Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Kundenrezension

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hamiltons goldenes Händchen, 7. März 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: James Bond - Goldfinger [Blu-ray] (Blu-ray)
Als "Goldfinger" 1964 unter der Regie von Guy Hamilton in die Kinos kam, hinterließ "007" bei der "Beatles-Generation" einen umwerfenden Eindruck. Wie es sich gehört, machte sich wirklich niemand Gedanken über Logik oder gar Ethik - man wollte einfach nur diese tollen Stunts, die verrückte Technik und die allzeit bereiten Superfrauen in ihren heißen Outfits. Genau dieser Dreiklang lockt natürlich noch heute die Bond-Fans in die Kinos.

"Goldfinger" brachte gleich zweimal den Durchbruch: einmal für Thomas Sean Connery, dessen Karriere vom Milchmann, Baggerfahrer und Möbelpolierer (in Beerdigungsinstituten) über den Bademeister zum Bodybuilder fortgeschritten war und der erst einmal vom Regisseur Terence Young "Sprechen" beigebracht bekommen musste, bevor er sich 1962 in "James Bond - Jagt Dr. No" und 1963 in "James Bond - Liebesgrüße aus Moskau" mit "Mein Name ist Bond. James Bond" vorstellen durfte. Aber auch die monströse Bondwelle wurde durch "Goldfinger" erst richtig in Bewegung gesetzt: "Goldfinger" war der erste "große" 007-Film, der als der "am schnellsten Geld bringende Film aller Zeiten" ins Guinness-Buch der Rekorde einging und weltweit über 120 Millionen Dollar einspielte - 40 mal seine mit rund 3 Millionen Dollar damals schon hohen Produktionskosten.

Unvergesslich die vollständig mit Gold überzogene Leiche von Shirley Eaton und der "Laser" - unter dem Tisch lag ein zitternder Schlosser mit einem Schweißbrenner, der sich unaufhörlich drohend auf die Kronjuwelen Connerys zubewegte. Immer noch klingt das drohende "Goldfinger" des Titelsongs von Shirley Bassey im Ohr. Dagegen wird heute mancher über das von "Q" stolz präsentierte "Navigationsgerät" im Bond-Aston-Martin lächeln - über den hellblauen Frottee-Strampelanzug, den 007 über seinen wild behaarten Bauchspeck drapierte, könnte heute schon lautes Gelächter aufkommen. Auch der sächselnde Gert Fröbe wird heute ein junges Publikum eher vor Lachen durchschütteln als dass jemand Gänsehaut vor Angst bekäme, und die alberne "Entschärfung" der "Atombombe" in Fort Knox würde stilistisch besser in die Die nackte Kanone passen.

Doch wer es schafft, für sich das Rad der Zeit zurück zu drehen, wird sich von solchen Kinkerlitzchen nicht die Laune verderben lassen und immer noch oder immer mal wieder Spaß am ersten "Superbond" haben. Der 2009er HD-Transfer jedenfalls lässt den Film wieder "wie neu" aussehen. Inhaltlich sollte man sich darauf einstellen, dass man heute ein anderes Erzähltempo gewohnt ist.

film-jury 3* A0529 24.4.2012a Genre: Action | Abenteuer | Thriller
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 01.05.2013 19:48:32 GMT+02:00
sstefangla meint:
Das „Geheimnis“ der Beliebtheit von Goldfinger als „bester Oldschool-Bond“ ist für mich eindeutig die vom Schauspiel wie auch vom Dialog gelungene Darstellung des Bösewichts durch Gerd Fröbe, der den hemdsärmelig-bodenständigen und gleichzeitig weltgewandt-arrogant-geldgeilen Auric Goldfinger sehr kurzweilig und charaktervoll spielt – sicherlich einer der gelungensten Gegenspieler der Bond-Reihe.

Gelungenes Drehbuch, nicht zu abgehobene Story und Spiellaune der Darsteller sowie die bondigen Zutaten runden das Bild ab.
In Sachen Technik und Action muss man den Film allerdings belächeln – und wirklich im Geiste an der „Zeitschraube stark drehen“ um den Film genießen zu können.

Die technische Bluray-Umsetzung ist, gemessen am Alter des Films, meisterhaft.

Veröffentlicht am 27.07.2013 16:52:16 GMT+02:00
Nenad meint:
Aus diesem Kommentar, scheint eine unterschwellige Abneigung gegen die Bond-Reihe selbst hervorzutreten! Sicherlich kann dieser Film technisch nicht mit aktuellen High-Tech Produktionen mithalten, deswegen sollte man ihn also differenziert beurteilen. Was Sean Connery alles vor seiner Besetzung getrieben hat ist hier eigentlich nicht relevant, denn James Bond könnte keiner autentischer darstellen als er es vermochte! Generell sind alle Rollen im Film sehr gut besetzt und wurden auch sehr glaubhaft dargestellt. Das erwähnte Erzähltempo, gibt diesen etwas betagteren Filmen, eben ihren unvergleichlichen Charme ohne den Film unnötig zu strecken!!! Wer den Film noch nicht kennt und sich für Agentenabenteuer begeistert, wird es nicht bereuen :)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

jury
(TOP 500 REZENSENT)    (HALL OF FAME REZENSENT)   

Top-Rezensenten Rang: 455