Kundenrezension

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hot Rocket Science - APOP LOVES YOU Mania, 23. Januar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rocket Science/Deluxe Edition mit T-Shirt l Men (Audio CD)
Apoptygma Berzerk ' Rocket Science 23.01.2009 (GUN Records ' Sony BMG)

Kurz fassen wollte ich mich, ist mir nicht gelungen, wollte ich dann auch nicht mehr beim Hören dieses Albums, dafür hat es zu viel Aufmerksamkeit verdient. Also betreibe ich nun auch schon Science ohne Rocket.
Rocket Science erscheint nun an einem Verschwörungsdatum, denn die Zahl 23, die sogenannte Illuminatenzahl die auch für Religion und Spiritualität steht und wenn man die Quersumme davon nimmt 2+3=5 hat man wiederum die Zahl 5 die für Intelligenz und Kontrolle steht. Nun soviel zum Erscheinungstag des Nachfolgers zu "You And Me Against The World".
War der Vorgänger noch mit sehr viel Unsicherheit verpackt und an einigen Stellen sehr zurückhaltend, sprengt Rocket Science diese Fesseln die Apoptygma sich schon einmal auferlegt hatten und leider nicht mehr durchbrechen konnten, ich meine hier die Periode Welcome to Earth bis zur Unicorn EP/DVD. Es ist ja bekannt das Apop ihre Schaffenperioden in Phasen verpacken und ich hole nochmal aus "Soli Deo Gloria + Singles", "Mourn ep + Seven (7) die APBL98 sowie die Apocalyptic Manifesto" = Phase 1.
Dann folgte Welcome to Earth in der verkündet wurde das es der Break-even-point der ersten Phase zur zweiten Phase ist. Phase zwei: Harmonizer mit der Unicorn EP/DVD mit dem Track '114BPM' mit der Ansage "we reached the point of no return" zeigen einen steilen Weg nach vorne und wieder raus aus der Technosymbiose eines Harmonizer-Albums und gipfelte dann in der Kombination des Livesounds seit 1998 auf der You and Me Against the World. You and me Against the World die Limited Edition zumindest hörte mit "Is Electronic love to blame" und einer verdammt apb-typischen Synthiesequenz auf, so das rocket science hier mit weight of the world nahtlos anknüpft, funktioniert auch mit into the unknown dem letzten Lied der normalen Edition.
Track 1: Weight of the World ist ein toller Opener der es versteht den vorliegenden Weg durch die noch kommenden 13 Titel zu definieren und welcher ein schönes Einstimmungsgefühl hervorruft, was noch durch zusätzliche Synthesizer Einsätze, die wohl von der 80ies Popikone "Divine-shoot your shot" entliehen und ein wenig hoch gepitcht worden zu sein scheinen, verstärkt wird.
Track 2: Apollo [Live on your TV] stellt die von der Band und Label gewählte Verbindung zum Vorgänger. Dieser Track dient aber leider nicht so gut um das Album näher vorzustellen, da er im Prinzip aus der Reihe tanzt und mehr zu 'You and me against the World' passt, als zu Rocket Science.
Track 3: Asleep or Awake ist dann das erste Lied, was die Symbiose aus Elektronik und Rock wunderbar vereint, irgendwie zeitlos, verstärkt wird dieses durch ein tolles Gitarrensolo im hinteren Teil des Liedes, die Synthies spiegeln dann auch die zuckersüßen Apop Sounds wieder die seit der Soli Deo Gloria vorhanden sind.. "Friendly Fire" könnte auch die Schwester dieses Tracks sein.
Track 4: Incompatible überrascht durch einen Depeche Mode ähnlichen Effekt in den Vocals und durch sehr minimale Elektronik die sehr schönen weiblichen Stimmen im Refrain sind die typischen APB Merkmale, die auch so auf der "7" und "Welcome to Earth" hervorstachen. Mir kommt es vor wie eine Mischung aus "John The Revelator vs. Suffer Well vs. Apop" ein sehr feiner experimenteller Track der eine schöne Melodie besitzt und irgendwie sehr tanzbar ist trotz seiner ständigen Breaks.

Track 5: United States Of Credit beendet den ersten Teil der CD und leitet über zum zweiten Part eine weibliche Computergenerierte Stimme ähnlich wie bei Kathys Song leitet über nur ist diese hier klarer und transportiert eine andere Stimmung und Mitteilung.

Track 6: Mein persönliches Highlight aller bisherigen Apoptygma Songs dieser nennt sich "Shadow" und vereint alles was Apoptygma ausmacht nur das Stephan Groth nie besser gesungen hat. Es ist ein sehr elektronisches Lied mit einzelnen Teilen in denen die Gitarre durchbricht - phänomenal die Steigerung dieses Liedes und die Transformation der Vocals durch den Vocoder.

Track 7: "Green Queen" die Farbe Grün - die Farbe der Eifersucht, dieses Lied sollte ursprünglich die erste Single von Rocket Science werden, wovon auch angeblich massig Remixe existieren (hoffen wir nur das uns diese auch jemals erreichen) dieser Song befindet sich auch im Film "Lauf um dein Leben - vom Junkie zum Ironman" welcher sehr an Christiane F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo erinnert, ziemlich krasser Titel mit der Apoptygma - Melodiezauberformel :D.

Track 8: Butterfly Defect ist dann eine Eigeninterpretation mit neuem Text von Apop des Wave Klassikers von "Jesus and the Mary Chains - Just Like Honey" dieser wurde unter anderem vor einigen Jahren im Film "Lost In Translation" verwendet.

Track 9: The State Of Your Heart (Sh't End of the deal), dieser Track erinnert mich auch an die Letzte Scheibe von Apoptygma könnte aber auch so von The Killers sein. Könnte die Weiterführung von Back on Track sein, mich erinnert es aber auch teilweise an ältere Apop Sachen, wie ' Nearer' liegt aber am Gesang.

Track 10: Rocket Calculator beendet dann den Mittelteil der CD und leitet zum Grande-Finale hin, hier wurde sich einiger Kraftwerk Passagen "Nummern / Numbers" bedient und dazu dann die Rocket Science Theorie verpackt.
Track 11: Right klingt ein wenig nach Ladytron meets Apop oder eben es ist die etwas fröhlichere Version von Mourn oder die etwas entspanntere Version von Mercy Kill es endet dann aber abrupt und wechselt direkt zu
Track 12: Pitch Black / Heath Death - der untypische Apoptrack wie 'Maze' auf YAMATW oder eben 'OK, AMP LET ME OUT' auf der Harmonizer nur eben verdammt rockig. Live ist das Teil mit dem Opener wohl die Partybombe schlechthin.
Track 13: Black vs. White ist wieder so astrein Apoptygma, wie man sie anno 1995 zu Non Stop Violence oder etwas später zur Mourn EP Zeiten kennengelernt hat.
Track 14: Von Suede mit Trash ein alter Britpop Klassiker der in der Apop interpretierten Version einiges genialer rüber kommt als das Original, Respekt für diese tolle Arbeit.

APOPTYGMA - ROCKET SCIENCE - VOLLE PUNKTZAHL = Phase 3 erreicht. Album des Jahres 2009.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 31.01.2009 01:57:08 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 31.01.2009 01:59:18 GMT+01:00
DjFlanger meint:
Manchmal sollte man beim Thema bleiben und sich selbst und seine Meinung nicht so sehr in den Vordergrund stellen. Auf 'interlektuelles Fachwissen' kann man doch beim lesen einer Kundenrezension gerne verzichten; hier soll es doch wohl so sein : weniger ist mehr !
Oder kurz, : Apop hat da weitergemacht, wo sie beim vorletzten Album aufgehört haben - und noch einen draufgesetzt. Suppa Apop Musik mit excelenten Sound.

Veröffentlicht am 21.05.2013 16:21:12 GMT+02:00
APB- Girl meint:
Stimme ich vollends zu.Suppaaaa-Apop-Muke:)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Bremen

Top-Rezensenten Rang: 209.463