Kundenrezension

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen John Frusciantes Meisterstück!, 2. Juli 2004
Rezension bezieht sich auf: To Record Only Water for Ten Days (Audio CD)
In der Diskographie Frusciantes, aber auch für den Freund guter Musik ist dieses Album ein ganz wichtiges. Waren John Frusciantes zuvor erschienene Soloalben eigenwillige und verstörende Geräuschaneinanderreihungen, die mehr als Hilferuf denn als Musik zu deuten waren [und vielleicht gerade deswegen auch interessant sind], erschien mit "To record only water for ten days" erstmals ein musikalisch überzeugendes Werk des Chili Peppers Gitarrillos. Überwiegend nachdenklich und verträumt wirkt das Album, letztendlich steckt in ihm aber doch jede Menge Optimismus. Für mich ist "TROWFTD" so etwas wie ein letzter Rückblick auf die grauselige Vergangenheit, ehe man sich voller Freude dem Kommenden zuwendet.
Soviel zu den Emotionen, nun ein wenig zur Musik. Die Songs sind überwiegend recht kurz gehalten, was aber auch dafür sorgt, dass sie direkt sind und "auf den Punkt kommen". Frusciantes Gitarrenspiel ist, wie so oft bei ihm, eine geniale Mischung aus Virtuosität und Geschrammel, die ganz besonders in den Instrumentals "Ramparts" und "Murderers" besonders gut funktioniert. "Going inside" ist eines der eingängigsten Lieder der CD und überzeugt durch einen relativ festen Gesang und eine nahezu "weinende" Gitarre, die unglaublich zum sinnierenden Text passt: "Where you go doesn't matter, cuz there will come a time when time goes out the window."
Die Songs sind nahezu durchgängig mit Beats aus dem Drumcomputer unterlegt, was viele Hörer dieses Albums kritisiert haben, wofür ich es allerdings ganz besonders liebe. Frusciantes starkes Gitarrenspiel und die absolut sterilen Beats bilden eine ganz interessante, spannende Mischung, die mir in dieser Form einmalig scheint. Sowieso hat das Album lauter Ecken und Kanten, hier ein paar kratzige Töne, dort Johns recht brüchige Stimme und ständig das Gefühl, das ganze Album sei immer ein wenig zu laut, immer einen Viertelton neben der absoluten Harmonie. Dass in einer solchen Unvollkommenheit absolute Schönheit stecken kann, hat Frusciante selbst inzwischen ja glücklicherweise auch wieder entdeckt.
Meine Lieblingsstücke in diesem 42-Minuten-Album, das keine Tiefpunkte kennt, sind desweiteren "Fallout", "With no one" und "Moments have you". Ersteres kommt mit einer absolut starken Rhythmik rüber und Frusciantes einmaliger Kopfstimme. Am Ende steht die traurige, aber zutiefst wahre Texterkenntnis "Fall out of love again - your dreams all end", die mir bei jedem Hören erneut das Herz erweicht. "With no one" erinnert mich mit seinem Gitarrenlauf immer an einen wunderschönen Sonnenaufgang und steckt voller kleiner Klanggeheimnisse, die einen einmaligen Teppich bilden. Und "Moments have you" ist schließlich der perfekte Pop-Song, nach dem die Welt schon so lange sucht. Eine ganz einfache Melodie und ein wenig schrille Keyboard-Klänge, vermengt mit Gesang, der eigentlich nur eine große Strophe darstellt. Sowieso ist Frusciantes Songwriting ganz interessant. So etwas wie Refrains kennt er nicht, es scheint, als drängten seine Songs immer weiter nach vorne und hätten nicht die geringste Lust, bei bereits Gehörtem zu verweilen.
Ich wählte "TROWFTD" bereits 2001 zu meinem Lieblingsalbum, bis heute ist es ein Dauerbrenner für mich geblieben. Ich habe nicht die geringsten Bedenken, dieses Album leidenschaftlich zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.10.2008 19:12:21 GMT+02:00
beatnoir meint:
super Rezension, ich würde sagen die beste hier überhaupt - sie trifft die Stärken des Albums wirklich auf den Kopf!!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 370.428