Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen JLT back to Rock, 13. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Emotional Fire (Audio CD)
Da hat der gute alte Joe Lynn Turner (60 J.) aber mal ein paar Stücke aus der Mottenkiste der 80er geholt. Richtig ist, dass es ein bischen nach Bolton, Foreigner oder Journey klingt, wegen der Gitarren vielleicht auch an Whitesnake der Endachtziger erinnert, zwar nicht ganz auf dem Niveau. Aber eine Produktion vom Feinsten, wenn auch mit viel Studio-Hilfe, und wenn's stimmt, ohne dass sich Band und Sänger je gesehen haben.
Ich habe mir mal 3 Werke mit JLT als Sänger zusammengestellt und nacheinander angehört, und man ist verblüfft über die Entwicklung. Hier zum Nachvollziehen:

1) Rainbow: Difficult to Cure (1981, mit Ritchie Blackmore und Roger Glover)
2) Deep Purple: Slaves and Masters (1990, wieder mit Ritchie und Glover, aber auch mit Lord und Paice)
3) Sunstorm: Emotional Fire (2012, AOR mit Studio Band)

- Eine Zeitreise!

JLT war eigentlich nie so ganz der harte Rocksänger, dafür aber sehr melodisch, was bei den späten Rainbow geradezu erwünscht war (eigene Aussage Ritchie Blackmore, der weg wollte vom Dio-Image). Der frühe JLT war aber etwas kantiger, was sicher auch an den Mitspielern lag. Bei Deep Purple war seine Stimme einfach nicht zu Hause, er kämpfte auch aus Sicht der Fans vergeblich gegen den grossen Schatten von Gillan an, der letztlich auf Druck der restlichen Band gegen den erklärten Willen von Ritchie Blackmore zurückgeholt wurde, was schliesslich nur mit dem 1 Million Dollar Rainbow-Revival Deal ging (nachzulesen im DP-Kompendium) und zu Ritchies endgültigem Bruch mit den alten Kumpanen führte. JLT hat durch das missglückte DP-Abenteuer einen kleinen Karriereknick erfahren, sich aber mental nie unterkriegen lassen und redet über alle Beteiligten immer noch sehr positiv. Er träumte bis vor kurzem immer noch von einem Rainbow-Revival mit ihm als Frontmann. Aber dieses Kapitel ist wohl für immer geschlossen (Blackmore's Night). Deshalb ist sein Sunstorm-Projekt durchaus eine dankbare Aufgabe, die auch vom selbst ergrauten AOR-Publikum dankend zur Kenntnis genommen wird. Anspieltips auf der neuen Scheibe sind "Never Give up", der Titelsong "Emotional Fire", "Gina" und "You wouldn't Know Love". Der deutsche Schlagzeuger ("Schmidtie") ist nicht schlecht, und Gitarrist Dennis Ward (der auch Bass spielt und die Backing Vocals singt) legt ein richtig fettes Brett hin. So wie es halt jetzt üblich und modern ist (siehe Whitesnake Forevermore 2012). Daher gute 4 Sterne; für 5 (die vergebe ich prinzipiell nicht so leicht, siehe meine anderen Rezensionen) fehlen einfach die genialen Momente. Aber es ist schöne, melodische Rockmusik, die man sich auch mit seiner Frau zum Sonntags-Frühstück gerne anhört.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.7 von 5 Sternen (14 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (12)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent