holidaypacklist Jetzt informieren BildBestseller Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Kundenrezension

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mehr Neuerungen hätten nicht geschadet, 28. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Star Wars - Knights of the Old Republic 2: The Sith Lords (Computerspiel)
Wer Star Wars Knights of the old Republic II: The Sith Lords startet und den Vorgänger schon kennt, wird zuerst einmal negativ überrascht. Man fühlt sich anfangs nämlich nicht wie in einem Nachfolger zu einem der besten Rollenspiele der letzten Jahre, sondern bestenfalls wie einem Add-On.
Zuerst fällt einem natürlich die Grafik auf, die sich auf den ersten Blick kein Stück verbessert hat. Zwar haben einige Menüs eine andere Farbe und einige Buttons sind im Interface hinzugekommen, aber als Verbesserung kann man das nicht bezeichnen. Erst wenn man sich eine Weile mit dem Spiel beschäftigt hat, fällt einem auf, dass sich das Menü jetzt auch in hohen Auflösungen bedienen lässt und das einige neue Effekte hinzugekommen sind. Zeitgemäß ist diese Darstellung trotzdem bei weitem nicht.
Auch spielerisch werden sich Kenner des ersten Teils sofort zurecht finden. Es gibt immer einen oder mehrere Aufträge, die erfüllt werden müssen, damit die Story vorangetrieben wird, zusätzlich können sie sich bei verschiedenen NPCs Nebenquests holen, die ihnen Credits und Erfahrungspunkte einbringen. Wie im ersten Teil sind sie zunächst ein normaler Kämpfer, der sich mit Blaster und Granaten den Weg frei räumt. Später bauen sie sich dann ein Lichtschwert und erlernen immer mehr Machtfähigkeiten, die sie dann von einem normalen Kämpfer in einen waschechten Jedi verwandeln.
Neu ist in KOTOR II das System der Werkbank und der Laborstation. Hier können Inventargegenstände, die sie nicht mehr benötigen, zerlegt werden und neue erstellt werden. Hierbei spielen ihre Fähigkeiten ein wichtige Rolle, denn je höher z.B. der Wert für „Reparieren" ist, desto wertvollere Gegenstände können erstellt werden. Falls sie eher auf jede Menge Credits aus sind, können sie ihre Gegenstände natürlich auch weiterhin bei einem Händler verkaufen.
Neu ist ebenfalls der sog. „Einfluss" den sie auf ihre Gefährten haben. Je besser sie sich mit einem Charakter verstehen, desto höher ist dieser Einfluss und desto mehr Auswirkungen haben ihre Taten auf diese Figur. Wie gut sie sich mit jemandem verstehen, hängt vor allem von den Dialogen und der Art ab, wie sie Aufträge erledigen. Die Dialoge sind wie im Vorgänger im Multiple-Choice Verfahren gehalten. Wenn sie sich eher freundlich unterhalten und auch einem Bettler mal 5 Credits schenken, bekommen sie Punkte für die helle Seite gut geschrieben, wenn sie den Bettler jedoch mit einer Morddrohung abwimmeln, wechselt ihre Gesinnung eher zur dunklen Seite. Ebenso verhält es sich mit dem Einfluss. Eine ihrer Begleiterin warnt sie davor, dem Bettler das Geld zu geben. Hören sie auf den Rat, gewinnen sie an Einfluss auf die Person, schenken sie die Credits trotzdem, verlieren sie entsprechende Einflusspunkte.
Wie schon im ersten KotoR wird auch in „The Sith Lords" viel mit Skripten gearbeitet. So werden viele Aktionen und Zwischensequenzen erst dann gestartet, wenn bestimmte Vorraussetzungen erfüllt sind. Dies führt gelegentlich zu Problemen. Auf einem ihrer Planetenbesuche ist es z.B. ihr primäres Ziel, einen Jedi zu finden und die ID-Signatur ihres Raumschiffes zu ändern. Bei einem Händler erfahren sie, dass sie eine bestimmte Karte benötigen um diese ID zu ändern. Sie können den Planeten jetzt zehnmal auf und ab suchen, sie werden weder einen Jedi, noch eine solche Karte finden. Zuvor müssen sie nämlich erst eine bestimmte Anzahl an Aufträgen erfüllen, die auf den ersten Blick aussehen wie Nebenaufträge (z.B. einigen Flüchtlingen helfen). Haben sie das getan, startet automatisch eine Zwischensequenz und die Angelegenheiten mit der ID-Signatur und dem Jedi erledigen sich nun fast von alleine. Zum Glück sind solche Passagen eine Seltenheit, sorgen aber gelegentlich für Frust.
Ein großer Pluspunkt ist wie im ersten Teil die Story von KotoR II. Sie ist stets spannend und bietet überraschende Wendungen. Ebenso gut ist die Atmosphäre gelungen. Wer den Vorgänger schon gespielt hat, wird sich auf seiner Basis, der Ebon Hawk, sofort zurechtfinden und auch einige alte Bekannte wiedertreffen, u.a. T3, HK 47, Bastila und Malak, aber auch Neueinsteiger werden bald von dem Star Wars Flair gefesselt sein und sich an der hervorragenden Story erfreuen.
Insgesamt ist auch KotoR II ebenso wie der Vorgänger eines der besten Rollenspiele. Wer den ersten Teil noch nicht gespielt hat, kann ohne Bedenken zugreifen, alle anderen sollten sich aber überlegen, ob sich die Anschaffung aufgrund der wirklich minimalen Änderungen lohnt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]