Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY
Kundenrezension

9 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Popcorn Kino aus Mittelerde!, 16. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Hobbit: Smaugs Einöde Steelbook [Blu-ray] [Limited Edition] (Blu-ray)
Eins vorweg, der Film ist auf keinen Fall schlecht und kann vor allem technisch überzeugen. Die Blu-ray Qualität kann sich sehen lassen, tolles Bild und schöne DTS-Tonspur!
Einzig der Preis der Steelbook ist um einiges zu hoch ausgefallen! (doppelt so viel wie die normale Blu-ray) Aber das ist nun mal so wenn man sich eine Limited Edition anschaffen will.

Zum Film selber: Insgesamt füllt sich der Film ein wenig anders an als sein Vorgänger. Das liegt vor allem an dem erhöhten Tempo, welches dem Zuschauer diesmal gleich von Beginn an in eine rasante Achterbahnfahrt setzt. Eine langatmige Einführung bleibt einem somit erspart und der Film füllt sich insgesamt etwas flüssiger an als Teil 1. Jedoch ist das rasante Tempo nicht immer von Vorteil, den selten bleibt hier Zeit zum Luftholen und vielen Szenen geht dadurch auch die Exklusivität des einen großen Moments verloren.
Was der zweite Teil an einigen Stellen besser macht, macht er an anderen jedoch weniger gut als Teil 1. So bleibt ein großes Filmerlebnis das gekonnt die Richtung des ersten Teils weiter geht. Eine Steigerung zu Teil ist aber trotz erhöhtem Tempo nicht vorhanden. >Smaugs Einöde< fühlt sich am Ende doch etwas schwächer an als sein Vorgänger >eine unerwartete Reise<

Warum das so ist? Das liegt hauptsächlich am Schlussabschnitt. Die Szenen mit Smaug im Berg (inklusive Verfolgungsjagd und Goldüberguss) ist einfach zu langatmig ausgefallen. Hier kommt einfach zu viel Popcorn Aktion zum Einsatz. Und das unnötigerer weiße, denn so verliert der hervorragend gut animierte Drache irgendwann einfach sein Flair. Das Ergebnis ist am Schluss eher einschläfernd als spannend'
Schade, dass man Leinwandzeit so vergeuden kann. Das bei einer Tolkien-Verfilmung!!!

Mit der Szene am Fluss mit den Fässern, verhält es sich ähnlich. Würde man hier und da ein paar Aktion-Szenen etwas kürzen wäre der Film wahrscheinlich nur etwa 2 Stunden lang gewesen. Gut so aber da sind wir dann beim leidigen Thema der 3-teiligen Verfilmung! Weder Teil 1 noch Teil 2 haben mir bis jetzt gezeigt, dass es unbedingt notwendig sei den Film auf drei Teile aufzuteilen. Toll das Jackson vieles einbaut, dass im Buch nicht vorkommt, (aus den Anhängen usw.) aber trotzdem keine Rechtfertigung für drei Filme.
Ich bin schon vor dem 3. Film überzeugt, hätte man hier und da vernünftig gekürzt hätte man die Buch-Vorlage ohne weiteres in 6 Stunden auf die Leinwand zaubern können. Also in zwei Filmen!
Aber warum dass nicht der Fall war kann sich an dieser Stelle jeder selber denke'($$$)

So entfernt sich >Smaugs Einöde< meiner Meinung nach, bis jetzt am weitesten, vom 'der Herr der Ringe' Niveau! Das flackert im Film nur ganz, ganz selten auf!
Für Teil 3 hoffe ich daher: weniger übertriebene Popcorn-Aktion und dafür mehr klassische Momente die einen an die guten >alten Zeiten< erinnern! So dass die Leinwandzeit auch sinnvoll genützt wird'

Update: Special Extended Edition
Zusätzliche 25 Minuten auf die man größtenteils gerne verzichten kann…Wie auch in Teil 1 schon, wurde auch bei Smaugs Einöde nichts wirklich Wichtiges oder Gutes gestrichen.
Die EE setzt den Fokus vor allem auf die Geschichte um Thrain und dessen Verbleib. Dabei ist dieser zusätzliche Handlungsstrang weder gut erzählt noch zweckdienlich und wirkt daher etwas aufgesetzt und letztlich auch fremdartig.
Die Szenen im Überblick:
- Im tänzelnden Pony wird über Thrain gesprochen (Rückblick auf die Schlacht vor Moria)
- Der Aufenthalt bei Beorn wurde erweitert (Gandalf stellt die Zwerge, ähnlich wie im Buch einzeln oder Paarweise vor)
- Gespräch zwischen Beorn und Gandalf inkl. Rückblende auf Angmar und Hexenkönig (dieses wirken zum Teil überflüssig und für den Verlauf der weiteren Handlung nicht nötig)
- Die Szenen im Düsterwald wurde erweitert (Ein verzauberte Fluss und der weiße Hirsch wie im Buch)
- Einige unnötige zusätzliche Szenen in der Seestadt wurden erweitert (Bürgermeister u. Alfried nerven jetzt noch länger)
- Gandalf und Thrain in Dol Guldur (Gandalf tut sich sichtlich schwer im Kampf gegen einen verrückt gewordenen Zwerg. Nur kurze Zeit später kämpft er gegen Sauron) Diese längste zusätzliche Szene ist zugleich die am wenigsten überzeugenden… Noch dazu ist sie nicht wirklich zweckdienlich und erscheint zum Teil auch unlogisch. (da in der Roman-Verlange völlig anders dargestellt)

Fazit: Da der Film in der Kino Fassung gerade gegen Ende hin schon ziemlich langatmig wirkt, kann ich die EE von Teil 2 nur bedingt empfehlen. Bestimmte Szenen sind jetzt etwas näher am Buch, andere stimmen dafür wieder nicht mit Tolkien's Vorlage überein und wurden von Jackson wieder frei erfunden. Etwas besser als die EE des ersten Film aber trotzdem größtenteils nur für Fans der Hobbit-Trilogie. Anhänger der Buch-Vorlage (und des Tolkien Universums) werden bei der einen oder anderen Erweiterung hingegen nur die Stirn runzeln.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]