weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Kundenrezension

10 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ärger und Enttäuschung, 28. Juni 2010
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Edge of Thorns (Audio CD)
Zum Grund meiner negativen Bewertung komme ich weiter unten im Text.

Ich bin Savatage-Fan der ersten Stunde und habe jede Neuerscheinung bei Veröffentlichung gekauft und mit Genuss in mich aufgesogen - bis dato. Es gibt keine Veröffentlichung von Savatage, welche ich als mittelmäßig oder gar schlecht abtun kann - nein, im Gegenteil - es gibt sehr wenige Bands dieses Genres, die es über all die Jahre ihres Bestehens geschafft haben eine derart konstante und einzigartig hohe Qualität abzuliefern wie Savatage. All jene, die Savatage kennen, wissen wovon ich hier schreibe.

Mit "Edge Of Thorns" aus dem Jahr 1993 gab es wieder einmal einen Meilenstein des Power/Symphonic/Bombast Metals für die Menschheit. Zugleich ist dies die letzte Veröffentlichung von Savatage, auf der man den unvergleichlichen und unvergessenen Criss Oliva an der Gitarre genießen kann (er kam am 17. Oktober 1993 unschuldig bei einem tragischen Autounfall ums Leben) und die erste Veröffentlichung auf der man den neuen Sänger, Zak Stevens, zu hören bekommt. Beide, sowohl Criss Oliva als auch Zak Stevens, liefern hier eine Meisterleistung der Sonderklasse ab - ja, ich kann sogar behaupten, dass das Fehlen von Jon Oliva am Mikro durch Stevens Gesang für mich nur wenig ins Gewicht fällt. Für mich zählt "Edge Of Thorns" zu meinen Metal-Alltime-Faves, um das unmissverständlich klarzustellen.

Ich möchte an dieser Stelle auf keinen der genialen Songs dieser CD eingehen, die sprechen alle für sich - ich will nun meine Wahl des Titels der Rezension und meine Bewertung dieser Neuauflagen begründen.

Wenn sich earMUSIC im Jahre 2010 dazu entschließt den kompletten Back Katalog von Savatage, die seit 1983 Veröffentlichungen auf den Markt bringen, wiederzuveröffentlichen, so ist die Vorfreude über eine soundüberarbeitete Ausgabe, besonders der älteren Veröffentlichungen, bei mir überaus groß.

Wenn man aber feststellt, dass dies nicht der Fall ist, helfen die 2 hinzugepackten Bonus Tracks, die exklusiven und persönlichen Worte von Jon Oliva und das sich ergebende Savatage-Logo auf dem Cover-Rücken bei kompletter Sammlung, nicht sonderlich viel über die Enttäuschung hinweg. Nichts gegen die schicke Digipak Aufmachung und dem fairen Preis, aber wir leben in einer Zeit, wo remasterte Wiederveröffentlichungen an der Tagesordnung stehen - ob nun sinnhaftig oder nicht - aber so ist es nun mal. Vielleicht wird die remasterte Staffel nach erfolgreichem Verkauf der 2010er Reissues unter die Leute gebracht - wer weiß?

Also Vorsicht beim Kauf, schick und preislich fair für Savatage-Neueinsteiger, aber nicht remastered!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-6 von 6 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 28.07.2010 15:10:27 GMT+02:00
Also ich kann deinen Ärger nicht nachvollziehen.
Der Sound von Edge Of Thorns ist sehr gut und transparent.
Außerdem hätte earMusic den Backkatalog einfach ohne irgendwas neu veröffentlichen können, da die meisten Alben nur noch schwer zu bekommen sind. Viele Wiederveröffentlichungen haben kein Bonusmaterial, Digi-Packs oder sonst was und kosten dennoch 16 Euro.

Wenn du das kritisieren magst, isses schon ok, aber darum diesem Meisterwerk nur 3 Punkte geben?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.08.2010 13:29:40 GMT+02:00
Hofix meint:
hallo earShot, ich gehe davon aus dass ihr in direkter Verbindung mit earMusic steht - gut so.
Ich bin Musikliebhaber, -genieser und Sammler, und besitze eine ansehnliche CD- & DVD-Sammlung aus dem Genre des Rock & Metal. Aus diesem Grunde kaufe ich mir die Produkte die ich gerne haben will und sauge sie nicht aus dem Internet. Von den meisten Bands meines Repertoires besitze ich die Erstauflage & die remasterte Neuauflage der Veröffentlichungen, wiel ich gerade ältere Veröffentlichungen (Klassiker) in remastertem Sound liebe (nicht immer). Besonders im Falle Savatage habe ich mich auf die remasterten Reissues gefreut und besitze nun die "Edge of Thorns" und "The Wake of Magellan" zwar mit neuen Bonus Tracks & ohne Zweifen schicker Aufmachung, aber in altem Soundgewand, in doppelter Ausführung.
Ich habe niemanden vom Kauf abgeraten und meinen Grund der Bewertung deutlich nicht auf die Qualität dieser hervorragenden Meisterstücke bezogen - ich habe nur auf eine, sicherlich nicht nur für mich wichtige Tatsache hingewiesen.
Schlimmer ist das Label Cherry Red (rough trade) mit ihrer als "Original Recording Remastered, Doppel-CD" bei Amazon angepriesenen Neuauflage der beiden Klassiker von Sanctuary - auch die hab ich mir gekauft!
Auf die remasterten Veröffentlichungen wartend & mit heavy greetings verbleibe ich - HoFiX

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.08.2010 13:34:40 GMT+02:00
HCSS meint:
Da kann ich Hofix nur voll und ganz zustimmen. Auch ich kaufe mir von meinen alten "Klassikern" die remasterten Versionen. Allerdings muss man da in letzter Zeit manchmal ganz schön aufpassen. Bei der Doppel-CD von Sancuary bin ich auch reingefallen. Bei den Neuauflagen von Savatage habe ich zum Glück die Rezension von Hofix vorm Kauf gelesen. Daraufhin hab ich mich schlau gemacht (auch auf der Homepage von EARMUSIC/EDEL) und die Neuauflagen nicht gekauft, da ich die Originale besitze.
Blind greife ich mittlerweile nur noch bei remasterten Versionen von RockCandy zu. Die sind immer erstklassig remastered und mit tollen Booklets ausgestattet (z.B. Badlands oder Dio)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.08.2010 11:14:39 GMT+02:00
Hofix meint:
Das freut mich aber, dass ich zumindest einem Savatage-Fan und potentiellen Käufer mit meiner Rezension habe helfen können und ich mit meiner Meinung nicht alleine dastehe!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.10.2010 03:34:21 GMT+02:00
Weizi meint:
Ich würde mal davon ausgehen dass von den Savatage Re- Releases keine einzige CD remastered sein wird. Zu dieser Annahme komme ich nicht nur aufgrund der ersten beiden Releases, sondern auch, weil auf der Greatest Hits Sammlung Still the Orchestra Plays ebenfalls kein einziger Track remastered wurde. Fatalerweise schmückt aber eben diese CD ein Aufkleber mit der Aufschrift 20 Hits remastered. Das ist im Grunde genommen eine Täuschung des Kunden, da dies ganz einfach nicht stimmt. An und für sich bin ich sehr froh über die Re- Releases, da so vielleicht noch ein paar Leute mehr auf diese geniale Band aufmerksam werden, die Art und Weise würde ich allerdings als sehr lieblos bezeichnen. Da helfen auch ein schickes Digipack und längst bekannte Bonustracks nichts.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.03.2011 11:43:06 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 19.03.2011 11:52:02 GMT+01:00
Mischa meint:
Re-Releases machen nur mit einer deutlich moderneren Abmischung (zB Slayer Reign in Blood) oder gänzlich neu aufgenommen (zB Testament - First Strike / Anthrax - Greater Of Two Evils) einen Sinn. Warum man zweimal das selbe Album kauft - und dann auch noch neu im Fachhandel zum Hochpreis - ohne zumindest die 'schlechtere' Version zu verkaufen, verstehe ich sowieso nicht. Kaufe mir selbst ältere normale Alben immer nur gebraucht und bezahle meist so zwischen 1 und 4 Euro dafür. Selbst Digipack-Erstauflagen und Special Editions bekommt man meist zwischen 3 und 7 Euro. Zudem: Die alten Savatage sind alles andere als selten. Die bekommt man auf Flohmärkten oder bei Internetauktionen fast nachgeschmissen. Ganz besonders die Edge Of Thorns, die einen deutlichen Tiefpunkt im Savatage-Backkatalog darstellt. Die Alben danach als auch davor waren mit wenigen Ausnahmen (Fight For The Rock, Poets & Madmen) deutlich stärker...
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details