Kundenrezension

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut, aber erstaunlich..., 7. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: ... ismen: Kunst verstehen (Broschiert)
Ganz gut, immer mit dem Gedanken verbunden, dass für diese Kürze natürlich Konzessionen gemacht werden müssen, was die Vollständigkeit bzw. Ausführlichkeit anbelangt. Aber immer ein guter Einstieg.

Ein abstruses Detail (andere habe ich noch nicht gefunden, aber auch nicht gesucht): Little behauptet, die Einstellung der Surrealisten den Frauen gegenüber sei "oft ambivalent und bisweilen ausgesprochen ablehnend" gewesen. Ohne Beleg natürlich. Kann jemand dazu was sagen? Hat jemand schon einmal gehört, dass dies die Surrealisten besonders auszeichnet? -- Das Thema Sex und Frau kommt in der Psychoanalyse, an die sich die Surrealisten ja anlehnen, (gerade bei männlichen Klienten) häufig vor -- aber ist das gleich ablehnend? Ablehnender als andere? Was meint Little? Hat jemand die englische Originalausgabe und kann dort mal nachschlagen?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 20.04.2011 00:45:39 GMT+02:00
maria wendt meint:
Das Verhältnis der Surrealisten zu Frauen war - wie in jener Zeit auch allgemein - ambivalent.
ich empfehle zu dem Thema u.a. das Buch: Die realen Frauen der Surrealisten: Simone Breton, Gala Éluard, Elsa Triolet (suhrkamp taschenbuch).
In meinem Komparatistik-Studium habe ich mich zwei Semester lang intensiv mit den Surrealisten beschäftigt - und denke, dass ihre Einstellung zu Frauen sehr von den allgemeinen Vorstellungen geprägt waren - und ebenso wie z.B. die 68er-Revolte hörte das revolutionäre Potential beim Thema Frauen auf. LEIDER!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.02.2014 19:25:19 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.02.2014 19:26:59 GMT+01:00
horsti meint:
Oh vielen Dank für die Antwort, ich habe sie leider erst jetzt gefunden. -- Ja, so habe ich es mir gedacht. Sozusagen "normal frauenfeindlich" ... leider -- aber eben nicht in besonderer Weise, wie es bei Little (und überhaupt in der US-amerikanischen Kunstgeschichtsschreigung) zu lesen. ist.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.5 von 5 Sternen (4 Kundenrezensionen)

4 Sterne
0


2 Sterne
0

1 Sterne
0

EUR 16,95
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 3.766.584