Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wo bleibt die Leichtigkeit?, 12. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Music (Audio CD)
Original und Bearbeitung, classic meets pop und umgekehrt... Ich will gar nicht in den Chor derjenigen Puristen einstimmen, die meinen, so etwas sollte man nicht machen. Fest steht zwar, dass Geiger Garrett sich nicht totgegeigt hat und das alles spielerisch aus dem Handgelenk schütteln konnte. Aber er hat zu Recht seinen Starstatus, zeigt er doch mit seinen Hitparaden-CDs, dass Klassik auch etwas Emotionales sein kann und soll, etwas, das die Massen begeistert. Unterhaltung ist kein Unwort! Schon ein Komponist wie Clementi galt seinerzeit als belanglose, niedere Unterhaltung; da ist Garretts Bearbeitung seiner Sonatine passenderweise hübsch plätschernd-gefällig (wie auch Phil Collins` "Groovy Kind of Love" Ende der 1980er Jahre). Überraschend gut gelingt ihm das Entspannte-Entspannende auch bei Bach, ein eher komplexer Kopfkomponist, der einen immer wieder überraschen kann; Garrett sei Dank.

Oftmals tendiert der Meister aber zum druckvollen Bombast, und das passt nicht immer. Anfangs- und Schlussmotiv von Tico Tico klingen eher wie der Erkennungsrhythmus einer Boulevardnachrichtensendung statt nach Lateinamerika (zwischendrin ist es dann deutlich besser). Viele Stücke drohen, in Schlagzeug- und E-Gitarrenlärm zu ersticken. Dies alles, mit elektronischen und auch elektronisch wirkenden Klängen garniert, klingt leider so hell und steril, wie man heute Popsongs im Rado aussteuert. Zu viele Höhen, zu wenig Tiefen, hohes Zischen, sozusagen Oberfläche statt dunkle Untertöne. Gleichwohl passt es zu einigen Tracks recht gut.

Was die Klassik betrifft, haben mich die beiden Sätze aus Beethovens Neunter beeindruckt, insbesondere das Scherzo. Das ist schon im Original eine schwere, wuchtige, kraftmeierische Musik, bei der ein guter Pauker seine Sternstunde erlebt und alles geben kann. Garret bleibt diesem Geist treu und übersetzt ihn doch in eine ungehörte, moderne Form.

Bei der Popmusik hat er am ehesten beim James-Bond-Thema den Ton getroffen, das ja auch in der Filmserie seit über 50 Jahren mit der Zeit geht und zuletzt bei einer Mischung aus Pop und majestätischem Bombast angekommen ist. Garrett schließt wunderbar daran an.

Bei den Songs vermisse ich gelegentlich die menschliche Stimme. Zwar wetteifern die Instrumentalisten immer, wer der menschlichen Stimme am nächsten kommt, und die Geige ist da ein heißer Kandidat, zumindest bei Frauenstimmen. Aber es fehlt einfach der Text, und so muss sich Garrett etwas einfallen lassen, um aus dem sich wiederholenden Wechsel von Strophe und Refrain etwas zu machen. Obwohl er das gelegentlich sehr feinfühlig getan hat und z.B. im ersten Song wie bei Minimal Music unmerklich, aber stetig von Mal zu Mal neue Akzente hinzukommen, kann das ein bisschen monoton-penetrant wirken - zumindest, wenn man es nur nebenbei hört, was auch schon wieder ein Kompliment ist.

Bei der Volksmusik hatte ich einen weitgehend positiven Eindruck, zu Tico Tico siehe bereits oben, und eine keltische Weise ist mit angenehm zurückhaltender Leichtigkeit orchestriert, nur gegen Ende leider wieder zu massiv.

Fazit: Auch wenn nicht durchgängig meine Musik, ist mir eine solche Neuerung sympathisch, aber weil die Rechnung dann doch bei weitem nicht immer aufgeht und ich beim Wiederhören diverse Tracks überspringen (aber andere sehr gerne hören) werde, leider nur 3 Sternleinchen mit Tendenz zu 3,5.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins