Kundenrezension

47 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sing for Absolution!, 20. August 2003
Rezension bezieht sich auf: Absolution,CD+Bonus Dvd/l (Audio CD)
Muse sind ihrem Stil von "Origin of Symmetry" treu geblieben und haben ihn sogar noch etwas verfeinert. Was zuerst auffällt, ist, dass die Lieder im Gegensatz zum Vorgänger diesmal besser ineinander übergehen, eine Einheit bilden. Dabei sind die drei Jungs aber trotzdem abwechslungsreicher als je zuvor.
Das Album beginnt mit einem 22 Sekunden Intro, indem ein immer lauter werdender Marsch zu hören ist. Ich verstehe zwar nicht, was das soll, da es direkt in das erste Lied übergeht und man es bei der Kürze deswegen auch als ein Stück zusammennehmen könnte, aber das soll mir egal sein.
"Apocaplypse Please" bietet einen absoluten Bombastsound mit einem sehr imposant gespielten Piano. Die Melodien neigen zum dramatischen, wie man es bei Muse gewöhnt ist. Alles in allem ein mehr als gelungener Einstieg ins Album.
Das zweite Lied (und erste Single) "Time Is Running Out" senkt den Bombast wieder zugunsten der Eingängigkeit. Das Lied dürfte eigentlich jedem gefallen, der auch schon "Feeling Good" und "Bliss" mochte.
Als nächstes folgt dann der Titeltrack "Sing For Absolution" und dieser hat es wahrlich in sich. In den Strophen breitet sich eine tolle, geheimnisvolle Stimmung aus und der Refrain wird zu einer Muse-typischen Hymne. Das erste von vielen ruhigeren Liedern auf der Platte.
Zwar sind auf "Absolution" mehr ruhige Songs drauf als auf den Vorgängern, dafür sind die rockigeren Stücke umso härter, bestes Beispiel "Stockholm Syndrome". Dieses Lied brettert einfach drauf los. Im Refrain herrschen zwar wieder harmonische Keyboard/Gesangspassagen vor, aber ansonsten ist der Track für Muse Verhältnisse wirklich sehr heftig.
Mit "Falling Away With You" folgt dann aber auch wieder ein ruhigeres Stück zur Erholung. Das Lied überzeugt durch seine sehr schönen Strophen.
Als nächstes wieder so ein unnötiger Track wie das Intro. Ein Interlude, das überhaupt nichts bringt, aber es stört auch nicht, also soll es mir egal sein.
"Hysteria" gehört wieder zu den rockigen Stücken auf "Absolution". Wie "Plug In Baby" besticht hier besonders die Gitarrenarbeit. Den Refrain wird man mit Sicherheit noch auf vielen Muse Konzerten mitsingen.
Mit "Blackout" erwartet den Hörer daraufhin auch schon wieder ein ruhiges Lied. Ohnehin schon sehr atmosphärisch wird das Lied durch die opulente Orchestrierung noch zur Perfektion gebracht.
Es folgt mein absolutes Lieblingslied des Albums und von Muse überhaupt: "Butterflies & Hurricanes" beginnt zunächst gelassen und steigert sich dann immer mehr in einen treibenden Rocksong. Dann folgt plötzlich Stille und Bellamy liefert ein mitreißendes Pianosolo ab. Daraufhin geht's dann wieder weiter bis zum Schluss. Dieses Lied ist einfach unglaublich gut, mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
Im Anschluss wird wieder geradlinig gerockt. "TSP" dürfte auf Live Konzerten für ordentlich Stimmung sorgen. Die Qualitäten des Songs basieren dabei allein auf der treibenden Kraft und dem mitreißenden Refrain.
Bei "Endlessly" hab ich zunächst erstmal verwirrt geschaut: Was ist denn jetzt los? Computerklangexperimente bei Muse? Das Lied ist aber wirklich sehr schön und entspannend.
"Thoughts Of A Dying Atheist". Bei dem Namen denkt man vielleicht an einen weiteren, nachdenklichen, ruhigen Song. Was einen erwartet ist aber ein Placebo ähnlicher Rocksong. Nach vorne treibende Instrumentierung gepaart mit einem Ohrwurmrefrain.
Der nachdenkliche, ruhige Song kommt dafür jetzt als Abschluss des Albums mit "Ruled By Secrecy". Ein hauptsächlicher von Piano und von Bellamys Gesang getragener Song. Bellamy steigt hier mal wieder in für andere Sänger unerreichbare Höhen. Anders als bei "Micro Cuts" ist seine Stimme hier aber durch und durch wohlklingend und sphärisch. Der ruhigste Track der Scheibe und ein mehr als gelungener Abschluss für "Absolution".
Fazit: Runder, abwechslungsreicher und vor allem erwachsener als "Showbiz" und "Origin Of Symmetry". Allerdings auch weniger eingängig als die Vorgängeralben. Wenn man die CD aber ein paarmal durchgehört hat, dann lässt sie einen nicht mehr los. Für mich persönlich das beste Muse Album bisher.
Anspieltipps:
"Butterflies & Hurricanes", "Stockholm Syndrome", "Sing For Absolution", "TSP" und "Blackout"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent