circus meint:
Komisch! Sie empfehlen von Bleicken das Standardwerk zu lesen, obwohl es ca.750 Seiten hat und schon deshalb nicht richtig mit einem zwar sprachlich ambitionierten aber kürzeren Büchlein verglichen werden kann?!
Obacht! 750 Seiten zu lesen und vielleicht gar noch in das vorhandene Wissen verstehend einzuordnen, dauert, je nach Verfassungslage eines Lesers, wenn er denn nicht nur den text überfliegt, vielleicht 2-3 Wochen. Bleicken ist also eher was für Studenten, Forscher, Abschlussarbeitenschreiber und wirklich richtig Interessierte.
Ich glaube auch nicht ihrer pauschalen Annahme, dass ein interessierter und über Vorwissen verfügender Leser immer automatisch die weitreichendsten Darstellungen benötigt. Manchmal reicht es auch aus ein kurzes aber anspruchsvolles Buch konzentriert und reflektiert zu lesen. Nämlich erst dann ist man in der Lage ein vernünftiges Urteil mit Pro und Contra zu argumentieren.

Veröffentlicht am 11.09.2011 12:12:30 GMT+02:00
Mad Circus meint:
Komisch! Sie empfehlen von Bleicken das Standardwerk zu lesen, obwohl es ca.750 Seiten hat und schon deshalb nicht richtig mit einem zwar sprachlich ambitionierten aber kürzeren Büchlein verglichen werden kann?!
Obacht! 750 Seiten zu lesen und vielleicht gar noch in das vorhandene Wissen verstehend einzuordnen, dauert, je nach Verfassungslage eines Lesers, wenn er denn nicht nur den text überfliegt, vielleicht 2-3 Wochen. Bleicken ist also eher was für Studenten, Forscher, Abschlussarbeitenschreiber und wirklich richtig Interessierte.
Ich glaube auch nicht ihrer pauschalen Annahme, dass ein interessierter und über Vorwissen verfügender Leser immer automatisch die weitreichendsten Darstellungen benötigt. Manchmal reicht es auch aus ein kurzes aber anspruchsvolles Buch konzentriert und reflektiert zu lesen. Nämlich erst dann ist man in der Lage ein vernünftiges Urteil mit Pro und Contra zu argumentieren.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.01.2012 11:18:41 GMT+01:00
tvp meint:
Ich stimme Ihnen zu, dass Interessierte grundsätzlich keine Standardwerke und Studienbücher lesen müssen, wenn sie sich einen Überblick verschaffen wollen. Nur leistet Angelika Papst keine überzeugende Arbeit mit dieser Einführung, weil keine voraussetzungslose Lektüre möglich. Daher auch mein Hinweis, dass in diesem speziellen Fall der Griff zu Bleickens Standardwerk vielversprechender ist, weil er im Vergleich zu Papst besser den hist. Kontext aufgreift, den man bei Papst vermisst. Zudem erlaubt Bleickens Werk auf Grund der besseren Gliederung auch die Verwendung als Nachschlagewerk. Im Übrigen müssen Sie die 750 Seiten nicht zwangsläufig in Gänze lesen, der Darstellungsteil dürfte genügen.

Andere Veröffentlichungen aus der Reihe von Beck vermögen dies durchaus. Verwiesen sei auf Ernst Baltruschs Werk zu Sparta.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.09.2013 19:21:52 GMT+02:00
Robur meint:
Der Bleicken hatte in der ersten Auflage noch etwas über 400 Seiten, interessierten Lesern sei hier die neuste Auflage ans Herz gelegt.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

1.8 von 5 Sternen (5 Kundenrezensionen)
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
EUR 8,95
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 3.923.138