Kundenrezension

17 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelklassig, 21. Januar 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lenovo Y510p 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook (Intel Core i7 4700MQ, 3,4 GHz, 16GB RAM, 256GB SSD, NVIDIA GeForce GT 755M / 2 GB, kein Betriebssystem) schwarz (Personal Computers)
Ich habe das Gerät jetzt schon eine Woche und bin zufrieden mit dem Gerät.
Ich habe auch schon Battlefield 4, Crysis 3 und CoD Ghost gezockt,
dabei konnte ich mit einer Full-HD auflösung zocken allerdings nur auf
Mittlerer Grafik einstellung ist aber für mich in ordnung.

Zuerst das Positive:
relativ schnell (in ca. 5 sekunden hochgefahren), Tastatur ist genial (Druckpunkt und Beleuchtung),
Geräusche gibt es fast garnicht, Optik, Alu-Gehäuse, Anschluss von 2 weiteren Bildschirmen möglich,

Nun zum schlechten:
scharfe Kanten, Mauspad ist Müll, Grafik manchmal unscharf kann allerdings an Windows 8.1 liegen,
Anschluss-Schnittstellen blöd angeordnet, Fingerabdrücke nach jeder Berührung zu sehen,
Laufwerk harkt beim wieder herrein schieben, schlechtes BIOS

Also ich bereue den kauf trotz der vielen Negativen Sachen nicht, da es Sachen sind die ich verschmerzen kann und für den Preis
bekommt man Hardware-Technisch Wahrscheinlich nicht viel mehr.

Hier ist auch nochmal ein Link von Profesionellen Testern.

notebookcheck.com/ Test-Lenovo-IdeaPad-Y510p-Notebook. 97071.0.html
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 02.03.2014 10:46:14 GMT+01:00
Viktor Leske meint:
Ich gehe stark davon aus, dass deine Leistungseinbusen an Win8 liegt. Ich nutze Win7 und kann deine genannten Spiele mit hoher Auflösung ohne Probleme spielen. Meiner Erfahrung nach führt Win8 zu Leistungsverlusten, das hab ich bereits bei einem anderen LapTop direkt getestet und mit Win7 verglichen.
Das Mousepad funktioniert wunderbar, vielleicht ist es nur eine Einstellungssache bei dir? Muss man einfach gut einrichten.
Für mich ist noch der Sound positiv, der für meine Erfahrung überdurchschnittlich für Notebooks ist.

Veröffentlicht am 11.05.2014 14:28:25 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 11.05.2014 14:29:37 GMT+02:00
pyramus meint:
Das beschriebene Phänomen der gelegentlich unscharfen Grafik(elemente) liegt - absurderweise - an der hohen Auflösung in Verbindung mit der Einstellung eines Darstellungszooms unter Windows 8.1, wenn gleichzeitig in Windows 8.1 die Option "Manuell eine Skalierungsstufe für alle Anzeigegeräte verwenden" aktiviert ist (Standard).
Genau genommen sind 15 Zoll Bildschirme, wie im y510p, für HD völlig ungeeignet. Die hohe Auflösung bei einem so kleinen Bildschirm führt dazu, dass die Zeichen so winzig dargestellt werden, dass kaum jemand damit arbeiten wollen wird. In der Folge zoomen alle Besitzer die Darstellung in Windows hoch (auf 125%). Das führt zwar zu einer deutlich besseren Lesbarkeit von Text. Aber einige Programmoberflächen sind so schlampig/schlecht programmiert, dass bei der Vergrößerung von Text nicht auch die beinhaltenden grafischen Elemente ausreichend vergrößert werden. In der Folge ist der Text gelegentlich nicht mehr ganz zu lesen, sondern ragt über das Element hinaus oder wird wird wie Text in einer zu kleinen Excel-Zelle mitten im Wort in eine weitere Zeile umgebrochen. - sieht ziemlich bescheiden aus. Im Extremfall kann man auf wichtige Informationen (z.B. Lizenzcode) oder sogar Elemente eines Fensters (OK-Button) gar nicht mehr zugreifen.
Windows 8.1 löst das Problem - siehe oben - etwas anders - dafür zahlt man mit häufig unscharfen grafischen Elementen, was mE mindestens ebenso irritierend ist bei einer HD-Auflösung. Ich hatte das Feature unter Windows 8.1 daher abgeschaltet.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.06.2014 18:24:05 GMT+02:00
Stefan meint:
Was heißt denn bei dir "gut einrichten" bzgl. des Touchpads?

Das Touchpad finde ich sehr nervig! Dadurch, dass die Touch-Fläche bis auf die rechte und linke Maustaste geht, kann man kaum einen Rechtsklick ausführen, ohne dass sich der Mauszeiger vor dem eigentlichen Klick nochmal bewegt. Ein Arbeiten im normalen Windows-Explorer, also bpw. das Anklicken eines bestimmten Ordners, wird somit zur Qual!

Ein NOGO!!

Oder kann man irgendwo die Touch-Fläche der Maustasten deaktivieren? Ansonsten wird man diesen "Effekt" wohl kaum durch irgendwelche Einstellungen abstellen können.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.06.2014 09:19:05 GMT+02:00
Viktor Leske meint:
Mit gut einrichten meinte ich die Sensibilität.
Das Problem mit den Tasten am Touchpad hatte ich zunächst auch extrem. Das Problem ist, dass die Tasten auch gleichzeitig den Zeiger bewegen können, dadurch verschiebt sich die Maus bei einem Druckbefehl - was zu sehr nervigen Problemen führt. Wie man das abstellen kann weiss ich nicht, ich drücke immer mit der Fingerspitze am untersten Eck, dann habe ich das Problem nicht mehr.

Eine weitere gute Alternative ist die Kontextmenütaste für den Rechtsklick (links neben der STRG Taste), das erspart diese Problematik auch sehr.

Hoffe es hilft.

Bei der Bewertung des Problems muss ich dir aber recht geben, die hätten wirklich für die Tasten lieber physische Tasten ohne Touchbereich verwenden sollen.
‹ Zurück 1 Weiter ›