Kundenrezension

64 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht perfekt, aber recht nützlich., 24. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: devolo dLAN 500 duo Network Kit (3 Adapter, 500 Mbit/s, 2 LAN Ports, Kompaktgehäuse, Powerline) weiß (Zubehör)
Da gabs die Dinger gestern doch bei den Blitzangeboten günstig und mir ging schon länger das noch provisorisch quer durch den Raum gezogene Netzwerkkabel fürs Serverrack auf die Nerven. Da ich das Netzwerk an der Stelle sowieso nur für etwas ssh brauche, kann ja eigentlich mit so einem PowerLAN nicht viel schief gehen.

Auspacken, Einstecken, Loslegen. Stimmt. Loslegen bezog sich aber auf eine fast 2 Stunden andauernde Fluchorgie, den Mist zum Laufen zu bringen. Für den Normalverbraucher mag es das ja so tun, wie es aus der Schachtel fällt, ich weiß aber gerne genau, was womit vernetzt ist und habe auch gerne die Security unter Kontrolle. Warum das so unglaublich gezickt hatte, ist mir noch nicht ganz klar, ich schiebe es teilweise auf die etwas sonderbare und sehr unintuitive Software - lobend muss man aber erwähnen, daß eben diese für alle gängigen Plattformen verfügbar ist, da sie auf Adobe AIR basiert. Also war die Konfiguration unter Linux grundsätzlich kein Problem. Die letzte halbe Stunde war dann sowieso mein Fehler, ein Netzwerkstecker steckte nicht richtig drin, drum gabs keine Verbindung zum LAN.

Nachdem der ganze Kram dann also endlich mal funktionierte und die Häufigkeit der Linkabbrüche durch geschicktes Ausloten der sinnvolslten Steckdosen in Grenzen hielten, einige Tests...

Kopieren von Dateien zwischen Installserver und den KVM-Maschinen im Serverrack: 3,2MB/s. Nun gut. Das ist nicht viel. Die lustige Software war sich nicht ganz sicher, ob es jetzt 47MBit/s oder 123MBIt/s sein sollen. Gut, für ssh reichts. Aber was kann das Zeug denn nun eigentlich?

Mit dem Notebook raus gegangen, WLAN abgeschaltet, Stecker in die Steckdose an der Terrasse, damit quasi einmal quer durch die ca. 100qm-Wohnung. Funktioniert. 23MBit/s. Nun ja. Aber funktioniert.
Mit dem ganzen Zeug in den Raum gegangen, wo die "Basis" steckt, die das Ganze mit dem LAN verbindet und den Adapter vom Notebook mal daneben eingesteckt. 60MBit/s. Doch so viel unter optimalen Bedingungen.

Schauen wir das Ganze mal an.

Es wird mit 500MBit/s geworben
Die Geräte haben nicht abgeschirmte RJ45-Buchsen, alle angeschlossenen Geräte bekommen 100MBit/s Links. Wie soll man 500MBit/s über einen 100MBit/s-Link bekommen?
Vielleicht sind die 500MBit/s im Gesamtsystem zu sehen, aber auf keinen Fall kommt das an irgendeinem einzelnen Port jemals zusammen, über 100MBit/s kann da nicht durch. Für 500MBit/s müssten die Adapter Gigabit-Ports haben, das würde das Ganze aber auch wieder deutlich teurer machen.
Übrigens zeigte die lustige Software während der Übertragung mit 60MBit/s Werte jenseits der 200MBit/s an, sogar 417MBit/s sah ich da mal.

Ich gebe zu, ich konnte nicht alle Bedingungen der Bedienungsanleitung bezüglich Positionierung der Adapter einhalten, aber das sind auch eher Laborbedingungen. Ich habe nicht alle 50cm eine Steckdose an der Wand, das Ding muss eben auch mal in der Verteilersteckdose klar kommen. Besser fährt man da sicherlich mit der Plus-Version mit eingebauter Steckdose. Aber bei deren Preis hätte ich dann wohl einfach stattdessen einen Airport Express geholt.

Kurzum: Das Ganze ist zwar ganz nett, wenn man kein Kabel verlegen will, sicher auch toll, wenn man seinen 16MBit/s DSL-Zugang stressfrei durch die Wohnung verteilen will, aber viel mehr sollte man da nicht erwarten. Wer erinnert sich noch an die Anfangszeiten von WLAN? Auch schon gegen später, wo mit 54MBit/s geworben wurde, aber selten mal funktionierende Links mit mehr als 20MBit/s zustande kamen. Das hat sich erst mit 802.11n wirklich geändert, seitdem ist WLAN brauchbar. Ich hoffe, PowerLAN hat eine ähnliche Zukunft, dämlich ist das Ganze ja nicht. Wenn auch bei den heutigen WLAN-Leistungen wohl eher ein Nischenprodukt.

Eine Gegenprobe mit dem WLAN brachte übrigens unter real-life-Bedingungen 83MBit/s. Wenn ich die Geräte sinnvoll zueinander aufstelle, gehts jenseits der 100MBit/s.

Zu dem oft bemängelten Pfeifen: Ja. Es ist vorhanden. Ich hatte den Finger gestern wegen der Rezensionen schon auf dem "Stornieren"-Knopf, aber da ich die Dinger nicht im Wohnzimmer oder Schlafzimmer einsetze, bekamen sie eine Chance. Sie pfeifen ein wenig leiser als z.B. Netzteile von alten Apple Cinema Displays im Standby, aber die pfeifen - der typische lückende Betrieb von Schaltnetzteilen, lastabhängig, je nachdem, was das Ding gerade macht, ändert sich die "Geräuschkulisse" etwas.
Der Lüfter meines Dell-Notebooks hat das zwar übertönt, aber nach dem Abschalten dieses Notebooks lief nur noch das MacBook, da war dann das Pfeifen schon klar zu hören. Diese Dinger in Räumen, in denen man gerne auch mal absolute Ruhe hat, geht also nicht. In Räumen, wo immer eine gewisses "Grundrauschen" herrscht, aber kein Problem, viele Menschen stört es vielleicht nichtmal - einfach ausprobieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 23.10.2013 21:12:55 GMT+02:00
J. Breede meint:
Ich glaub das hier ist eine der besten Rezensionen, die ich bisher auf Amazon gelesen hab. Einfach und verständlich geschrieben, genau die Infos, die ich gebraucht hab. Danke Herr Kukat.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.01.2014 18:13:42 GMT+01:00
Manuel S. meint:
Guten Abend,

ich habe eine Frage bezüglich des Verwendungszwecks,

Und zwar habe ich vor kurzem ein neues Zimmer bekommen, wo ich leider keinen Internetanschluss habe, da unser Haus schon etwas älter ist und ich keine Lust mehr hatte X-Meter an Kabel durch die Wände zu ziehen.

Leider haben wir nur zwei Zimmer im Haus (Untergeschoss), wo eine Internetbuchse vorhanden ist und in einem Zimmer steht mein Router.
Ich möchte gerne mein Smart.TV und meine PS3 mit einem Adapter anschließen, was hier wohl zu funktionieren scheint. Jedoch möchte ich an einem anderen Platz (aber im gleichen Zimmer & Obergeschoss) mein Notebook anschließen. Wäre dies eigtl. möglich?

Also 1 Apapter muss ich an mein Router anschließen und ans Stromnetz,
der 2te Adapter mit 2 Internetstecker möchte ich für mein SmartTV und meine PS3 verwenden
und der 3te Adapter soll mit meinem Laptop verbunden werden.

Mit freundlichen grüßen

Manu

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.01.2014 09:54:39 GMT+01:00
Michael Kukat meint:
Hallo, Manuel,

ja, das sollte eigentlich funktionieren. Oder anders gesagt - die Chancen sind groß genug, daß es sich lohnt, das auszuprobieren. Falls es nicht funktionieren sollte oder die ja nicht optimale Verbindungsqualität dieser Gerätschaften nicht ausreicht (gerade bei Video-Streaming könnte es Probleme geben), bleibt immer noch der Rückversand. Wenn es gar keine andere Option als PowerLAN gibt, könnte eventuell noch ein Phasenkoppler helfen, den muß aber ein Fachmann installieren, da dieser üblicherweise mit in den Sicherungskasten kommt. Er sorgt dafür, daß das Netzwerksignal zwischen den 3 Phasen verteilt wird, ohne ihn ist PowerLAN zwischen den Phasen mehr eine Funkverbindung mit 2 sehr nah beieinander liegenden Antennen. Da ich aber keine nennenswerte Unterschiede zwischen verschiedenen Steckdosen und dem Vergleich mit 2 Adaptern in einer Steckdosenleiste feststellen konnte, ist die Chance, daß ein Phasenkoppler Wunder bewirkt, auch eher gering. Hier ist meines Wissens keiner installiert und die Wahrscheinlichkeit, daß mehrere Steckdosen in mehreren Räumen alle an der gleichen Phase hängen, ist doch eher gering.

...Michael

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.01.2014 12:12:27 GMT+01:00
Manuel S. meint:
Also kann ich mir dieses Produkt kaufen?

Im Saturn bat man mir direkt ein Gerät für 129¤ an, welches auch von Devolo ist. Da ich aber in einer Ausbildung bin, ist es schon schmerzhaft mal eben 129¤ über die Theke zu schieben :) Ich habe momentan noch DSL Lite, sprich DSL 384, jedoch bekommen wir in den nächsten Wochen/Monaten DSL 50.000, meinen Sie, dass es dort auch Probleme geben kann?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.01.2014 12:47:13 GMT+01:00
Michael Kukat meint:
Ja, ich würde es einfach mal ausprobieren. Für 384KBit/s reicht es auf jeden Fall aus, aber zum Testen sollten Sie vielleicht mal eine Datei von einem zum anderen Computer kopieren über dieses Netz und den Durchsatz beobachten, oder besser noch (vor Allem, wenn nur ein Computer vorhanden ist) Video com Computer zum Fernseher streamen, sollte per DLNA ja gehen, und wenn das Material Full HD ist, wird das Netz auch mal etwas gefordert und wenn die Zeit für einen ganzen Spielfilm ist, sieht man auch, ob es vielleicht Verbindungsabbrüche gibt (ich beobachte in meinem Setup hin und wieder kurze Hänger).

Ob das Netz in der Lage ist, die 50MBit/s zu transportieren, sieht man nur, wenn man doch mal eine richtige Durchsatzmessung vornimmt. Ich hatte in kürzerer Entfernung 23MBit/s, also schätze ich die Chancen eher als schlecht ein, daß das "einfach so" die Internetbandbreite auch im lokalen Netz verfügbar macht.

Übrigens könnte WLAN auch eine Option sein, bei einer Bekannten steht ein Netgear-Router (Typ ist mir entfallen, da das aber schon 2 Jahre her ist, ist der vermutlich eh schon nicht mehr zu bekommen) im Keller, das Notebook im ersten Stock bekommt immer noch locker 90MBit/s. Aber bei WLAN hängt dann sehr viel an der Bausubstanz. Da hilft wohl nur Probieren...

...Michael

Veröffentlicht am 17.03.2014 13:04:49 GMT+01:00
M. Lehmann meint:
Kann die Rezension nicht nachvollziehen und kann natürlich nur aus meinen gemachten Erfahrungen sprechen. Diese waren, dass die Installation absolut unkompliziert verlief und in nur wenigen Minuten abgeschlossen war und die Übertragungsraten natürlich nicht die beworbenen Raten hervorbringen, jedoch bei über dem doppelten Wert von Herrn Kukat liegen. Kann dem Set somit eine uneingeschränkte Empfehlung aussprechen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.03.2014 13:13:16 GMT+01:00
Michael Kukat meint:
Je nach Einsatzumgebung und Erwartungen des Benutzers werden bei verschiedenen Benutzern zwangsläufig verschiedene Meinungen heraus kommen.

Es bringt aber rein gar nichts, das in einer Rezensionen in den Kommentaren zu dokumentieren, da das weder die ursprüngliche Rezension noch auch nur deren Anzahl vergebener Sterne ändern wird. Wäre wohl auch ziemlich albern, wenn ein Rezensent der kumulierten Meinung der Masse entsprechen müsste.

Ich danke für Ihren Kommentar und beglückwünsche Sie zu den guten Erfahrungen, aber eine kurze Eigene Rezension wird potentiellen Käufern mehr helfen als der Hinweis in meiner Rezension, daß diese auf Sie nicht zutrifft. Muß sie auch nicht.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 1.387