ARRAY(0xb1e431d4)
 
Kundenrezension

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Starkes Gerät mit kleinen Schwächen, 6. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Acer Aspire E1-571-32324G50Mnks 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook (Intel Core i3 2328M, 2,2GHz, 4GB RAM, 500GB HDD, Intel HD 3000, DVD, Win 8) schwarz (Personal Computers)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Das Acer Aspire ist rundum ein gutes Gerät, dem ich den fünften Stern aus der Summierung von Kleinigkeiten vorenthalte.

Design/Aufbau
Das Aspire ist mit seinem 15,6" Bildschirm ein Gerät, dass angenehmes arbeiten über einen längeren Zeitraum erlaubt. Es eignet sich hervorragend für das Arbeitszimmer, da es zwar kompakt ist, aber viel Komfort bietet, z.B. durch den integrierten Numblock auf der Tastatur. Was mir auch sehr gut gefällt ist die breite Wärmeabfuhr auf der linken Geräteseite. Selbst nach stundenlangem Betrieb (Office, Surfen) hat das Gerät eine angenehme Oberflächentemperatur. Positiv ist auch die Ausstattung: Neben USB Anschlüssen (allerdings nur 2.X - keine 3.X Versionen), gibt es einen HDMI-, Monitor-, Kopfhörer- und einen Mikrofonanschluss. Zusätzlich auch den normalen RJ45-Netzwerkzugang (der Standard-LAN-Stecker), einen DVD Brenner, den ich sehr wichtig finde und ein Kensington Lock-System, um das Gerät z.b. am Schreibtisch "anzuketten".

Leistung
Die Windowsinterne Leistungsbewertung (bei Betrieb an der Steckdose) liegt bei 4,4 von 9,9, wobei diese niedrige Wertung nur auf die Desktopgrafikleistung zurückzuführen ist. Wer wirklich spielen möchte, denn das geht durchaus, hat dann durch Zuschaltung einiger Komponenten (läuft automatisch) die Möglichkeit im Gamingbereich auf 6,1 Punkte zu kommen. Aber insbesondere der intel i3-Prozessor mit seiner 35 Watt TDP, der thermischen Verlustleistung, reicht für die normalen Anwendungen mehr als aus. Die 2 Kerne, bzw. 4 Threads ermöglichen ein schnelles, ruhiges (Lüfterlautstärke) und angenehmes Arbeiten. Hinzukommen ein schneller 4 GB DDR3 Arbeitsspeicher und knapp 500 Gigabyte (~465 Gibibyte)Festplattenspeicher - 446 Gibibyte sind ungefähr nutzbar. (Windows belegt auch noch etwas und so bleiben etwas über 400 Gibibyte Platz für eigene Daten.) Das reicht vollkommen aus.

Tastatur
Die Tastatur ist nicht ganz nach meinen Geschmack ausgefallen. Zwar begrüße ich bei größeren Notebooks den Einsatz eines Numblocks, allerdings haben sich auf der Tastatur einige unschöne Punkte gesammelt. Mich stört der fehlende Abstand zwischen den Blöcken. Der Numblock schließt nahtlos an den qwertz-Block an - für ihn gibt es auch keine Statusleuchte (an/aus). Auch eine eingerastete FN-, Capslock- oder Rollen-Taste wird nicht angezeigt. Die Pfeiltasten sind ebenfalls noch IM quertz-Block angelegt (direkt unter [R-Shift]) und zudem gibt es zwei Sondertasten: ein Dollar und ein Eurosymbol - als zusätzliche Tasten direkt im Pfeilblock. Ein Blick in die Produktfotos wird verdeutlichen, was ich meine! Diese beiden Tasten sind vollkommen überflüssig in meinen Augen, Dollar ist seit jeher auf [Shift]+[4] und der Euro seit vielen Jahren auf [alt gr]+[e], zumal es die "blinde" Navigation stark erschwert. Ich vertippe mich oft oder verrutsche in diesem Bereich, weil es eben keine Lücken gibt, um sich zu positionieren. Ein weiteres Manko ist die FN-(Funktions-)Taste. Die Zusatzfunktionen (WLAN, Standby, Umschaltung zwischen externen Monitoren, Sound, Touchpad aus, Helligkeit ...) sind ebenfalls in weiß in eckigen Klammern auf den Tasten angegeben. Eine farbliche Hervorherbung fehlt völlig, zumal die Tasten über die Tastatur verteilt angelegt sind (F1, F2 leer - F3-F8 belegt, F9-F11 leer, F12 belegt. Dazu noch etwas auf den Pfeiltasten und dem Pos/Ende/Bildlauftasten. Das hätte alles super oben in eine Reihe gepasst.

Windows 8
Das Betriebssystem ist auf diesem Gerät vorinstalliert, daher kurz noch 3 Sätze dazu, obwohl ich das Betriebssystem nicht in die Wertung mit eingehen lasse. Win 8, konzipiert für Touchgeräte ist hier ziemlich sinnfrei. Die Kachelkonzeption mag dem ein oder anderen mehr zusagen als das klassische Startmenü, aber nun gibt es quasi dauerhaftes Umschalten zwischen den Konzepten, denn die Kacheln lassen sich nicht so schön "anlegen", wie eine Ablage auf dem gewohnten Desktop. Darüber hinaus fehlt dem System das Startmenü, das hier von Acer (im Gegensatz zu z.B. Samsung) nicht nachgebaut wurde. So findet sich nur ein großer Knopf, der die "Acer Power Button" Anwendung startet. Hier kann der Rechner dann gesperrt, ... oder herunter gefahren werden.
Kleiner Gag direkt bei Beginn der Einrichtung: Win 8 fordert zur Erstinstallation zur Eingabe einer Mailadresse auf, nimmt aber kein "@" Zeichen an.

Der Aspire ist ein sehr gutes Gerät, verbaut sich bei mir die Bestnote aber durch die merkwürdige Tastatur und eine schlecht durchdachte Tastatur ist spürbar.

Nachtrag August 2013:
Der Aspire macht mittlerweile deutlich weniger Spaß als zuvor. Der eingebaute WLAN-Adapter streikt regelmäßig. Während mehrere andere Geräte in selben Raum vollen Empfang und gute Leistung anzeigen weigert sich das Gerät beharrlich eine kabellose Verbindung herzustellen. Der Fehler tritt nach Recherche bei mehreren Anwendern auf. Treiberupdates und das Deaktivieren der Energieverwaltung durch den Laptop haben keinen Erfolg gebracht. Das Gerät muss derzeit erst per Kabel angeschlossen werden und findet dann in sekundenschnelle das WLAN Netz. Alles andere führt zu einer eingeschränkten Verbindung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins