Kundenrezension

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Purple schaffen den Sprung in die Achtziger, 8. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Perfect Strangers (Audio CD)
Nachdem die legendäre Mk2- Besetzung von Deep Purple nach "Who do we think we are" auseinander gebrochen war, änderte die Band ihren charakteristischen Stil, indem sie Silberstimme Ian Gillan durch den Bluessänger David Coverdale und den grundsoliden Roger Glover durch den Funkrocker Glenn Hughes ersetzte. Das folgende "Burn" war zwar noch ein Bandklassiker, aber die dann folgenden "Stormbringer" und "Come taste" markierten das langsame Abtakeln des einstigen Hardrock- Flaggschiffs. Deep Purple löste sich auf. Blackmore gründete Rainbow, Coverdale gründete Whitesnake, Gillan startete solo durch, Paice ging zu Gary Moore, Lord machte mal dies und mal das, Hughes versank für mehr als eine Dekade im Kokainsumpf - und Tommy Bolin setzte sich den goldenen Schuss.

Was die Band dazu bewog, sich nach zehn Jahren wieder in der Mk2- Besetzung zusammenzufinden, ist nicht völlig klar. Angesichts der Rainbow- Auflösung und Gillans mäßigem Soloerfolg dürfte das Geld wohl eine Rolle gespielt haben. Aber Zeit heilt angeblich ja Wunden - und wie wundersam ist der zerstrittene Haufen plötzlich wieder ein Herz und eine Seele.

"Perfect Strangers" ist jedenfalls kein Revival. Die Platte passte ins aktuelle Jahrzehnt genauso gut wie "Machine Head" ins vorangegangene. Verschwunden sind die exzessiven Jams und überlanges Gitarrengegniedel, dafür setzt man auf starke, kompakte, gut durcharrangierte und transparent produzierte Songs. Auf gewollt kommerzielle Plattheiten wird wohltuenderweise verzichtet; selbst die obligatorische Ballade "Wasted Sunsets" ist kein blöder Mitsing- Feuerzeugschwenker, sondern eine melancholische kleine Songperle in sparsamem Sound. Dagegen sind "Gypsy's Kiss" und "Not responsible" hektisch und unruhig, während der Titelsong und der Opener grandios atmosphärische Midtemposongs mit Klassikerstatus sind. Blackmore und Lord schaffen riff-, orgel- und solomäßig einen großartigen Rocksound, Paice trommelt souverän, Glover produziert und setzt einige Akzente am Bass, und Gillan verleiht dem Ganzen seine wunderbare Stimme. Die hier vorliegende CD enthält als Bonus den zehnminütigen Instrumentaltrack "Son of Alerik", auf den ein Fan keinesfalls verzichten sollte.

Für mich ist "Perfect Strangers" ein perfektes Album. Absehbar war leider, dass spätestens beim Nachfolgealbum "House of blue Light" die alten Querelen wieder aufbrechen sollten - was für ein Jammer. Hier geb ich jedenfalls die vollen fünf Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 03.08.2012 21:05:30 GMT+02:00
Drägen meint:
Ich bin der gleichen Meineung wie du. Perfect Strangers ist ein tolles Album

Gruß Drägen

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.08.2012 15:46:31 GMT+02:00
Danke

Alex

Veröffentlicht am 08.12.2013 20:40:12 GMT+01:00
Stimme Dir zu was die Bewertung von "Perfect Strangers" anbetrifft: Aber eine Aussage solltest Du nochmal überprüfen: "Come taste the Band" war zwar das letzte DP Album in den Siebzigern, aber auch das meist unterschätzte, da vielleicht beste Studio Album der Band. Nimm Dir mal die Zeit Dich mit dem Album zu beschäftigen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.12.2013 13:58:09 GMT+01:00
Ich habe "Come taste" im Schrank stehen und probier es immer mal wieder, aber mich packt es einfach nicht so. Sorry, aber das ist wohl anscheinend einfach Geschmackssache. Vielen Dank für deinen Beitrag. :)

Alex
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.6 von 5 Sternen (24 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (16)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: www.freak-alex-band.com

Top-Rezensenten Rang: 867