Kundenrezension

103 von 127 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unheilig - Geboren um zu leben..., 17. Februar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Grosse Freiheit (MP3-Download)
Es gibt keinen deutschsprachigen Künstler, der den Erfolg mehr verdient hat, als der Graf mit "Unheilig"... Ich bin jetzt nicht der übliche "Gothic-Mensch", allerdings schwärme ich schon sehr lange für den Grafen. Nur die Stücke der Anfangszeit, die noch in Englisch gesungen wurden, liegen mir nicht so ganz! Der größte Schritt für "Unheilig" war der komplette Wechsel von der englischen zur deutschen Sprache. Ab diesem Zeitpunkt ging es kontinuierlich aufwärts. Auch damals schon gab es sehr schöne Balladen wie "mein Stern" ,"Astronaut" oder "An deiner Seite"! Man kann also "Unheilig" mit "Geboren um zu Leben" keine Kommerzialisierung vorwerfen. Schon füher hat man mit "Moderne Zeiten" ein Konzeptalbum veröffentlicht. Diesmal geht es um das Thema "Meer" - das ist der passende Rahmen für die neuen Stücke und die dazugehörigen Texte. Mein großes Kompliment gilt dem Ideenreichtum dieses neuen Albums. Die Stimme ist nicht weicher, sondern markanter (fast schon rockiger) geworden. Es sind viele neue Instumente hinzugekommen, die meines Erachtens für den großen Erfolg der neuen Single verantwortlich sind! Deutsche Gruppen warten jahrelang auf solche Hits wie "geboren um zu Leben", "unter deiner Flagge" und "große Freiheit". Wer Xavier Naidoo als den ultimativen Textjongleur ansieht, wird hier aufgrund seiner Unwissenheit sehr verlegen werden!!! Am erstaunlichsten ist es jedoch, dass nicht nur die Balladen einsame Spitze sind, sondern die kraftvollen, schnelleren Stücke einen fast noch mehr gefangen nehmen. Das ist meines Erachtens neu an "Unheilig" und zeigt, dass es den Grafen sehr wichtig ist, nicht nur auf seine megagenialen Balladen reduziert zu werden. Auch wenn die Lieder keine Melodie hätten, wären sie aufgrund des wirklich einzigartigen Textes genial... Jeder meiner Freunde, der bisher bei der Bezeichnung "Gothic-Gruppe" zurückschreckte, hat im Nachhinein mit dem Schwärmen für diesen Ausnahmekünstler begonnen. Gebt dem Unbekannten eine Chance, ihr werdet es sicherlich nicht bereuen. Mein Lieblingsstück vom neuen Album ist "große Freiheit" was sicherlich auch bald in die Charts als Single einsteigen wird. Gebt "Unheilig" und "Gothic" eine Chance - es ist das Leben, in sehr ergreifenden Worten verpackt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 28 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 09.03.2010 21:27:56 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.06.2010 16:46:28 GMT+02:00
Feu Follet meint:
Frage: Wie kommt man eigentlich darauf, dass Unheilig Gothic Rock spielt oder irgendetwas mit der Gothic-Szene zu tun hätte? Ihr könnt den Typen samt seiner Musik gerne haben, wir wollen ihn jedenfalls nicht. Das ist belangloser Deutschrock mit Rammstein-Einschlag. Genau das Richtige für Omi zum Mitklatschen.

Veröffentlicht am 04.04.2010 14:51:48 GMT+02:00
T. Kolb meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.04.2010 14:48:53 GMT+02:00
Sehe das genauso wie T. Kolb. Der böse Graf verdient jetzt mit seiner Musik Geld, das ist ja ein Skandal (Achtung, Ironie)! Selten so einen intoleranten Mist gelesen, diese Meinung spiegelt in keinem Fall die Szene, zum Glück!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.04.2010 13:49:03 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.06.2010 19:47:53 GMT+02:00
Feu Follet meint:
Es ist mir scheißegal, was der Typ verdient. Der spielt Schlager und keinen Gothic Rock. Immer wieder erfrischend, dass das Intoleranz-Gesülze zum Vorschein kommt, sobald man derartige Musik als falsch kategorisiert kritisiert. Vielleicht solltet ihr Gothic Rock hören gehen, bevor ihr solch einen Schwachsinn von euch gebt. Ihr habt von Musik doch nicht die geringste Ahnung!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.05.2010 03:22:00 GMT+02:00
Silanis meint:
Unter Gothic Rock verstehe ich Bands wie Bauhaus, Christian Death, Siouxsie an the Banshees, Corpus Delicti, Cinema Strange, Bloody Dead and Sexy, The Southern Death Cult, Specimen, The Cure (in ihren ganz frühen Zeiten) und noch viele mehr aus dem Post-Punk Umfeld, aber sicherlich nicht Unheilig.
Und wem das nicht passt, der ist selbst intolerant. bevor man schreit "Aber du hast ja keine Ahnung von dieser Musik!!" sollte man sich nämlich bei den richtigen Quellen (schließt Mainstream Zeitungen wie 'Orkus', 'Sonic Seducer' und Co. aus) über die Geschichte der Goth-Szene informieren und eventuell eine der richtigen Gothic Rock bands anhören. Denn soundtechnisch allein hat Unheilig gar nichts mit den aufgezählten gemeinsam.

Geld kann der Herr Graf ruhig verdienen, von mir aus soll er doch reich werden mit seinen Chart-Erfolgen, das stört mich gar nicht, aber es wäre schön, wenn die Medien und Labels endlich aufhören würden Musik falsch zu kategorisieren. Eine Katze ist auch keine Maus und niemand würde jemanden Schlagermusik als Hip-Hop verkaufen, nur Gothic entpuppt sich in fast allen Fällen als Metal, EBM, Synthpop oder sonstwas anderes...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.06.2010 09:39:46 GMT+02:00
T. Kolb meint:
schade,dass es hier leider genug leute gibt,die geistig damit überfordert sind,dass sich gothic in den letzten jahren weiter in eine andere richtung entwickelt hat und halt nicht so klingt,wie vor 20 jahren.witzig finde ich,dass solche goth-grössen wie the cure und die sisters von sich selbst behaupten,dass sie eigentlich nicht in goths einzuordnen sind.musikalischer stillstand ist tödlich.die gothszene von heute ist vielschichtiger als früher.das müsst ihr akzeptieren.und nein,ich bin nicht intolerant.ich höre sowohl den "neuen"gothkram als auch den "alten".

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.06.2010 14:08:20 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.06.2010 19:34:15 GMT+02:00
Feu Follet meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.06.2010 00:05:34 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 17.06.2010 11:35:43 GMT+02:00
T. Kolb meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.06.2010 12:27:38 GMT+02:00
Feu Follet meint:
Umgekehrt. Für deine Antwort hast du über einen Monat ins Land streichen lassen. Und nun schnell, hopps. Der Kindergarten hat längst geöffnet. Dort bist du gut aufgehoben, denn von jugend- und musikkulturellen Merkmalen hast du bis heute nichts begriffen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.06.2010 00:03:18 GMT+02:00
T. Kolb meint:
ich hänge halt nicht jeden tag im web,meine zeit ist zu kostbar.und überhaupt hast du keine ahnung von jugend und musikkulturellen merkmalen.man soll nicht von sich auf andere schliessen.wie intolerant darf man sein?armes deutschland
‹ Zurück 1 2 3 Weiter ›

Details

Artikel

4.3 von 5 Sternen (405 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (283)
4 Sterne:
 (41)
3 Sterne:
 (33)
2 Sterne:
 (16)
1 Sterne:
 (32)
 
 
 
Vergriffen
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Schöningen

Top-Rezensenten Rang: 16.888