Kundenrezension

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Überraschung, 20. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Darkly,Darkly,Venus Aversa (Audio CD)
Wer hätte das noch gedacht, dass CoF anno 2010 nochmal sowas abliefern? Nach den letzten beiden Alben hab ich damit ehrlich gesagt nicht gerechnet, wobei ich in keinster Weise sagen möchte, dass ich "Thornography" und "Godspeed on the Devil's Thunder" nicht mag, beides sind gute Scheiben, welche allerdings stark vom früheren Cradle Stil abweichen, DDVA kommt den älteren Werken wieder näher, vor allem "Midian", an welches die hier gebotene Atmosphäre mehr als einmal stark erinnert.
Da da meiste über dieses Album schon gesagt wurde, will ich das hier gar nicht so in die Länge ziehen, deshalb:

PRO:
+ man merkt, dass nach "Godspeed..." ein Wechsel am Keyboard erfolgte, hier klimpert nun Ashley "Ellyllon" Jurgemeyer, welche schon bei Abigail Williams an den Tasten gewütet hat und dem hier vorliegenden Werk einige tolle Akzente verpasst und definitiv einen eigenen Stempel aufdrückt, es ist symphonischer, schneller und auch atmosphärischer als auf den letzten beiden Werken, gefällt!
+ die Lieder sind deutlich schneller und aggressiver als bisher, daraus resultiert ein anzunehmender Melodie-Verlust, was nach dem erstmaligen Hören auch bestätigt wird. Jedoch eben nur nach dem erstmaligen, dieses Album braucht mehrere Anläufe, bis es richtig zündet.
+ Das Drumming: muss man hören, man merkt, dass der neue Trommler, welcher auch schon auf "Godspeed..." hinter der Schießbude saß nun deutlich mehr Selbstvertrauen besitzt und abgeht wie Schmidts Katze, wahnsinn, was er hier leistet!
(+ kleiner Tipp: eher zur Special Edition greifen, welche in einem edlen Digibook daherkommt und vier Bonustracks besitzt, die allesamt richtig reinhauen, großes Kino, hier gibts nochmal 24 Minuten auf die Fresse, auf hohem Niveau!)

CONTRA:
- Dani....nicht falsch verstehen, ich respektiere diesen Mann für seine Leistung! Aber die hohen Schreie haben auf diesem Album keinen Biss mehr, Dani hat seinen Zenit in dieser Tonlage eindeutig überschritten, an einigen Stellen wirken sie auf mich deshalb eher lächerlich als aggressiv. Seine sonstige Stimmakrobatik ist natürlich bemerkenswert und wohlklingend wie immer.
- Die Produktion: Das Schlagzeug thront über allem, die Gitarren sind sehr in den Hintergrund gemischt und das Ganze klingt sehr klinisch und glattpoliert, ich besitze alle Cradle of Filth Alben und muss sagen, dass ich mir hinsichtlich dessen ein bischen Sorgen bereite, diese Art von Produktion ist einfach nicht für diese Art von Musik geeignet, eine Produktion wie bei "Nymphetamine" hätte hier meiner Meinung nach besser gepasst.
Ernsthaft: Die Produktion auf diesem Album stört mich massivst, es ist einfach NULL aggressiv!

FAZIT:

Trotz der CONTRA-Punkte muss ich hier eine positive Bilanz ziehen, da die Lieder durchweg toll komponiert und eingespielt sind, alle Beteiligten einen Super-Job machen und das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.
Und da es jeder macht und wohl auch jeder lesen will: Dieses Album ist in jedem Bereich besser als die fast synchron erscheindene "Abrahadabra" von Dimmu Borgir.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern

Top-Rezensenten Rang: 4.980