Kundenrezension

18 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein großartiger Kevin Costner !, 10. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 3 Days to Kill [Blu-ray] (Blu-ray)
Als CIA-Agent Ethan Renner (Kevin Costner) erfährt, dass er todkrank ist, will er seine verbleibende Zeit, eigentlich nur Monate, nutzen, sich seiner Frau Christine (Connie Nielsen) und vor allem seiner Tochter Zoey (Hailee Steinfeld) wieder anzunähern. Doch dann erhält er durch die CIA-Agentin Vivi (Amber Heard, wie gewohnt äußerst sexy) ein verlockendes Angebot. Sollte Ethan innerhalb von drei Tagen einen Top-Terroristen ausschalten, kann er mithilfe eines neuartigen, bislang nicht erprobten Medikaments sein Leben verlängern...

Der Franzose Luc Besson schrieb das Drehbuch und Regisseur McG engagierte für seinen neuesten Film "3 Days to Kill", einem furiosen Action-Thriller par Exellence, bei dem auch der Herz-Schmerz-Faktor nicht zu kurz kommt, glücklicherweise "Oscar-Preisträger" Kevin Costner für die Hauptrolle. Costner zeigt nämlich mit Spielfreude und starker physischer Präsenz eine großartige Leistung, da ihm die beiden Themen Action und Romantik wie auf den Leib geschneidert sind. Beide Genrekomponenten, aus Härte und Herz, hat er schon immer am besten beherrscht, nicht nur in seinen berühmten Klasse-Western.
Kevin Costner hat mit seiner Vorstellung in diesem spannenden Film, mit Sicherheit wieder neue Fans, zu seinen bereits zahlreich vorhandenen, dazugewonnen.

Hailee Steinfeld, als Costners Tochter Zooey, hatte bereits im Western-Remake "True Grit" eine beachtenswerte Performance abgeliefert und kann auch hier überzeugen, dasselbe gilt für Connie Nielsen, bestens bekannt aus "Gladiator".

Neben diesen, ebenfalls sehr gut besetzten Darsteller-Rollen, sollte Guillaume Roussels stets passende, hervorragende Musik und der markante Soundtrack der Band "Shudderwall" nicht unerwähnt bleiben.

Diese Rezension von mir, ist zum erstenmal eine Kinorezension. Eine technische Anmerkung werde ich hinzufügen, wenn meine bestellte Bluray eintrifft. Die Rezi habe ich schon jetzt geschrieben, da ich eine 3-Sterne Wertung meiner sehr geschätzten Vorrezensentin Christine, als zu gering für diesen hervorragenden Film erachte und vor allem Costner-Fans ermutigen will, sich die Veröffentlichung dieses Thrillers mit Romantik, zu erwerben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-9 von 9 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.05.2014 12:18:58 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.05.2014 12:33:13 GMT+02:00
christine meint:
Hallo Raimund, ich mochte Costner hier auch sehr (irgendwie war er auch mit Pullover und Schal sehr sexy), aber ich hätte ihm ein etwas stringenteres Drehbuch gewünscht. Ich hoffe, das wird für ihn nicht so eine Karrieresackgasse wie für Liam Neeson, der sich zur Zeit doch unter Wert verkauft.
LG, Christine
Kurzer Nachtrag: Besson hat das Drehbuch geschrieben (führt er überhaupt noch selbst Regie?), Regie hat McG ("Drei Engel für Charlie") geführt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.05.2014 13:58:16 GMT+02:00
Raimund Heß meint:
Hallo Christine,
ich danke dir für deinen Kommentar und deinen Hinweis.
Ich habe meine Rezi entsprechend berichtigt. Da hatte ich den Luc wohl eher im Kopf als McG.
Die Karrieresackgasse von Neeson wird Costner wohl erspart bleiben, besonders nach seiner Leistung in diesem Film.

Liebe Grüße,
Raimund

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.05.2014 14:01:34 GMT+02:00
Kann ich Christine nur vollkommen zustimmen, für mich würde der Film gar nur 2 Sterne bekommen. ich war gestern wirklich teilweise entsetzt im Kino gesessen, und hab mir dabei überlegt, wie ein solch gottloser Scheiß eigentlich den Weg bei uns ins Kino finden konnte. Wenn man dann noch bedenkt, was teilweise gar nicht im Kino gelaufen ist, um Welten bessere Filme, wie z.B. LuckyNumberSlevin, dann es eigenlich kaum glauben. Ich hab wirklich selten, ein mieseres Drehbuch gesehen, wie bei diesem Film. Ich hab ehrlich gedacht, ich bekomm einen Action-Film, und dann dieses Desaster von peinlicher Familienkomödie, deren Running Gag darin besteht, das KC als todkranker CIA-Killer mit einem lilafarbenen Damenrad durch Paris radelt. Und dann noch dieses Heilmittel von Amber Heard, kruder geht's wirklich nicht mehr. Eigentlich müßte es gegen dieses Drehbuch ein Serum geben, denn das ist wirklich unterste Schublade. Wenn dieser 5 Sterne von Ihnen bekommt, was geben sie dann Luc Bessons bestem Film "Leon der Profi" ? Zwischen diesen Filmen liegen Welten, und das sollte man schon in eienr Bewertung auch sehen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.05.2014 02:28:26 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 14.05.2014 02:38:54 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 01.06.2014 22:54:31 GMT+02:00
Der Film war einfach nur klasse....von den hervorragenden Schauspielern bis zur passenden Filmmusik hat hier wirklich alles gestimmt! Kevin Costner is back!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.06.2014 00:05:19 GMT+02:00
Raimund Heß meint:
Hallo Pierre,
vielen Dank für die Bestätigung meiner Einschätzung zu diesem Film.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.06.2014 00:56:59 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 19.06.2014 19:25:48 GMT+02:00
Kid Acid meint:
Ach so ein Käse maximal 3 Sterne sind gerechtfertigt. Dem Film kann man nur zugute halten, dass er sich selbst nicht ernst nimmt, aber besser oder witziger macht es ihn auch nicht. Wie kann man so einem durchschnittlichem Film eine Bestwertung geben?
---
Nachtrag: Ich hatte heute Nacht keine Lust, noch mehr dazu zu schreiben, aber hier mal ein paar Kritikpunkte:
- Diese ganze Agent/Killer Geschichte (ob mit oder ohne Tochter oder bevorstehendem Tod) ist einfach ausgelutscht und wurde schon zigmal wesentlich besser und einfallsreicher verfilmt. Z.B. Crank und 96 hours um mal zwei wesentlich bessere zu nennen, wobei Crank sich genauso wenig ernst nimmt wie 3 days to kill - aber dabei wesentlich kreativer ist
- Die schauspielerischen Leistungen sind teilweise nicht gut. Die Tochter hat mich teilweise nicht überzeugt, richtig schlecht war z.B. die schwarze Familie bei der Geburtsszene
-Apropos schwarze Familie: die Charaktere waren sowas von platt. Dieser Italiener mit der Nudelsoße, die kriminellen Tätowierer und auch der Hauptcharakter waren nicht mehr als pure Klischees. Am schlimmsten fand ich seine CIA-Chefin.
-Neben vielen Szenen, die einfach lächerlich, aber leider nicht lustig waren, zB: als er dem Türsteher vor dem Club in den Fuß schiesst und keiner der anstehenden Gäste das zu bemerken scheint (obwohl sie nur 2 Meter weg stehen); dass er Informanten in seine Wohnung bringt und foltert, aber im Anschluss einfach gehen lässt; oder auch als er mit seinem Peugeot den Audi von der Brücke rammt und die Leute auf der anderen Strassenseite weiter laufen als wäre nichts passiert, das Krebsmedikament an sich, ... die Liste könnte beliebig fortgesetzt werden,
-gab es dann auch noch total überflüssige Szenen, man hätte den Film besser etwas kürzer gehalten. Was sollte die Szene in dem Club, wo diese drei Typen seine Tochter auf Drogen gesetzt haben und sie dann in der Toilette (die in so gerammelt vollen Clubs natürlich immer komplett leer ist) vergewaltigen wollten? Hatte nichts mit der Geschichte zu tun und hat auch nichts zur Entwicklung der Charakter beigetragen. Total überflüssige und merkwürdige Szene!

---
Ist meine ganze Kritik unbegründet? Falls ja, dann erklärt mir doch bitte was ich falsch sehe. Ich sehe absolut gar nichts überdurchschnittliches in diesem Film.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.06.2014 19:13:19 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 23.06.2014 19:13:41 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.06.2014 22:52:15 GMT+02:00
christine meint:
@ Kid Acid: Ich kann Ihre Kritik durchaus nachvollziehen. Für einen Thriler war mir der Film zu albern, für eine Farce nicht deftig genug. Die idiotische Club-Szene habe ich gleich aus dem Gedächtnis gestrichen.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.8 von 5 Sternen (12 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
EUR 17,99
Vorbestellen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent