Kundenrezension

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Black Light Bacchanalia : Ein Meisterwerk, 7. November 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: The Black Light Bacchanalia (Audio CD)
Die ersten Rezensionen zur neuen Scheibe von Virgin Steele ließen wenig Gutes vermuten...als langjähriger Anhänger dieser US-Gruppe um Mastermind David DeFeis schwante mir Böses. Schon die letzte Veröffentlichung "Visions Of Eden" wurde ja gnadenlos zerrissen obwohl diese nun in einem ganz anderen Licht gewertet werden muss. "The Black Light Bacchanalia" ist ein Meisterwerk geworden und das in vielerlei Hinsicht. Seit 1995, mit der Veröffentlichung des zweiten Teils der "The Marriage Of Heaven And Hell" Erfolgsalben sollte dem geneigten Zuhörer klar werden daß kein dritter Teil, nach dem ja vielfach geschrien wurde, erscheinen wird. Doch haben David DeFeis, Edward Pursino, Josh Block und Frank Gilchriest es geschafft dies unnötig werden zu lassen und die stärksten Momente der danach erschienenen Alben in dieser starken Scheibe komprimiert. DeFeis' gewohnt starkes Songwriting, die metallische Härte der "Invictus" von 1998, weglassen der ständigen Intros/Outros der "Atreus" Alben von 1999 und 2000 und die teilweise Abkehr vom extrem getriggerten Drum-Sound der "Visions Of Eden". Dazu eine meiner Ansicht nach absolut passende Länge der Songs...für mich DIE Platte des Jahres. Volle Punktzahl.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 01.12.2010 08:30:48 GMT+01:00
Hm. Du musst eine andere CD gehört haben. Für mich einer der Flopps des Jahres. Mit so ner lausigen Produktion gewinnt man im Metal Bereich (aber auch anderswo) keinen Blumentopf. Und wer singt eigentlich auf dem Album? David DeFeis kann es nicht sein. Wo ist die Power hin in seiner Stimme. Da wird nur gehaucht und gesäuselt. Und die ersten beiden Songs sind das Übelste dass ich von der Band je gehört hab. Kein Mensch schreit nach irgend nem 3. Teil von was aber ich will ne gute Produktion mit Wumms haben und nicht so ein Gezirrpe. Bin Fan der 1. Stunde und hab alle CDs aber das hier geht gar nicht. Max. 2,5 Sterne da die zwei Bonus Songs top sind und hier die Produktion sich irgendwie auch besser anhört und die Aufmachung des Ganzen sehr ansprechend ist. Fazit: Hol dir einen Produzent der was davon versteht und alles wird gut. Die Songs sind nämlich an und für sich toll.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.12.2010 11:06:58 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.12.2010 11:21:13 GMT+01:00
kajuku meint:
Lieber JohnJamesKessy,

ich weiß ja nicht ob Du einen schlechten Tag hattest als Du Dich zu meiner Meinung zur neuen Virgin Steele geäußert hast. Anders erklärt sich mir Deine Reaktion jedenfalls nicht. Wenn man mit der Platte vielleicht auch keinen Blumentopf gewinnt, mich hat man damit nun mal gewonnen, ob Du das wahrhaben willst oder nicht. Wenn Du David DeFeis nicht als Sänger erkennst ist das aber schon etwas merkwürdig und wenn Du wirklich Fan der ersten Stunde bist verstehe ich erst recht nicht warum Du der Band keine Entwicklung zugestehst. Dazu kann auch mal ein veränderter Gesang gehören. Die Produktion der Platte ist nicht weniger schlecht oder gut wie viele andere, der Haken ist daß einige Leute alles nachplappern was irgendwelche Redaktionsheinis diverser Musikmagazine auf ihre Leserschaft loslassen. Mir jedenfalls gefällt die Scheibe noch immer sehr gut, sie gibt mir exakt was ich von Virgin Steele erwarte. Kleiner Tipp am Rande: Auf hochwertigen Anlagen hört sich (nicht nur diese) Scheibe wesentlich besser an als auf MP3-Billigschleudern oder PC-Boxen für 9,99¤. Das Ergebnis unserer "Geiz ist geil" Gesellschaft ist daß die meisten Kids heutzutage gar nichts anderes mehr kennen als komprimierte Musikdateien, ergo nie in den Genuss hochwertiger Stereoanlagen kommen werden, ihnen immer wieder wichtige klangliche Details der Musikproduktionen vorenthalten werden. Ich will damit nicht nicht behaupten daß die Produktion der "Bacchanalia" perfekt wäre, doch wenn Du von "üblem Gezirpe" redest hast DU wohl eine andere CD gehört. Ich habe mir übrigens die Vinyl-Box gekauft, die ich nur jedem empfehlen kann. Aber das ist eine ganz andere Diskussion...
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 183.054