Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

43 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich mit deutscher Synchro, 31. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Wagner - Das Leben und Werk Richard Wagners [3 DVD Box] (DVD)
Gemessen an seinem Bekanntheitsgrad ist es verwunderlich, wie selten das Leben Richard Wagners verfilmt wurde. Seine Leinwandpräsenz beschränkte sich vor allem auf die Rolle eines Nebendarstellers und zwar in den unzähligen Verfilmungen einer anderen Biografie: die des Bayernkönigs Ludwig II. Und doch hat jemand das Vakuum gefüllt, nämlich der britische Regisseur Tony Palmer. Seine Wagner-Verfilmung mit fast 8 Stunden (!) Laufzeit stammt aus dem Jahr 1982 und ist erst jetzt in der deutschen Fassung auf DVD erschienen, nachdem sie schon öfters als Mehrteiler im Fernsehen lief. Die lange Laufzeit erlaubt eine Filmbiografie, wie man sie in ihrer Ausführlichkeit nur selten zu sehen bekommt. Das ist sowohl der Person als auch der Bedeutung Wagners angemessen. Der Film beschreibt die letzten 35 Jahre seines Lebens, also von 1848 bis 1883. Und diese Zeitspanne weist schon auf ein Merkmal des Filmes hin: es geht neben der Person Wagners zugleich um deutsche Geschichte. Wagners Leben findet statt im geschichtlichen Kontext großer Umwälzungen: 1848er Revolution, Aufstieg Preußens, Gründerzeit, Nationalismus und drei Kriege. Dieser Kontext hilft mit, die Person und das Werk Wagners zu verstehen. Der Film vermittelt den geschichtlichen Rahmen und die passende Atmosphäre sehr gut. Das geschieht zum einen durch atemberaubende Kameraeinstellungen (man denke nur an die Eingangssequenz in Venedig, wo der Leichnam Wagners überführt wird) und zum anderen durch einen offensichtlich enormen Aufwand was Ausstattung und Drehorte betrifft. Laut Booklet wurde an über 200 Orten in Europa gedreht, darunter viele Originalschauplatze. Das Booklet verrät außerdem, dass der Film selbst eine aufregende Geschichte hinter sich hat mit verschiedenen Schnittversionen und ungenehmigten Veröffentlichungen auf Video und DVD. Diese Fassung hier ist die von Tony Palmer autorisierte und neu bearbeitete. Das Bild in 16:9 garantiert ein echtes Film- und kein Fernseherlebnis, auch wenn man an manchen Stellen das Alter des Filmmaterials erkennt. Der Ton des Films ist makellos, was bei einem Film über einen Musiker nicht unerheblich ist. Die Wagner-Musik selbst wird hier vor allem als Filmmusik eingesetzt, dient also zur Erzeugung oder Verstärkung von Atmosphäre. Dass die Musik als Soundtrack taugt, ist ja dank unzähliger Hollywood-Filme hinreichend bekannt. Und so muß man das am Anfang Gesagte relativieren. Wagners Kinopräsenz in der Filmgeschichte ist enorm – aber eben nur akustisch. Tony Palmers „Wagner“ schließt eine wichtige Lücke.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 07.04.2013 03:18:47 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.04.2013 03:19:05 GMT+02:00
x meint:
Das Bild in 16:9?
Schade! Das bedeutet nämlich, daß oben und unten Material fehlt, da eine Fernsehserie vor 30 Jahren in 4:3 gedreht wurde.
Warum beläßt man es nicht dabei? Wer wirklich Breitwand will, kann sich das Bild doch per Knopfdruck selbst aufzoomen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.04.2013 22:01:18 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 09.04.2013 22:04:45 GMT+02:00
enzian21 meint:
Meines Wissens ist "Wagner" ein Spielfilm, was für 16:9 spricht. Er wurde der Länge wegen für das Fernsehen in einzelne Folgen aufgeteilt als Serie in 4:3 gezeigt. Ein Bildbeschnitt in einem Directors Cut (zudem von einem Oscar-Preisträger fotografiert) ist eher unwahrscheinlich.

Veröffentlicht am 13.04.2013 15:34:55 GMT+02:00
Michael Fuchs meint:
Ist der Film denn in Deutsch?
Ich habe nämlich diese Variante (http://www.amazon.de/Wagner-Holland-Import-Richard-Burton/dp/B001P4W1J8/ref=sr_1_cc_2?s=aps&ie=UTF8&qid=1365860046&sr=1-2-catcorr&keywords=richard+wagner+burton) und die ist komplett in Englisch, aber mit deutschen Untertiteln...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.04.2013 23:58:22 GMT+02:00
annadschan meint:
Es steht doch klipp und klar dabei, daß auch die deutsche Synchronfassung enthalten ist.
‹ Zurück 1 Weiter ›