wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Kundenrezension

460 von 503 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geschichte wiederholt sich, 21. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Random Access Memories (Audio CD)
Typische Daft-Punk-1-Stern-Rezension 2001:

Also, ich bin ja Daft Punk-Fan der 1. Stunde und Homework war ein geniales Album! Aber was ist das denn? Das ist doch nicht Daft Punk! Dies lahme Discofox-Geschwurbel? Da haben sich Daft Punk aber ein Eigentor geschossen! Sorry, aber das war nichts! Schlechteste Platte aller Zeiten!

Typische Daft-Punk-1-Stern-Rezension 2005:

Also, ich bin ja Daft Punk-Fan der 1. Stunde und Homework und Discovery waren echt geniale Alben! Aber was ist das denn? Das ist doch nicht Daft Punk! Dieser stupide, ewig gleiche Rüttel-Techno? Da haben sich Daft Punk aber ein Eigentor geschossen! Sorry, aber das war nichts! Schlechteste Platte aller Zeiten!

Typische Daft-Punk-1-Stern-Rezension 2010:

Also, ich bin ja Daft Punk-Fan der 1. Stunde und die ersten drei waren echt geniale Alben! Ich weiß, dass das ein Soundtrack ist, aber was ist das denn? Das ist doch nicht Daft Punk! Dieses öde Orchester mit ein bischen Gebrummel im Hintergrund? Da haben sich Daft Punk aber ein Eigentor geschossen! Sorry, aber das war nichts! Schlechteste Platte aller Zeiten!

Typische Daft-Punk-1-Stern-Rezension 2013:

Also, ich bin ja Daft Punk-Fan der 1. Stunde und die ersten drei waren echt geniale Alben! Tron war auch voll super! Aber was ist das denn? Das ist doch nicht Daft Punk! Dieser schnöde, langweilige Fahrstuhlfunk? Da haben sich Daft Punk aber ein Eigentor geschossen! Sorry, aber das war nichts! Schlechteste Platte aller Zeiten!

---------------------------------

Merkt Ihr was? Immer dasselbe. Ich bitte also um ein wenig Beruhigung in der 1-Sterne und in der 5-Sterne-Fraktion. Ich glaube, Daft Punk haben sich schon daran gewöhnt. Mit jedem Album verlieren Sie die Hälfte der "Fans" und bis zum nächsten Album hat sich Ihre Fanzahl wieder vervierfacht.

Zum Album: Ich verstehe ja das weinerliche Enttäuschtsein vieler "Fans". Es ist wirklich wieder was komplett neues. Und es reicht nicht aus, auf fette Beats und auf David Guetta zu stehen, um dieses Album zu mögen. Dies ist ein Album von Leuten, die Musik lieben in all den auch ruhigen Facetten und ist gemacht für Leute mit offenen Ohren, für Musiknerds, für Leute, die sich mit mehr als einer einzigen Art von Musik beschäftigen. Auch ich mochte nicht alle Lieder gleich zu Anfang. "Within", "Game of Love und "Instant Crush" fand ich langweilig und nichtssagend. Aber jetzt, wo ich das ganze Wochenende die Scheibe auf Dauerrotation hatte, ist das vorbei. Ich liebe dieses Album! Liebe jeden einzelnen Ton! Soviel Liebe, Intelligenz und Mühe, die hier auf jedes Instrument und auf jede Emotion gelegt wurden ist einfach unbeschreiblich. In einem Wort: Wunderwunderwunderwunderschön! Danke Daft Punk! Dafür, dass Ihr Euch nicht dem Diktat der breiten David-Guetta-Masse unterwerft. Danke, dass Ihr Euch noch Gedanken macht, nicht auf den schnellen Euro linst und alle fünf Jahre ein Meisterwerk auf den Tisch legt, für das es sich immer lohnt, zu warten! Danke!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 5 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 45 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 21.05.2013 11:32:52 GMT+02:00
Pinhead meint:
1 A Zusammenfassung! Dem Fazit gibt es nichts mehr hinzuzufügen.

Ich liebe auch jeden einzelnen Ton auf dieser Platte - in Kombination mit der fantastischen Produktion einfach zum Niederknien. :)

Veröffentlicht am 21.05.2013 15:12:51 GMT+02:00
officer16 meint:
Du sprichst mir aus der Seele. Du verdienst einen Preis! :)

Veröffentlicht am 21.05.2013 18:38:26 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.05.2013 21:20:07 GMT+02:00
atmolove meint:
Sehr geile Rezension!!

Vor allem der erste Teil, in dem das schablonenhafte "Früher war alles besser"-Lamento herrlich durch den Kakao gezogen wird. Ist natürlich nicht nur bei Daft Punk so, sondern bei vielen anderen ebenfalls.

Björk ist auch so ein Beispiel - klingt auf jedem Album ganz anders (z.B. der A-Capella-Sound auf Medulla), letztlich aber doch immer wieder wie Björk und immer wieder geil.

Daft Punk ist jetzt zwar nicht so 100% mein musikalisches Interessengebiet, trotzdem hat es mir großen Spaß gemacht, eine so gute und vor allem originelle Rezension zu lesen. Dafür vielen Dank.

Veröffentlicht am 21.05.2013 20:03:30 GMT+02:00
Cybär meint:
Tja, was soll man noch zur ersten Hälfte dieser Rezension sagen? So ziemlich genau so verhält es sich. Schön, dass es mal jemand auf den Punkt gebracht hat.

Ich mag zwar auch lieber ihre Songs mit mehr UMPH!!!, bin aber offen genug um auch dieses gesetztere Album schätzen zu können. Wenn ich Power brauche, schmeiß ich Human After All (den Song), Crescendolls oder Alive 2007 an, will ich's ruhiger greif ich zu Nightvision, Make Love oder im großen ganzen eben Random Access Memories.

Für jede Laune der richtige Song. Danke Daft Punk!

Veröffentlicht am 22.05.2013 10:54:09 GMT+02:00
Hardy Hoefer meint:
Zugegebenermaßen ist Teil 1 der Rezension originell und hat Witz. Kritiker der Platte "Weinerlichkeit" zu unterstellen, ist aber weder witzig noch souverän. Es geht doch auch um etwas Anderes: Auch Daft Punk können Pop nicht mehr weiterentwickeln, dass haben sie mit Ihren Alben rund um die Jahrtausendwende aber tatsächlich fertiggebracht; ohne Daft Punk kein David Guetta, ihre technischen Gimmicks sind in den Jahren danach in unzählige Mainstream-Produktionen eingeflossen. Und jetzt? Halt Disco-Funk der End-Siebziger, den man doch nie richtig ernst nehmen konnte und damals auch nur bedingt cool war. Klar, 35 Jahre später kann man das alles wieder auskramen, aber die eine oder andere richtungsweisende Neuerung aus dem Hause Daft Punk wäre ein nettes Signal gewesen. Und wer hört sich denn freiwillig den nicht sonderlich spannenden Monolog Moroders mehrfach hintereinander an? Uhh.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.05.2013 12:13:51 GMT+02:00
Pinhead meint:
Ich zum Beispiel.^^

Giorgio by Moroder ist ein herausragendes und monumentales Meisterwerk. Insbesondere der eigenwillige Akzent verleiht diesem Song eine besondere und sehr persönliche Note. Seine vorgetragene Geschichte kenne ich mittlerweile auswendig und bildet ein Grundgerüst für das perfekte Arrangement.

"My name is Giovanni Giorgio, but everybody calls me Giorgio" ist meine Lieblings- und gleichzeitig auch eine Schlüsselstelle im Song. Auf unnachahmliche Art und Weise wird zusammen mit den Clicks im Hintergrund dieses Groove Juwel eröffnet. Süperb!

Veröffentlicht am 22.05.2013 14:18:04 GMT+02:00
Bücherlaube meint:
Wunderbare Rezension, die mir aus dem Herzen spricht, danke dafür!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.05.2013 15:25:53 GMT+02:00
@alle anderen: Danke für die netten Worte! :)

@Hartmut Hoefer:
"Kritiker der Platte "Weinerlichkeit" zu unterstellen, ist aber weder witzig noch souverän."
Wo Du Recht hast, hast Du Recht. Das war doch schon etwas kindisch von meiner Seite aus. Ändern möchte ich das aber jetzt nicht mehr. Überreaktionen führen auch bei mir machmal zu Überreaktionen. Aber Danke für die konstruktive Kritik.

Allerdings weiß ich nicht, warum Daft Punk Pop weiterentwickeln und die Zukunft der Musik permanent neu definieren müssen. Ist das deren Aufgabe? Ich glaube nicht. Daft Punk sollen einfach nur das machen, was sie wollen. Denn bis jetzt kam bei dieser Taktik einfach nur geniale Musik raus.

Veröffentlicht am 22.05.2013 18:59:41 GMT+02:00
Ole meint:
Ich kann dir auch nur aus ganzem Herzen zustimmen.

Daft Punk haben mir mit diesem Album einen riesigen Gefallen getan: Immer wenn jetzt diese unselige Frage kommt, welche Musik ich denn gern so höre kann ich dieses Album nennen, da es alle Musikstile vereint, die ich mag. Langer Satz, kurzer Sinn :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.05.2013 10:25:51 GMT+02:00
shoa meint:
Der Herr sollte sich mal auf die Produktion dieses Albums konzentrieren. Dort erkennt man auch wo Daft Punk wieder revolutioniert, sollte man ordentliche Ohren haben.
‹ Zurück 1 2 3 4 5 Weiter ›