Kundenrezension

17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen In Sachen Preis-/Leistungfähigkeit kaum zu schlagen, 27. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Yamaha R-S500 Stereo Receiver (Apple iPhone/iPod/Bluetooth kompatibel, 2x 105 Watt) silber (Zubehör)
Der R-S 500 ist der mittlere der drei aktuellen Stereo-Receiver von Yamaha im Retro-Design der späten 1970er Jahre. Um es kurz zu sagen, der R-S 500 ist von den dreien (R-S 300, R-S 500, und R-S 700) das Angebot mit dem klar besten Preis-/Leistungsverhältnis.

Für rund 300 Euro bekommt man grundsolides Hifi und eine für die meisten Anforderungen mehr als ausreichend potente Stereo-Endstufe. Die angegebenen 2 x 70 Watt bei 8 Ohm und 2 x 105 Watt bei 4 Ohm RMS-Leistung (beide Kanäle ausgesteuert!) dürften alle gängigen Lautsprecher zwischen 200 und 2000 Euro je Paar locker bis an ihre Grenzen treiben können.

Die Verarbeitung ist auf einem erfreulich hohen Niveau. Das Gerät ist recht schwer, was auf ein leistungsfähiges Netzteil schließen lässt. Die Frontplatte ist massives Aluminium in gebürsteter Optik. Insgesamt ist das Gehäuse sehr gut verschraubt mit präzisen Spaltmaßen und ohne gröbere Kanten, solide Gerätefüße runden das sehr positive Bild ab. Die Schalter und Drehknäufe haben eine hochwertige Haptik, einzig der Drehregler für die Lautstärke könnte ein bisschen solider wirken ('satter' in der Hand liegen), hier fehlt auch ein kräftiger Drehwiderstand. Auch die winzig kleinen runden Tasten unterhalb des Displays könnten ein bisschen größer und erhabener ausfallen, dann wären sie besser zu treffen. Auch auf der Rückseite gibt es nicht viel zu meckern. Die Lautsprecherklemmen sind solide und ausreichend groß dimensioniert und die Cinchbuchsen sind bombenfest montiert, da wackelt nichts. Leider sind die Cinchterminals nicht vergoldet, dazu hat das Budget dann doch nicht mehr ausgereicht. Das Netzkabel ist - preisklassenüblich - leider fest montiert, eine Kaltgerätebuchse passte auch nicht mehr in den Preisrahmen.

Die Ausstattung ist Preisklassen bezogen sehr ordentlich, hat aber nicht unwesentliche Haken, dazu später mehr. Positiv Hervorzuheben ist der Phonoanschluss, passend zur Retrooptik wird dem Plattenfreund die Möglichkeit geboten einen Plattenspieler anzuschließen. Der Anschluss beschränkt sich zwar auf Tonabnehmer mit Moving Magnet Technik, MC-Systeme können nicht verwendet werden, allerdings bietet Yamaha hier die gewohnt gute Qualität für sehr kleines Geld, in der Preisklasse wäre ein brauchbarer MC-Phonoanschluss kaum zu realisieren. Ein Vorverstärkerausgang für einen aktiven Subwoofer ist - ganz zeitgemäß - auch vorhanden. Wer also lieber kompaktere Satelliten, als ausgewachsene große Lautsprecher betreiben möchte und sich dazu einen aktiven Sub hinstellt, bekommt hier die optimale Plattform geboten.

Zwei Tape-Anschlüsse sind vorhanden, also Schnittstellen für Geräte mit Wiedergabe und Aufnahmemöglichkeit. Wer also noch ein altes aber gutes Tapedeck oder gar einen Großspuler besitzt, kann diese uneingeschränkt weiter verwenden. Zumal es über einen Record-Selector auch eine Monitorfunktion gibt. Eine heute bei vielen Herstellern scheinbar 'vergessene' Funktion. Auch die nur bei Yamaha angebotene regelbare Loudness gibt es bei diesem Gerät. Ein durchaus sinnvolles Element besonders für Leisehörer, die auch bei kleineren Pegeln (gemäßigte Zimmerlautstärken) noch ein bisschen Bass und Höhenbrillianz spüren möchten. Eine stromsparende Standby-Funktion mit einer Leistungsaufnahme von 0,5 Watt ist sehr erfreulich.

Verzichtet wird beim R-S 500 auf die Auftrennbarkeit von Vor- und Endstufe, dieses interessante Feature bleibt dem großen Bruder R-S 700 vorbehalten. Komplettiert wird das Anschlussfeld durch einen iPod Dockanschluss, entsprechendes Zubehör findet sich im Programm von Yamaha...wer's braucht.

Jetzt komme ich zu den oben angesprochenen Haken...und da ergeben sich nach meinem Dafürhalten zwei nicht unwesentliche Kritikpunkte, die dann in der Bewertung insgesamt einen Stern kosten.

Zunächst ist die Fernbedienung ein absolutes Billigteil. So solide das Gerät selber anmutet, so popelig ist die FB, das muss leider so gesagt werden! Auch leidet die Ergonomie unter den zu kleinen Tasten und der winzigen Beschriftung. Leute, die altersbedingt z.B. mit den Augen nicht mehr so gut zu Fuß sind, bekommen da ihre Schwierigkeiten. Das muss doch nicht sein!

Der Zweite Punkt, ich weiß gar nicht warum es den anderen Rezensenten hier nicht aufgefallen ist, ein UKW-Radio ohne RDS-Funktion....halloohoo, wo gibt es das denn heute noch?!? Eigentlich ein absolutes No Go! Ansonsten ist gegen das Radio wenig zu sagen, außer, dass man sich noch gerne eine richtige Feldstärkeanzeige gewünscht hätte. Die Empfangsqualität ist zwar nicht überragend, geht aber in Ordnung. Eine ordentliche Außenantenne ist für rauschfreien UKW-Empfang - außer in Lagen mit direkter Sendernähe - ohnehin Pflicht, mit der Wurfantenne reißt man da gar nichts...

Korrektur: Mittlerweise musste ich mich belehren lassen, dass die RDS-Funktion über die 'Info-Taste' am Gerät als auch über die Fernbedienung aktiviert werden kann. Yamaha 'versteckt' diese Funktion also ziemlich geschickt...

...und was ist zu den klanglichen Eigenschaften zu sagen?...Gegenfrage, wer glaubt heute noch an nennenswerte klangliche Unterschiede bei Verstärkerelektronik? Wie zig andere Geräte dieser Art macht auch der Yamaha seine Sache untadelig und absolut zufrieden stellend. Und das hoffentlich lange Jahre sehr zuverlässig, wobei ich da beim Namen Yamaha eigentlich keine Bedenken habe. Nicht mehr und nicht weniger kann man dazu sagen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.11.2012 16:35:06 GMT+01:00
jsajrz meint:
Der Receiver hat selbstverständlich RDS. Das Umschalten der Anzeige erfolgt mit der Info-Taste, welche sowohl am Gerät als auch auf der Fernbedienung vorhanden ist. Sollte kein Sendername angezeigt werden, ist der Empfang zu schwach.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.11.2012 17:52:20 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.11.2012 17:53:10 GMT+01:00
R. Dellwo meint:
So, da muss ich das wohl zurücknehmen und da bin ich aber froh, dass Yamaha dieser Lapsus nicht passiert ist. Aber warum steht selbst auf der Homepage von Yamaha nichts von einem RDS-Tuner? Jedenfalls finde ich da nicht viel Informationen...
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent