Kundenrezension

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mehr Europa?, 3. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Europäische Union. Basiswissen Politik/Geschichte/Ökonomie (Broschiert)
OEEC EGKS IRG EZU EVG EPG EPZ EEA EUV EWS WWU GASP GSVP EAD

Wer mehr als die Hälfte dieser Abkürzungen mit vollem Namen kennt und weiß was sie bedeuten, der braucht dieses Buch vermutlich nicht zu lesen.

Für uns anderen an der EU Interessierten ist dieses Buch von Andreas Wehr aber ein nützlicher Überblick über Entwicklung, Eckdaten und Grundlagen der EU.

Es ist kein Buch mit den üblichen Euphemismen à la *Die EU ist der natürliche Schlusspunkt der Geschichte Europas*, sondern beginnt mit der nüchternen Feststellung, dass sich 50 Länder den KONTINENT EUROPA teilen, aber nur 27 davon sind in der EU, und dass 500 Millionen Menschen in der EU leben aber 740 Millionen in Europa.
Das übliche *Wir brauchen mehr Europa* hört sich nach dieser Klarstellung eher an wie EXPANSION, und nicht wie ERWEITERUNG.

Beginnend mit der deutschen Romantik werden auf frühe Bestrebungen eines geeinten Europa hingewiesen.
Für die Romantiker sollte es das CHRISTLICHE ABENDLAND sein. Coudenhove-Kalergi plante Anfang des 20. Jhdt. sein PANEUROPA unter Ausschluss von Großbritannien, sah aber die *Länder Europäisch-Westafrikas plus zerstreuter anderer Kolonien* als Teil Europas. Coudenhove-Kalergi war 1950 auch der erste Träger des Karlspreises der Stadt Aachen, ein Preis, der seither als Auszeichnung für Verdienste um die europäische Einheit gilt, und der mit Namen und Ort der Vergabe eine deutliche Referenz zum christlichen Abendland der Romantiker zeigt.

Was nach dem zweiten Weltkrieg mit einer *Gemeinschaft für Kohle und Stahl* begann, entwickelte sich Schritt für Schritt zu einer Wirtschafts- und späteren Währungsgemeinschaft, die sich zunächst als Gegenmacht zur Dominanz der USA und danach als notwendige Bündelung der Kräfte angesichts der globalen Konkurrenzwirtschaft positionierte.

Die MONTANUNION wird vom Autor positiv hervorgehoben, da sie sich nicht nur als Zollunion verstand.
Sie konnte notwendige Umstrukturierungsmaßnahmen in der Schwerindustrie finanzieren, sie kümmerte sich auch um Verbesserungen der Arbeitsbedingungen, Wiedereingliederung von Arbeitslosen, und förderte ein großes Wohnungsbauprogrammen.
Dagegen führten die weiteren integrativen Schritte doch immer mehr zum Ausbau der wirtschaftsliberalen Grundlagen auf denen die EU heute steht.

Der Blick des Autors auf die heutige EU ist ein kritischer: die Konvergenzkriterien von Maastricht legen die EU auf eine neoliberale Wirtschaftsordnung fest. Abweichungen von der monetaristischen Politik werden mit Sanktionen belegt.

Es sei, als wäre mit der EU der Vorschlag von August von Hayek verwirklicht, der schon in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts forderte *Die europäischen Staaten sollen vertragliche Verpflichtungen zur Beendigung öffentlicher demokratischer Kontrolle über die Wirtschafts- und Sozialpolitik eingehen*.

Was in dem Buch leider fehlt, ist die Darlegung der Institutionen, Körperschaften und Leitungsgremien der EU und ihrer jeweiligen Funktionen. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter am europäischen Parlament wäre dieses Thema für Andreas Wehr eine logische Ergänzung zum vorliegenden Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.5 von 5 Sternen (2 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 9,90
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent