Kundenrezension

40 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gute SACD!, 13. Februar 2006
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Leben (Audio CD)
Da die meisten Schiller Fans vermutlich bereits Ihre eigene Meinung zu der Qualität dieses
mittlerweile etwas älteren Werkes haben, will ich mich bei der Rezension größtenteils auf
Aussagen zur SACD als solchen beschränken.
----
Für alle die Schiller nicht kennen, hier der Versuch einer kleinen Klassifizierung des
Schiller Sounds: Schiller besteht aus dem "Kopf", Produzent & Songwriter Christopher von Deylen
der seine Musik selbst als Global Pop bezeichnet. Da das vielleicht nicht ganz so aussagekräftig
ist, würde ich es ergänzend als ein Crossover aus leichtem Trance, "Enigma ohne
mystische Elemente und moderner" und Dancefloor Elementen, gepaart mit chillouttypischen Einflüssen
bezeichnen.
Zu jedem Album werden -teils wiederkehrende- Sänger, Songwriter und Musiker hinzugezogen und somit
ist Schiller eher als Projekt und nicht als Gruppe zu verstehen. Die Schiller Alben ähneln sich
vom Stil her natürlich alle aber durch die wechselnde Mitarbeit unterschiedlicher Musiker, werden Sie
mir persönlich trotzdem nie langweilig und wissen alle auf Ihre Art zu gefallen.
Die "elektronischen, sphärischen und musikalischen Klänge" werden teilweise durch den Gesang verschiedener
Personen verfeinert, teilweise durch gesprochene Passagen (Intros, Übergänge etc.).
Bei dieser Ausgabe sind Maya Saban, Mila Mar, Heppner, Sarah Brightman, Veljanov und Kim Sanders
mit von der Partie und alle tragen mit ihren guten, bzw. sehr guten (Heppner, Sanders) und einprägsamen und wieder erkennbaren Stimmen
zum Gelingen des Albums bei. Gerade die soulige und einfühlsame "Schlafzimmerstimme" (ohne "Schlafen..." zu wörtlich zu nehmen) von Kim
Sanders kommt sehr gut in diesem räumlichen Mix.
Im Großen und Ganzen eignet sich die Musik hervorragend zum Entspannen, man kann ihr aber auch einfach gebannt
lauschen oder ein Buch nebenbei lesen.
----
Diese SACD genieße ich persönlich am liebsten vor allem laut und alleine.
Durch den glasklaren Klang der in DSD Technik aufgenommenen SACD wird es so gut
wie bisher nie möglich, in die Klangwelt von Schiller einzutauchen. Bei der SACD handelt
es sich um die Hybrid Variante, d.h. sie enthält einen normalen Audio CD Layer sowie
den SACD Layer im Stereo und Multichannel Format.
Da mir der Multichannel Mix auf Anhieb so extrem gut gefallen hat, kann ich keine wirklich objektive
Meinung zu den beiden anderen Varianten abgeben, diese kommen in meinem Wohnzimmer nicht oft zum Einsatz.
Der Mix ist konsequent auf alle Boxen verteilt, jedoch ohne das dies die Musik "zerfetzen" würde oder in zu viele
Einzelteile zerlegen würde. Er ist einfach stimmig und schafft zu jedem Lied eine außergewöhnliche Stimmung die
in der Stereo Variante nicht im Traum möglich wäre. Trotz allem bleiben die Lieder erhalten, es ist ohne es
vorspielen zu können wirklich schwer zu beschreiben.
Ich besitze bereits ein paar andere SACDs (Klassik, Rock, Pop etc.) und bin -auch in Ermangelung weiterer SACD Umsetzungen
dieses oder ähnlicher Genres- absolut begeistert und hoffe händeringend auf Nachschub. Ich wäre Hr. von Deylen jedenfalls sehr dankbar
, wenn er uns auf mit dem neuen Album in SACD Format verwöhnen würde oder sogar noch die alten re-releasen würde. Eine Anfrage blieb
bis jetzt leider unbeantwortet.
Im Vergleich zu den Highlights meiner SACD Sammlung (Brothers In Arms, Dark Side Of The Moon, The Stranger, Messiah, Up)
schlägt sich diese SACD absolut gut und meiner Meinung ist es sogar in diesem elitären Kreis zusammen mit Gabriels "Up" die Beste.
Die wahnsinnige Klangfülle und ständige Verteilung des Sounds auf alle Boxen, gepaart mit gezielten Effekten im hinteren Bereich lassen Sie rein
subjektiv sogar an die Spitze meiner Toplist wandern.
"Dark Side..." klingt -vermutlich aufgrund der "alten" Master- für meinen Geschmack weniger voll und "Up"
setzt größtenteils -trotz ebenfalls glasklarem Sound- auf Effekte im hinteren Bereich, in der subjektiven Räumlichkeitsempfindung kann sie
nicht ganz mithalten.
Schiller Fans mit dem passenden Equipment sollten auf jeden Fall zugreifen, alle anderen die eine Abwechslung von den sehr typischen und
klassischlastigen SACD Releases gebrauchen können, sollten die SACD auf jeden Fall probieren, auch wenn es vielleicht nicht unbedingt Ihr Geschmack ist.
Verstauben wird sie auf jeden Fall nicht, da sie schlimmstenfalls zur einer Demo-SACD für offene Münder von Freunden, Bekannten und Verwandten degradiert
werden könnte.
----
Generelle Schlußbemerkung:
Wer sich bisher für SACDs interessiert hat jedoch nicht über den allergrößten Geldbeutel verfügt, kann nun Player ab ca. 90 € ergattern die so ziemlich alles fressen was rund ist
und ein Loch in der Mitte hat (DVD, SACD, DVD-Audio, DivX etc.).
---
Ach ja, damit es keine Missverständnisse in Bezug auf andere Kritiken gibt:
Es ist eine Hybrid-SACD die bei 2 Titel folgende Besonderheit aufweist:
In der Stereo Spur (sowohl SACD als auch CD), sind die „Fernsehfassung“ der Lieder
„Leben“ & The Smile“ enthalten. In der MultiChannel Variante sind die beiden Liedern in der (vermutlich) Album Version enthalten. Alles andere ist gleich und
der Hinweis klebt auch auf der CD. Man erhält dadurch eigentlich 2 Versionen mehr, diese dann halt nur nicht im MC Mix.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 28.02.2011 22:04:33 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.02.2011 22:06:38 GMT+01:00
S. Martin meint:
Diese gute Rezension ist für mich nicht nachvollziehbar - als ob der ich ein komplett anderes Produkt erworben habe.
Die Musik finde ich gut, besitze bereits die CD Variante. Daher habe ich mich zum Kauf der SACD entschieden.
In meinen Augen ein Reinfall - so schlecht, dass ich sie nicht zu Ende hören konnte. Die hinteren Kanäle sind derart stark, dass ich die vorderen von der eingemessenen Hörposition nicht hören kann. Die Musik wird willkürlich durch den Raum geschoben, ohne erkennbares System. Die auf der CD so beruhigenden Stimmen schwingen nervig hin und her. Ich bilde mir ein, ein Liebhaber für gute Musik und Effekte zu sein. Gern schliesse ich die Augen, und versuche in die Musik einzutauchen. Bei dieser SACD aber bleibt mir nur das Gefühl, dass sinnlos an den Möglichkeiten des Raumklanges gespielt wird.
Schade!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.01.2012 22:01:17 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 11.01.2012 22:05:20 GMT+01:00
whity76 meint:
das wundert mich wirklich...
habe selten eine so homogen abgemischte sacd gehört, wo eben keine effekthascherei betrieben wird.
meine konfig sieht so aus, dass ich alles eingemessen habe und nichts "verkonfiguriert" habe...

edit: vielleicht sollte ich noch darauf hinweisen, dass sich meine sitzposition ziemlich genau in der mitte befindet, ich also ungefähr den gleichen sitzabstand nach vorne und hinten zu den boxen habe und die boxen komplett aus einer serie und aufeinander abgestimmt sind.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 99.271