Kundenrezension

15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Dahlien-Fortsetzung um die entführte Maria..., 8. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Allmen und die verschwundene María (Gebundene Ausgabe)
Nachdem Suter die Leser mit einem offenen und unerwarteten Ende beim letzten Buch Allmen und die Dahlien mit der Entführung von Carlos Geliebten "Maria" verblüffte, war klar, dass die Spur im neuen Roman jener "Undercover- Agentin" folgen sollte. Suter rafft kurz in seinem Prolog zusammen, um auch Lesern, die den vorausgehenden Band nicht lasen, die Vorgeschichte einigermassen plausibel zu erklären. Wer den Vorgänger las, wird hier sämtliche Personen wieder finden. So ganz ist nun nicht klar, wer die Entführer sind und Leser wie auch Almen & Carlos tappen doch einige Zeit im Dunkeln. Lange Rede kurzer Sinn: Die Entführer wollen mit ihrer entführten Geissel Maria Moreno das Dahlienbild erpressen. Und so setzen Allmen und sein Compagnon alles in Bewegung, um das Bild als Zahlungsmittel zu bekommen. Es sei hier ein Kompliment an den Verlag gemacht, denn die Handlung ist auf dem Schutzumschlag sehr treffend formuliert, was von anderen Schutzumschlag-Texten nicht immer sagen kann. Was es nun wirklich schwierig macht, dass die millionenschwere Greisin Dalia Gutbauer ein Stück des Bildes herausschneidet und damit natürlich das Bild schwer beschädigt. Und so taumelt das Ermittlerduo zwischen Entführern, einem etwas dubiosen Restaurator, der das Bild retten soll, und der Alt-Lady Teresa Cutress, die schon lange in jenem ominösen Hotel lebt und ebenfalls eine Schlüsselrolle einnimmt und dazu noch ein Geheimnis hegt....

Eine leise spannende Unterhaltungsstory um eine Entführte, die eigentlich illegal hier ist und somit das Ganze verkompliziert. Ein bisschen ist voraussehbar, aber auch hier wartet Suter mit ein paar Überraschungen auf, die plötzlich wieder alles offen erscheinen lassen und klar: Suter arbeitet wie immer auf eine Schlusspointe hin, die wirklich erst im letzten Satz definitiv ist, vorher kann noch mal alles bei ihm kippen...Dieser Suter ist sicherlich ein wenig bodenständiger und weniger übertrieben, auch die Genussseite seines Protagonisten als Lebemann ist verhältnismässig dezimiert gehalten. Dieser Roman ist weniger spannend. temperamentvoll und einfallsreich, als seine vorausgehenden Allmen-Romane. Dass Leser sich über den Preis beschweren, weil das Werk aufgeblasen dünn daherkommt ist nun wirklich nicht neu. (Man braucht es ja nicht zu kaufen, wenn man dem Preis-Leistungsverhältnis bei Suter ein Problem hat - zunehmend haben immer mehr Leser damit ein Problem. Übrigens auch ich.) Und dass Almen sogar die Polizei einschaltet, obwohl er eigentlich meistens alles im professionellen Alleingang mit ein paar Helfern hinkriegt, geht er hier einen ganz anderen Weg, nämlich den des Offiziellen. Was natürlich clever in seiner Schlusspointe zur Geltung kommt. Alles in allem ein guter Unterhaltungskrimi in der üblichen Suter-Manier, ein bisschen raffiniert, ein bisschen spannend, ein bisschen überraschend, ein bisschen unvoraussehbar, und über eine weite Strecke eben auch beklemmend, bis sich gegen den Schlussspurt eine mögliche Lösung abzeichnet, fiebert man mit dem Ermittlerduo mit, und hofft eine möglichst nicht zu schadenkommende Lösung, die hier nicht so einfach zu erreichen ist.

Ohne zu verraten wie es ausgeht: Zumindest mit diesem zweiten Teil über den wertvollen Dahlien-Maler Henri Fantin-Latour, dürfte das Dahlien-Thema erschöpft sein und Martin Suter wird sich wohl einen neuen Stoff suchen müssen. (Auch was er in Punkto Preis-Leistung in Zukunft bieten will, wenn er seine Leser nicht verlieren will) Übrigens lässt er so manchen Dialog in spanisch vom Stapel, wer das nicht versteht und verstehen will, kann sich auch daran nerven. Klar verstehe ich, wenn man sich den Luxus leisten kann, in Spanien und Guatemala zu leben, dass man sich spanisch ausdrücken möchte, nur ob das die deutschen Leser auch alle gut finden? Wir hatten also Jugendstil-Schalen, Diamanten, ein Stillleben-Bild und als nächstes wird es?? Ah ja, wir haben ja noch Skulpturen, vielleicht wäre das etwas für den nächsten Suter-Roman...Vorausgesetzt er will am Ermittlerduo (Trio?) von "Allmen International Inquiries" festhalten...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

3.3 von 5 Sternen (40 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (10)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
EUR 18,90
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent

A. Zanker
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   

Ort: CH

Top-Rezensenten Rang: 257