Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Kundenrezension

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer war Nofretete wirklich ???, 4. Dezember 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Der Fall Nofretete: Die Wahrheit über die Königin vom Nil (Gebundene Ausgabe)
Die Tutanchamun-Ausstellung vor einigen Jahren in Hamburg hatte mir ausnahmslos gut gefallen, so war ich infiziert, als ich von der Nofretete-Ausstellung in Berlin erfuhr, die in den nächsten Tagen ihre Tore öffnen wird.

Ich werde es wohl in diesem Jahr leider zeitlich nicht mehr einrichten können, die Ausstellung zu besuchen und die Fahrt nach Berlin zur Museumsinsel auf Anfang 2013 verschieben müssen, aber ich habe mich schon mit entsprechender Lektüre versorgt, um mich im Vorfeld informieren zu können. Von einem Buch möchte ich euch berichten …

Daten zum Buch:
=============

• Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
• Verlag: Herbig; Auflage: 1. Aufl. (4. Oktober 2012)
• Sprache: Deutsch
• ISBN-10: 3776627034
• ISBN-13: 978-3776627039
• Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,4 x 2,8 cm

PREIS: 19,99 Euro

Über den Autor
G. F. L. Stanglmeier ist freier Journalist und Buchautor, der sich mit zahlreichen Publikationen zu altägyptischen Themen einen Namen gemacht hat. Besondere Aufmerksamkeit erzielten seine Dokumentationen über Machenschaften und Geheimnisse der Ägyptologie. Bei Herbig erschien zuletzt sein Band »Versteckt, verschollen, vergraben« über noch unentdeckte Pharaonenschätze.

Quelle: amazon.de

Im Buch sind 44 s/w-Abbildungen enthalten.

Gliederung:
=========

Prolog – Geheimsache Nofretete

1. Teil Die Büste
Die Entdeckung
- Borchardt beschmutzt die Königin
- Zahi Hawass – Jäger der (geklauten?) Büste
Flucht oder Entführung

Die Rettung

Der Zwist


2. Teil Die Königin
Weiterhin untergliedert

3. Teil Die Nachkriegszeit
Weiterhin untergliedert

Epilog – Die Ermittlungen gehen weiter

Anhang
Danksagung
Bibliografie
Bildnachweis
Register

Kurze Leseprobe – so steigt man in das Buch ein …

10. Februar 1946. Die Sensation war perfekt: Nofretete, die altägyptische Königin, ist wieder aufgetaucht, genauer gesagt ihre weltberühmte, rund einen halben Meter hohe Kalkseinbüste. Noch im April des Vorjahres war sie in der von sowjetischen Armeen eingekesselten Nazi-Reichshauptstadt Berlin verwahrt gewesen. Jetzt, ein knappes Jahr danach, zeigt sie sich erstmals neuerlich in der Öffentlichkeit – unversehrt, in Wiesbaden …

Deutsche und Ägypter waren sich so gar nicht einig. War es Ludwig Borchardt, der Leiter einer Expedition im Amarnagebiet, der das Abbild Nofretetes außer Landes geschmuggelt hat? Hitler verwahrte sich dafür, dass die Büste in Berlin bleiben solle. Wer war dafür zuständig, dass im Jahr 1945 die Büste aus Berlin herausgeschafft, und so dem sicheren „Tod“ entgangen ist? War es vielleicht Hitler selbst ???

Nofretete war Echnatons Frau und Tutanchamuns Mutter. Wer diese Frau wirklich war, werden wir es je genau herausfinden, wohl nicht … aber möglich ist es, und dieses Buch macht es wahr, auf Grund der modernen Forschungen heute weitestgehend Licht auf diese Gestaltung zu werfen.

Stanglmeier, der dieses Buch geschrieben hat, ist für seine kritischen Bemerkungen und Ausarbeitungen zur Ägyptologie bekannt. Er geht auch hier wieder ehrlich und offen mit den Informationen um, die er verständlich an den Leser bringt. Man muss kein Ägyptologe sein, um das Buch lesen und gleichzeitig ohne Lexika verstehen zu können, im Gegenteil – man bekommt jede Menge Informationen – und zwar perfekt spannend und leicht leserlich verpackt. Zwar sind die Infos sachlicher Natur, trotz dessen scheucht sich der Autor nicht, diese in eine literarisch ansprechende und so gar nicht trocken sachliche Form zu verpacken, was mir besonders gut gefallen hat.

Bisher wurde vermutet – also zum größten Teil -, dass Nofretete eigentlich „nur“ Echnatons Frau war und nicht bedeutend viel mehr – aber Stanglmeier räumt mit dieser Meinung gründlich auf und zerstreut diese bisherige Sachlage. Sehr interessant und aufschlussreich fand ich bezüglich des Gesamtbildes der Biografie, dass der Autor nicht „nur“ die Person der Nofretete beleuchtet, sondern sie in Bezug setzt zu ihrer Zeit, in der sie lebte. Gerade diese Tatsache macht es auch möglich – so konnte ich feststellen – dass der Autor sehr gut die neuen Erkenntnisse herausarbeiten konnte.

Die Texte sind zwar sachlich geschrieben, dennoch wirken sie keineswegs trocken und lassen sich gut lesen.

Alles in allem kann man sagen, dass diese Buch informativ ist, spannend, aufschlussreich, dicht in der Handlung, literarisch interessant und umfassend recherchierte Widergabe von Fakten, die auf den Punkt gebracht werden. Aber es wird auch, wo es bezüglich des Verständnisses nötig ist, ausschweifend erklärt.

100 von 100 Punkten !!!!

Herzlichen Dank fürs Lesen, [...] und ggf. Kommentieren
EURE HEIDIZ
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 18.12.2013 14:15:08 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.12.2013 14:16:38 GMT+01:00
Bibliophilia meint:
"Bisher wurde vermutet..."
das isr definitiv nicht korrekt. Die ägyptologische Forschung hat schon vor über 50 Jahren über Nofretetes Rolle spekuliert; dass sie den Kheperesh (=pharaonischen Kriegshelm) trug, blieb keineswegs unbemerkt. Auch wurde gerade wegen ihrer starken Rolle spekuliert, ob es sich bei Semench-ka-Re vielleicht lediglich um ihren Thronnamen handelt.

Wenn ich mir meine Bücher schnappe und nachlese, könnte eine Vielzahl von genauer ausgeführten und mit Datum versehenen Einzelheiten nachliefern.

"Bisher vermutete man..." könnte also von der Wahrheit nicht weiter entfernt sein; aber was will man von einem solchen Werk auch erwarten, irgendwie muss man ja sich abheben. Dann einfach mal dreist behaupten, Nofretetes Rolle wäre ja bisher von niemanden ausser einem selbst diskutiert worden, ist ein billiger Trick.
Aber er scheint ja zu ziehen.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

HEIDIZ
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   

Ort: Heyerode

Top-Rezensenten Rang: 486