ARRAY(0x9fd917e0)
 
Kundenrezension

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Opfer des Loudness-Race, 18. Juli 2009
Von 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Luxury Gap (2006 Remastered) (Audio CD)
Vorweg: Die Musik auf dieser CD bekommt ohne Frage 5 Sterne. Dieses Remaster selbst ist im direkten Vergleich zur LP aber einfach nur laut, mit angedickten Bässen. Ein Blick auf das .wav-File zeigt warum: alle Stücke wurden in der Lautstärke brutal an die 0dB Linie gezogen, die Lautstärkeunterschiede zwischen den Stücken wurden einfach platt gemacht. Ich habe diese CD zurück geschickt und mir eine ältere CD-Fassung besorgt, die besser klingt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.03.2010 04:11:05 GMT+01:00
Dr. Chesky meint:
Sorry, kann deinen eindruck überhaupt nicht teilen. Die alte CD-Fassung klingt dermaßen anämisch und überzeugt auch nicht gerade mit Dynamik, dass das Remaster dagegen eine Offenbarung ist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.05.2010 11:03:51 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 24.05.2010 11:05:10 GMT+02:00
amabhh meint:
Mich interessiert der Originalsound einer Aufnahme, wie er von den Künstlern beabsichtigt wurde. Wie es wirklich klingen sollte, verrät das Masterband, das wir alle nicht kennen.

Mein Maßstab kann deshalb nur die originale LP-Version sein, so wurde die Musik veröffentlicht, so ist sie erfolgreich geworden. Zusätzlich kenne ich die erste CD-Ausgabe und dieses Remaster.

Die erste CD trifft den Sound der LP ziemlich genau. Das Remaster dagegen bringt ein Übermaß an Bässen und Höhen ins Spiel, das diese Musik nie hatte.

Zudem ist die Dynamik des Remasters definitiv geringer als die der Original-CD. Das hört man und das kann man messen.

Dynamik ist übrigens der Lautstärkeunterschied innerhalb von Stücken, der sehr viel der Lebendigkeit von Musik ausmacht. Die ist hier plattgebügelt worden.

Wer Dyamik mit Lautheit der CD verwechselt: Ja, laut ist die CD. Dafür habe ich aber einen Lautstärkeregler am Verstärker und bevorzuge deshalb lieber gut klingende CDs, die nicht zugunsten von Lautstärke dynamikkomprimiert wurden.

Ich halte die originale CD auch nicht für das Optimum. Schön wäre, wenn mal jemand wie Steve Hoffman oder MFSL an die alten Mastertapes rangehen würde.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.07.2010 13:58:21 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.07.2010 21:14:22 GMT+02:00
Ich kann amabhh nur zustimmen! Ich habe dies bereits auch schon in meiner Renzension der "How men are" geschrieben. Komischerweise ist die "How men are" super geremastert. Ich habe die LP von "Luxury Gap" und bin über diese CD hier enttäuscht. Keine Mitten! Der Charakter der Musik im selbigen....
Schade.

Jedoch glaube ich auch Dr.Chesky, dass die alte CD furchtbar überspielt und ohne Bass war, etwas, was man mit dieser Ausgabe vielleicht etwas ZU gut wieder gut machen wollte.

Unter dem Strich bleibt für mich dann folgende Reihenfolge: alte CD - remaster CD - LP. Wenn man "Lady Ice and Mr. Hex" auf LP hört und dann auf der remastered CD, weiß man, was ich meine. Die LP ist hier die Offenbarung, die Percussion schallt eindrucksvoll gestaffelt durch den Raum (!), während sie auf der CD im Sirup jämmerlich versinkt!

Gott sei Dank habe ich die LP noch, auch wenn Knackser der 100% Genuss vereiteln.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 7.275