wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Kundenrezension

23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wenn Namen verpflichten..., 25. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: The Son of No One (DVD)
...dann ist das im Medium Film immer so eine Sache. Wenn die Namen Al Pacino, Juliette Binoche, Katie Holmes, Ray Liotta und Channing Tatum auf einer Filmhülle stehen so darf man, das ist jedenfalls meine Meinung, schon einen außergewöhnlichen Film erwarten. -Son of No One- ist genau das nicht geworden. Regisseur Dito Montiel präsentiert uns Juliette Binoche und Katie Holmes im Sparpaket. Dazu Al Pacino und Ray Liotta in diffusen Charakteren und einen Channing Tatum, der sich an dem schwachen Drehbuch regelrecht aufreibt. Gerade Liotta und Pacino haben in letzter Zeit nicht gerade ein "Händchen" bewiesen, wenn es um Filmrollen ging. Dieser Trend setzt sich hier fort. Übrig bleibt ein durchschnittlicher Cop-Film, der in diesem Genre bei weitem nicht an die Klassiker heranreicht; leider...

Jonathan White(Channing Tatum) ist Polizist in Staten Island. Er wird nach Queens versetzt und landet dort in der Gegend aus der er stammt. Im 118. Revier hat schon Jonathans Vater Dienst getan. Damals als Partner von Detctive Stanford(Al Pacino), der mittlerweile pensioniert ist. Jetzt ist Mathers(Ray Liotta) der Revierleiter. Er macht Jonathan und seinen Streifenkollegen darauf aufmerksam, dass die Reporterin Lauren Bridges(Juliette Binoche) in der Queens Gazette zwei Mordfälle aus dem Jahr 1986 anprangert, die seinerzeit im Bereich Queensboro Project niemals aufgeklärt wurden. Das stört Mathers und er will, dass Jonathan mit der Reporterin spricht. Die erhält Briefe, in denen ein Unbekannter mitteilt, dass er die Mörder von damals kennt und, dass die Polizei ihre Finger im Spiel hatte. Jonathan braucht sie darüber nichts zu sagen, denn der weiß genau, was 1986 passierte. Allerdings ist das ein Geheimnis, das er mit nur einer einzigen Person auf der Welt teilt. Jetzt scheint die Zeit gekommen zu sein, wo ihn seine eigene Vergangenheit einholt...

Der Plot ist nicht schlecht, die Umsetzung lässt jedoch zu wünschen übrig. Das beginnt mit der schwachen deutschen Synchronisation. Kaum nachvollziehbar ist, dass ein unbekannter Erpresser bei Jonathan und seiner Frau anruft, und die Stimme(unverzerrt, klar und sauber!) einwandfrei als die eines Filmcharakters erkennbar ist. Was das soll? Ich habe keine Ahnung. Die Spannung erhöht das jedenfalls nicht.

Überaus gelungen hingegen sind Montiels Rückblicke ins Jahr 1986. Da hat -Son of No One- seine starken Momente, die einen mitnehmen und echten Filmgenuss beinhalten. Schade, dass der Film dieses Niveau nicht komplett hält. Montiels Ende ist dann wieder mit dem Holzhammer gefilmt. Nur schwer nachvollziehbar und nicht unbedingt logisch.

So bleibt mir am Ende nur von einem Durchschnittskrimi zu berichten, in dem man ein paar kurze Blicke auf Al Pacino, Juliette Binoche und andere Stars werfen darf. Das allein genügt jedoch nicht, um in der Liga der wirklich starken Filme mitzuspielen. Sie dürfen das natürlich völlig anders sehen. Es gibt ja auch Zuschauer, die den Film wirklich gut finden. Wer weiß, vielleicht erwarte ich einfach zu viel, obwohl...ich bin nicht gerade ein oberkritischer Zuschauer. Aber sie wissen ja: Wenn sie wissen wollen, ob ihnen das gefällt oder nicht, müssen sie schon selbst ran. Ich wünschen ihnen viel Spaß dabei. Bei mir hielt sich die Begeisterung jedenfalls in Grenzen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 21.01.2012 22:45:38 GMT+01:00
Stephan Ottow meint:
100% meine Meinung...hätte es nicht besser schreiben können:-)

Veröffentlicht am 20.05.2013 21:32:04 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.05.2013 21:32:36 GMT+02:00
Gustav Gans meint:
perfekte Rezension_wie immer...RESPECT !!
‹ Zurück 1 Weiter ›