Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Kundenrezension

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schnitzeljagd à la Siebeneisen, 17. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Freitags in der Faulen Kobra: Roman (Broschiert)
Mit „Donnerstags im fetten Hecht“ hat sich der Reisejournalist Stefan Nink eine große Fangemeinde erschrieben. Die Geschichte um den Lokalreporter Siebeneisen aus dem Örtchen Oer-Erkenschwick, der für seinen Freund Schatten weltweit Familienangehörige sucht, damit dieser sein Erbe antreten kann, hat mit ihrem schrägen Witz ebenso begeistert wie mit ihren intimen Kenntnissen der exotischen Ziele. Da profitierte Nink von seinen vielfältigen, den Globus umspannenden Reiseerfahrungen. Jetzt schiebt der vielfach ausgezeichnete Autor mit „Freitags in der Faulen Kobra“ eine nicht minder amüsante Fortsetzung nach. Wieder muss Siebeneisen auf Weltreise gehen, diesmal um einem indischen Maharadscha zu helfen. Er soll die Bruchstücke einer magischen Statue des indischen Elefantengotts Ganesh finden, die kein Geringerer als der legendäre James Cook an allen möglichen Ecken unserer Erde versteckt hat. Und wieder heckt der sparsame Freund Wipperführth die Route aus, die Siebeneisen so einiges zumutet, ihm aber auch Gelegenheit gibt, mit seiner Geliebte, der Amerikanerin Lawn, gemeinsame Sache zu machen. Die schräge Schnitzeljagd, durch die Siebeneisen stolpert, gibt Stefan Nink reichlich Gelegenheit, übers Reisen zu philosophieren, von exotischen Gegenden zu schwärmen oder die Mühen der Wegfindung zu beschreiben und so manchen Reise-Mythos als solchen zu entlarven. Dazu kommen noch ein paar lehrreiche Lektionen zur Geschichte von James Cook, Plaudereien über Musikstile und eine ordentliche Prise Indien. Denn von dort, aus dem Teehaus „Zur faulen Kobra“, steuern Wipperfürth und der ihm zur Hilfe geeilte Freund Schatten Siebeneisens verrückte Reise. Natürlich endet alles nach fast 450 Seiten (und kleineren Längen) wieder im Fetten Hecht in Oer-Erkenschwick. Doch, weil der Lokalreporter trotz aller schlechten Erfahrungen schon bei der letzten Rückkehr „Hummeln im Hintern“ und „ein Kribbeln in den Füßen“ verspürt hatte, darf man sicher sein, dass es ihn bald wieder hinaustreibt in die weite Welt. War da nicht mitten im Buch die Rede von einer Kneipe mit einem tierischen Namen?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]