Kundenrezension

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eines der schlimmsten Fachbücher, die ich jemals besaß, 20. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Fotobearbeitung und Bildgestaltung mit GIMP 2.8: Arbeitsschritte, Techniken, Werkzeuge (mit DVD) (Broschiert)
Achtung: meine Wertung bezieht sich auf die englische Ausgabe, die aber angeblich eine Übersetzung der deutschen sein soll. Die gleichen Kritikpunkte sollten also zutreffen.
Ohne Zweifel weiß der Autor wovon er schreibt - meine Kritik bezieht sich keinesfalls auf sein Fachwissen sondern auf die Vermittlung in diesem Buch.

Leider wird sehr viel Platz damit verschwendet, die Installation und Konfiguration des Programms zu erklären, sowie mit Mini-Referenzen zu einzelnen Tools - etwas, das besser in einem Referenzwerk aufgehoben wäre. Die Mini-Referenzen sind zu kurz, um irgendetwas genauer zu erklären, verbrauchen aber mehr Platz als eine Kurzvorstellung eines Tools verwenden sollte.

Der Autor benutzt Begriffe an Stellen, wo diese noch nicht erklärt wurden und ohne Referenz zu anderen Kapiteln. Es werden sogar physikalisch falsche Begriffe benutzt (z.B. im Abschnitt über Infrarot-Fotografie). Es scheint, dass versucht wird, so viele Themen wie irgendwie möglich zu behandeln, wobei die nötige Tiefe und Qualität verlorengeht. Die beschriebenen Prozeduren sind in einem Kochbuch-Stil präsentiert, der zwar das "wie" beschreibt, aber nicht das "warum". Wie in der Buchbeschreibung hier bei Amazon erwähnt, scheint der Autor vorwiegend die Unterlagen seiner Kurse wieder zu verwenden.

Die Organisation des Buches erscheint ein wenig chaotisch. Einige Techniken und Tools werden mehrfach beschrieben - in verschiedenen Teilen des Buches. Hier wären Querverweise angebrachter.

Insgesamt scheint unklar zu sein, wer die angestrebte Zielgruppe sein soll - absolute Anfänger, Fotografen ohne Computerkenntnisse oder sonst jemand? Ich habe es nicht herausfinden können.

Essenzielle Themen wie "Blending modes" sind auf einer halben Seite abgehandelt! Helligkeitsmasken oder auch Farb-Behandlung in verschiedenen Farbräumen - nicht vorhanden. Gerade hier wird aber die Foto-Bearbeitung überhaupt erst interessant.

Ich gebe die zwei Sterne wegen der hervorragenden Druck-Qualität (englische Ausgabe! die deutsche kenne ich nicht) und der vielen erläuternden Bilder. Außerdem können etliche der enthaltenen Anleitungen für absolute Anfänger wirklich hilfreich sein.

Jeder Fotograf, der ernsthaft mit Gimp arbeiten möchte, sollte sich lieber eine Ausgabe von "Grokking the Gimp" von Carey Bunks besorgen, auch wenn das Buch schon über 14 Jahre auf dem Buckel hat. Das gibt es auch kostenlos online und ich meine, sogar eine deutsche Übersetzung gesehen zu haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 13.08.2014 10:57:52 GMT+02:00
Klaus Gölker meint:
Als Autor des Buches bin ich schon manchmal betroffen, was von manchen meiner Leser an meinem Buch als schlecht empfunden wird. An dieser Kritik wundert mich aber besonders eines (Zitat):
"Helligkeitsmasken oder auch Farb-Behandlung in verschiedenen Farbräumen - nicht vorhanden. Gerade hier wird aber die Foto-Bearbeitung überhaupt erst interessant.
"
Das ist erstens so nicht richtig. Mein Buch beschreibt die wesentlichen Fotokorrekturen und die dazu gehörenden Werkzeuge und Techniken sehr ausführlich. Die hier angesprochenen Techniken sind eher für einzelne Sonderfälle geeignet. Besonders spannend aber an dem Satz finde ich, dass mir der Rezensent vorhält, keine Techniken zu beschreiben, die im Programm GIMP von den Entwicklern noch gar nicht hinzugefügt wurden. Farb-Behandlung in verschiedenen Farbräumen - das Arbeiten in RGB und in Graustufen beschreibe ich ausführlich - CMYK "kann" der GIMP leider noch nicht, genau so wenig wie Einstellungsebenen (Helligkeitsmasken). Doch die Entwickler arbeiten daran, und sobald diese Möglichkeiten in GIMP zur Verfügung stehen, werde ich die damit möglichen Korrekturen auch ausführlich in einer neuen Auflage meines Buches erläutern. Wer sich für mein Buch interessiert, kann auch einmal nachlesen, was Leser zu der vorhergehenden Auflage meines Buches schrieben.Fotobearbeitung und Bildgestaltung mit GIMP 2.6: Arbeitsschritte, Techniken, Werkzeuge (mit DVD)
Arbeiten mit Bildern macht auch Spaß und Freude. Die wünsche ich allen meinen Lesern beim Arbeiten mit GIMP.
Klaus Gölker (Autor)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.08.2014 11:40:08 GMT+02:00
Hallo Herr Gölker,

tut mir leid, wenn ich da ihre Gefühle als Autor verletzt habe, aber Ihr Buch bleibt leider hinter dem von mir erwähnten "Grocking the Gimp" von Carey Bunks zurück. Dieses habe ich vorher besessen und wollte mir mit Ihrem Buch ein technisches Update zulegen. Das hat leider nicht funktioniert.
Wie ich schrieb, ist Ihr Buch für Anfänger sicher gut geeignet, aber das sollte dann auch in der Beschreibung klargestellt werden, dass es sich an diese richtet.
Sie haben Recht, dass Gimp nativ keine anderen Farbräume als RGB anbietet, über das GMIC-Plugin sind diese aber zugänglich. Helligkeitsmasken können problemlos mit bordeigenen Mitteln von Gimp realisiert werden, es gibt sogar Skripte, die dies automatisieren.

Mit freundlichen Grüßen,
Frank Tegtmeyer

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.08.2014 12:17:18 GMT+02:00
Klaus Gölker meint:
Sehr geehrter Herr Tegtmeyer, meine Gefühle außen vor, aber Ihre Kritik ist subjektiv und tendenziell. Dass das Buch in erster Linie für Einsteiger gedacht ist, und für Umsteiger von Photoshop, steht auf der Rückseite des Buchumschlages, auch der englischen Ausgabe. Sie schrieben nur, dass Ihnen das unklar sei.
Das von Ihnen genannte Buch "Grokking The GIMP" stammt etwa aus der Zeit um 2000 und beschreibt die GIMP-Version 1.X - aktuell ist 2.8.10.
Wenn bei Ihnen etwas nicht funktioniert - sehen Sie bitte selbst nach.
Mit freundlichen Grüßen

Klaus Gölker (Autor)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.0 von 5 Sternen (3 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 19,95
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 2.542.734