Kundenrezension

23 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschend. Schöner Schein, 18. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Journeyman: 1 Mann, 5 Kontinente und jede Menge Jobs (Broschiert)
Das Cover ist sehr ansprechend. Der Titel, der Klappentext und die Bilder im Buch sind hochwertig und versprechen ein cooles Reisebuch. Doch ich bin vom Inhalt extrem enttäuscht. Hier werden zwei Jahre im Leben eines jungen Mannes runtergebetet. Ohne Pointe, ohne Humor, ohne Spannung. Der Autor ist halt Designer und kein gelernter Autor und das merkt man auch. Es mag ja sein, dass er 2 wundervolle Jahre beim Reisen hatte, aber als Leser wird man davon leider nicht berührt. Ich war selbst reisen, habe eine ungefähre Vorstellung davon, wie es sich anfühlt. In diesem Buch wird nur runtergebetet, was auf jedem Reiseblog steht. Mir fehlt da vor allem der Humor und eine persönliche Erzählnote. Für mich hat dieses Buch ein Selbstdarsteller geschrieben, der zu viel darüber nachdenkt, wie er auf andere wirkt. Da fehlt mir die Ehrlichkeit und damit die Sympathie.

Mal ganz zu schweigen davon, dass es nicht stimmt, dass er mit 255 Euro um die Welt gereist ist. Nebenher hat er gearbeitet, um sich die Flüge zu leisten. Erste Unwahrheit auf dem Cover. Außerdem hatte er so viele Bekannte, die ihm geholfen haben, dass ich seiner "Leistung" nicht viel abgewinnen kann. Und zu guter Letzt fehlen mir als Leser einfach die logischen Erklärungen und Schlüsse, va. zu Beginn des Buches. Warum von A nach B, wie finanziert etc. Da wird man recht lange im Unwissen gehalten.

Ich finde der Körner sollte vorerst beim Designen bleiben und das mit dem Schreiben noch ein bisschen üben.

Schließlich muss ich noch zu geben, dass Buch nur bis S. 242 gelesen zu haben. Es war einfach zu viel blabla bla und ich hatte den Eindruck gewonnen, das am Ende des Schreibens entweder die Zeit oder Motivation gefehlt haben. Wenn man zu einem Ort nicht viel zu erzählen hat, dann ist es als Leser unglaublich langweilig zu hören, dass man sich die Zeit in der Karibik mit Nichtstun vertrödelt hat.

Wer also auf einen spannenden Reisebericht und Inspiration aus ist, der kann sich die 14,99 für das gestylte Taschenbuch sparen, lieber in einen Lonely Planet investieren und selbst auf Achse gehen. Hat man deutlich mehr davon. Wie der Körner so schön festgestellt hat, "die Momente zählen".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 18.03.2014 13:10:35 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.03.2014 13:10:54 GMT+01:00
Niobe meint:
zum ersten mal ein buch geschrieben, auf der spiegel-bestseller-liste gelandet und auch noch in der 7. auflage mittlerweile. die müssen sich alle täuschen da draußen.
ich finde diese kritik absolut übertrieben und ja schon persönlich, schon allein vom kauf abzuraten. ich habe das buch bis zur letzten seite gelesen und empfinde das genaue gegenteil. ich finde nicht, dass fabian körner "viel darüber nachdenkt, wie er auf andere wirkt", sondern wie in indien, war es ihm wichtig etwas zu erreichen, siehe tanzverbot in indien mit seinem selbst erstellten video, dass auch noch ausgezeichnet wurde und in indien etwas bewirkt hat. ich nenne sowas reflexion, talent und mut.
seine zeilen als ein "blabla" zu bezeichnen finde ich nicht im geringsten angemessen und absolut fehlleitend. es stimmt dass manchmal die frage aufkommt: "wie hat er das gemacht", aber das ist auch schon das einzige manko an diesem buch.

Veröffentlicht am 27.03.2014 11:36:31 GMT+01:00
tut mir leid, aber auch ich kann deine Kritik nicht nachvollziehen. natürlich ist das subjektiv, aber ich war gefesselt von anfang bis zum (vollständigen) ende des buchs. stets konnte ich mich unglaublich leicht in seine situationen versetzen und entsprechende emotionen nachvollziehen; ich wurde wütend, bevor er beschreibt wütend zu werden, ebenfalls sprachlos ab dem moment wo er resignieren musstest und voller euphorie wenn sich glückliche umstände zusammenfügten. vielleicht ists der ähnliche jahrgang, die gleichen interessen und ähnlichen jobs... aber noch nie habe ich kulturelle unterschiede und landestypische gepflogenheiten so gut nachvollziehen können wie in diesem Buch - es ist somit für mich um einiges informativer als jeglicher reiseführer. unterhaltsam und zeitgleich klug, einfühlsam und informativ geschrieben. und mit einem kleinen geheimniss; wie er seine flüge finanziert hat ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.07.2014 12:56:22 GMT+02:00
Mal darüber nachgedacht wie eine Bestsellerliste zustande kommt? Einfach mal informieren!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 332.100