Kundenrezension

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spaßig, trotz unübersehbarer Macken, 9. Oktober 2010
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Tom Clancy's H.A.W.X. 2 (Videospiel)
Nehmen sie ihre Sitzposition ein, schließen sie den Sicherheitsgurt und starten sie die Triebwerke - Tom Clancy's H.A.W.X. Geschwader erhebt sich zum zweiten Mal in die Lüfte! Der Vorgänger aus dem Frühjahr 2009 sicherte Ubisoft einen guten Einstand für die neue Marke, kann die Neuauflage diese Position verteidigen oder setzen die H.A.W.X. 2010 eher zur Bruchlandung an?

Story... oder so

Der elementare Teil des Spiels ist der Story-Modus, den es wie so oft in drei Schwierigkeitsstufen zu meistern gilt. Eine wirkliche Geschichte kann man jedoch leider nicht so ganz herausfiltern. Es herrscht Krieg, das ist klar, doch warum und wer mit wem, das wissen wohl nur die Entwickler selbst so genau. Der Spieler bekommt eigentlich nur mit, dass Amerikaner und Russen Ärger mit Rebellen und Separatisten haben, noch dazu wurden die Engländer irgendwie mit verwurstet, was ein undurchsichtiges Wirr-Warr ergibt. Nur eines ist wie immer sicher: Wir sind die Guten und haben das Recht auf unserer Seite! Gut, sind wir mal ehrlich, ein Kriegsspiel braucht jetzt nicht unbedingt eine Blockbuster-Story, das was wir in "Tom Clancy's H.A.W.X.2" vorgesetzt bekommen, ist dennoch äußerst dürftig. Schade ist auch, dass man eigentlich nichts über Piloten, Vorgesetzte, Kontaktmänner oder Bösewichte erfährt. Alle bleiben recht charakterlos und uninteressant, sodass keine große Beziehung zu ihnen aufgebaut werden kann. Das alles schadet dem eigentlichen Spielspaß überraschenderweise doch nicht all zu sehr. Wie gesagt, mit halbwegs brauchbarer Geschichte wäre die Sache zwar deutlich schöner, aber auch so kommt man auf seine Kosten, wenn man sich einfach nur auf den Einsatz und das Ziel konzentriert.

Mal hier, mal da. Mal dies, mal das

Wie bereits erwähnt seid ihr nicht nur für eine Nation im Einsatz, sondern gleich für drei. Dementsprechend viele Orte werden weltweit bereist und vom Unheil dieser Welt befreit. Unter anderem verschlägt es die Piloten nach Südafrika, den arabischen Raum, Skandinavien oder Osteuropa, weshalb man sich auf große landschaftliche Vielfalt freuen darf. Fast ebenso abwechslungsreich sind die Missionen gestaltet, zumindest soweit das im Rahmen eines solchen Games möglich ist. Neben feindlichen Jets, Panzer, Booten, Geschützen oder Gebäuden, die vernichtet werden müssen, liegt es auch in eurer Hand bzw. in eurem Steuerknüppel, eigene Anlagen zu verteidigen, der Hochseeflotte ein Minenfeld zu räumen, durch ein Flussbett dem Gegner zu entkommen oder fliehenden Terroristen den Weg abzuschneiden. Außerdem werdet ihr Einsätze erleben, in denen ihr nur mit fliegt, anstatt selbst zu steuern. Hier müssen in Nacht- und Nebelaktionen feindliche Stellungen abgehört, mit Peilsendern markiert oder abgeschossen werden. Auch zum Schutz von am Boden fahrenden Konvois ist eure Hilfe erforderlich. Man kann also sagen, dass aus dem doch stark begrenzten Feld an Gestaltungsmöglichkeiten wirklich einiges herausgeholt wurde, besonders die vielen Landschaften und der Tag-/Nachtwechsel sorgen für Flair und verfeinern das Spektakel in der Luft noch um ein Vielfaches.

Abgespeckt und zugelegt, im Endeffekt kaum verändert

Im Gegensatz zum Vorgänger ist es bei "H.A.W.X.2" leider nicht mehr möglich vor dem Einsatz Flugzeug und Waffen selbst auszuwählen, sondern muss das vorgegeben nehmen. Große Einschränkungen erleben wir dadurch zwar nicht, allerdings konnte man beim ersten "H.A.W.X." durch die Wahl der Maschine etwas auf seine Vorlieben in Sachen Flugeigenschaften eingehen, was nun gänzlich wegfällt. Hinzugekommen sind dafür neue Jets und Waffen, die einem das Leben bzw. den Luftkampf etwas erleichtern, außerdem können auch unbemannte Drohnen gesteuert werden. Weitere gelungene Features hätten wird mit der Betankung aus der Luft und der Landung auf Flugzeugträgern bzw. Flughäfen, die gerade unter Beschuss einiges an Geschick und Geduld voraussetzen, hat man den Bogen jedoch einmal raus, läuft die Sache fast wie von selbst. Außerhalb des Story-Modus gibt es nicht mehr all zu viel zu berichten. Multiplayer ist leider nur online bzw. per LAN möglich, was zwar Vergnügen bereitet, zu zweit auf dem Sofa vor der Konsole kann man allerdings knicken. Wenn ihr von einzelnen Missionen besonders begeistert wart, könnt ihr sie gerne noch einmal nachspielen, außerdem dient der Freiflug ohne Gegner zum Üben von Manövern, aber mal ehrlich: wer macht das schon? Die letzten beiden Spiel-Optionen findet man mit "Überlebender" und "Arkade". Um zu überleben, muss man es schaffen 10 Runden von je ein paar Minuten zu überstehen, ohne dabei abzustürzen oder von feindlichen Raketen abgeschossen zu werden. Allerdings gibt es hier einen äußerst Banalen Trick: einfach pausenlos steile Kurven fliegen, dann erwischt euch keiner, sodass im Endeffekt nur gewartet werden muss bis die Uhr herunter getickt ist - gähn! Im "Arkade" werden die alten Missionen unter neuen Bedingungen, wie nur mit bestimmten Waffen etc., noch einmal geflogen, was auch nicht wirklich lange motiviert, zur Abwechslung aber ganz nett ist. Neue Flieger für diese Missionen werden dazu nach und nach mit Laufe eurer Pilotenkarriere freigeschalten.

Alles in Allem ist erwartungsgemäß der Story-Modus das Sahnehäubchen von "Tom Clancy's H.A.W.X.2", das für gute Laune, ein breites Grinsen bzw. aus Wut in die Ecke gefeuerte Controller und in Flugrichtung mit neigende Gamer sorgt. Als Anfänger wird man auch im niedrigsten Schwierigkeitsgrad dank gelungener K.I. ordentlich gefordert, ohne, dass es unfair wird, als altes Flieger-As wählt man natürlich die härteren Stufen, bevor man ins Cockpit steigt, wodurch einige Spielstunden garantiert sind, die üblichen 10 Stunden werden aber wohl die wenigsten überschreiten.

Schaut ganz schön alt aus

Schon die Grafik des Vorgängers löste nicht unbedingt Begeisterungsstürme aus, knapp anderthalb Jahre später bleibt festzuhalten, dass sich nichts getan hat und das ist schlicht und einfach zu wenig. Aus der Ferne betrachte sehen die Landschaften, Explosionen und Boote ja wirklich echt gut aus, fliegt man jedoch nah vorbei, wird sofort offensichtlich wie lieblos und altbacken das alles geschaffen wurde. Besonders bei Gebäuden und Fahrzeugen wurde geschlampt, aber auch Bodenbeläge wie Wiesen, Stein und Schnee hinterlassen den Eindruck, als wären sie aus einem Game von vor 7-8 Jahren, Pflanzen sprechen wir hier lieber gar nicht erst an. Wenigstens machen die Flugzeuge einiges her, sofern nicht herangezoomt wird, so wie es beim Nachtanken in der Luft der Fall ist. Ähnliches gilt für die Sequenzen. Die sind zwar gerade noch ok, wirklich schön anzuschauen sind die unrunden Bewegungen der Starthelfer und die sich nicht drehenden Räder der Fahrwerke jedoch keineswegs. Wenigstens lassen die Sounds von Triebwerken und Raketen, sowie der heldenhafte Soundtrack ein bisschen "Top Gun"-Feeling in uns aufkommen und das ist ja schon mal etwas.

Fazit

Mit der quasi nicht vorhandenen Story und der nicht mehr zeitgemäßen Grafik landet "Tom Clancy's H.A.W.X.2" zwei kapitale Fehlschüsse, dafür sorgen die Missionen für klare Treffer auf dem Spaßbarometer. Fans des Vorgängers sollten daher auch hier ihre Freude haben, da sich im Grunde nicht viel verändert hat. Wer jedoch noch nie etwas Vergleichbares vorher gespielt hat, sollte vorher vielleicht mal in die Demo hinein schnuppern, um zu checken, ob dieses Genre für einen geeignet ist.

In diesem Sinne: guten Flug!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins