Kundenrezension

249 von 277 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolles Gerät für den Preis, 23. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Huawei Ascend Y300 Smartphone (10,2 cm (4,0 Zoll) Touchscreen, 1,0 GHz Dual core Prozessor, 512 MB RAM, 5 Megapixel mit Autofokus, Android 4.1.1 (Jelly Bean)) weiß (Elektronik)
Ich habe das Y-300 in weiß über eine Vertragsverlängerung bei meinem Mobilfunkanbieter erworben.

Nach zwei Wochen ausführlichen Tests wage ich mich nun eine Rezension zu veröffentlichen.

Der erste Eindruck beim auspacken des Huawei war recht positiv. Das Gerät liegt gut in der Hand, macht trotz des Plastikgehäuses einen wertigen Eindruck. Der Akkudeckel sitzt fest, es knarzt auch nicht so schlimm wie in einigen Tests schon erwähnt. Der Akkudeckel hat ein ganz klein wenig Spiel zwischen Deckel und Akku, trotz eingelegtem Akku. Der Akku (bei mir die 1950 maH Variante) sitzt trotzdem fest in der Arretierung. Im Zubehör befand sich das Ladegerät mit USB-Ladekabel, eine Quickstart-Anleitung und ein Kopfhörer. Zum Kopfhörer brauche ich nicht viel sagen, er ist von der Qualität her einigermassen in Ordnung, jedoch kein klangliches Weltwunder. Aber hier bewerte ich nur das Smartphone an sich. Wer mit dem Smartphone überwiegend Musik hören möchte wird sich eh eines besseren Kopfhörers bedienen.

Es befindet sich die aktuelle Androidsoftware 4.1.1 auf dem Gerät. Nach einschalten durchläuft man üblicherweise erstmal die komplette Einrichtung des Gerätes, sprich Googlekonto anlegen, oder vorhandenes hinzufügen, Sprachauswahl, Wlan-Netze suchen, Adressbuch importieren etc.

Ich hatte die "64 Gigabyte" Micro-SDXC Karte von Sandisc, die ich schon in meinem Xperia Arc verwendete, einfach eingesetzt ohne formatieren. Sie wurde vom Huawei überraschenderweise direkt erkannt und übernommen. Alle Ordner (bis auf die alten vorinstallierten Apps durchs Xperia natürlich nicht), sprich Bilderordner der Kamera des Xperias wurden in der Galerie des Huawei nach ein paar Minuten der Aktualisierung direkt übernommen und ohne Fehler angezeigt. Somit funktionieren auch die 64 GB Karten, wenn sie in FAT 32 formatiert sind, auch im Huawei problemlos. Nach einlegen der Karte muss man im Menü noch den Speicherort für Apps und Bilder aktualisieren (sprich---Auf Speicherkarte auswählen), denn sonst werden heruntergeladene Apps direkt im Internen Speicher abgelegt und lassen sich nicht auf Speicherkarte verschieben! Auch die Kontakte, welche vom Xperia auf Speicherkate gesichert wurden, lassen sich problemlos durch Import von Speicherkate ins Telefonbuch importieren und werden korrekt angezeigt. Ist dies alles geschehen, kann man sofort loslegen mit dem Gerät, sprich Telefonieren und sich die gewünschten Apps aus dem Play-Store herunterladen.

Das Navigieren fällt beim Y-300 sehr leicht, es ist flott und läuft ohne Ruckler. Auch der IPS-Touchscreen lässt sich ohne großen Druck bedienen, es herrschen so gut wie keine Aussetzer und die Treffgenauigkeit ist für diese Preisklasse sehr gut finde ich. Und nun komme ich zu dem "kleinen Negativpunkten:

Ich wollte meine gekaufte Swiftkey-Tastatur, die ich schon beim Xperia Arc installierte, sowie den Circle-Launcher installieren. Dies klappte zwar einwandfrei, auch lies sich die Tastatur im Menü umstellen sowie den Circle-Launcher starten und gewünschte Apps im Widget hinzufügen. Schaltet man jedoch das Y-300 aus und wieder ein, so begrüsst das Y-300 den Benutzer jedesmal wieder mit der Huawei-Tastatur und die Widgets des Circle-Launcher sind vom Homescreen verschwunden. Man muss also bei jedem Neustart diese Einrichtung der nachinstallierten Tastatur vornehmen und auch die Circle-Launcher Widgets neu einrichten, was ziemlich nervig sein kann. Sind diese jedoch installiert, laufen sie ohne Probleme.

Ein weiterer Kritikpunkt in meinen Augen: die Installierten Apps legen sich direkt auf dem Homescreen ab. Diese sind nach Installationszeitpunkt organisiert. Man kann keine Sortierreihenfolge auswählen. Wenn man nachträglich wieder Apps vom Homescreen aus deinstalliert, so rücken die App-Sympbole nicht auf, sondern es enstehen Löcher, und man muss die Apps von Hand nachrücken bzw. verschieben, damit die Homescreens nicht unordentlich aussehen, bzw. mehrere Homescreens mit nur ein oder zwei Apps nebeneinander klaffen. Entweder es gibt einen Weg die Apps sortieren zu lassen, dann habe ich es leider übersehen. FAlls hier jemand vorschläge hat, bin ich froh darüber.

Dies zu der Benutzeroberfläche des Y-300, die jedoch recht gut gelungen ist, denn: die Apps welche man direkt vom Homescreen aus in den Papierkorb schiebt, werden auch direkt wieder vom System aus deinstalliert. Nicht wie üblich nur vom Homescreen entfernt und bleiben trotzdem weiterhin im Systemspeicher abrufbar wie bei anderen Smartphone Benutzeroberflächen.

Der W-Lan Emfpang empfinde ich ausgesprochen gut. Er ist nicht zu vergleichen mit dem Xperia Arc. Der W-Lan Router befindet sich drei Stockwerke tiefer. Hier liefert das Y-300 noch einen stabilen Balken ohne verbindungsabbrüche, wo das Xperia - Arc schon gar nichts mehr mit W-Lan anfangen kann. Ein großer Pluspunkt. Auch die Empfangsqualität (wir leben in einem 200 Seelendorf mit schwachem O2-Empfang) ist beim Y-300 noch gut. Die GEsprächpartner sind klar und deutlich zu hören, auch das Gegenüber versteht einen deutlich ohne rauschen und aussetzer.

Das einzige, was zu bemängeln wäre ist, dass es in wenigen Abständen mal passieren kann, dass das Mikrofon beim Y-300 einfach ausfällt. Sprich, man hört den Gesprächpartner klar und deutlich (getestet im Empfangsstarken Gebiet in der nächstgelegenen größeren Stadt). Es ist dann auch nicht möglich das Mikrofon im Menü stumm zu schalten, der Button bleibt einfach tot zum auswählen. Dies ist wohl ein kleiner Bug der Software. Legt man auf, und ruft man wieder an, so versteht der Teilnehmer einen dann wieder klar und deutlich über das komplette längere Gespräch. Dies kam bis jetzt bei ca. 10 Gesprächen am Tage immer einmal vor. Ich habe versucht durch einen komplett Reset des Gerätes diesen Fehler auszumerzen und dachte auch, dass es an der 64 GB Speicherkate liegt, die ich dann entfernt hatte. ABer leider fing dies direkt nach Neuinstalltion wieder sporadisch an während dem telefonieren.

Ich kann damit leben denn; auch mein altes Arc hatte einige Bugs, wo sich das Gerät teils mitten im Gespräch komplett aufhing und nichts mehr reagierte. Deshalb ist dies für mich kein k.o. Kriterium und bin gespannt, ob sich dieses Problem bei einem Softwareupdate seitens Huawei lösen lässt.

Zur Kamera: diese löst in 5 MP auf, und macht bei Tageslicht gute Aufnahmen in 4:3. Ein Breitbildmodus gibt es nicht. Auch die Videofunktion löst nur in VGA-Modus auf wobei die Lautstärke bei Aufnahmen etwas zu leise klingt. Diese laufen jedoch flüssig und ohne Ruckeln. Filme in 720P-Auflösung spielt der Player, und auch der nachinstallierte Rock-Player fehlerfrei wieder. Der Lautsprecher ist beim abspielen richtig gut, er spielt laut und deutlich, ohne großes verzerren.

Zu der Akkulaufzeit kann ich nach zwei Wochen folgendes Berichten: sie ist überdurchschnittlich gut. Der Akku hält, was die Aufschrift verspricht. Das Gerät habe ich am Tag im durchschnitt ca. 12 Stunden ohne nachladen am Stück laufen. Hier fallen wie gesagt durschnittlich 1 bis 2 Stunden Telefongespräche, ca 5 bis 10 sms an. Das meiste jedoch wird über die Datenverbindung abgewickelt, sprich, Whatsapp und co. Das Display ist dabei im Schnitt ca. 6 Stunden eingeschaltet auf "Automatische Helligkeit" geregelt. Diese Akkuleistung schafft das Y-300 jedoch auch nur, wenn man im Menü die "Permanente-Datenverbindung" ausgeschaltet lässt. Wahrscheinlich vergleichbar ist dieser Punkt mit dem des Xperia Z (Stamina Mode). Sobald man das Display kurz einschaltet steht die Datenverbindung wieder und die Synchronisation läuft direkt an. Auch mit permanenter Datenverbindung kommt man damit weit, jenachdem, welche Apps man installiert hat die im Hintergrund einiges an Daten aus dem Netz saugen.

Die Interne Speicherkapazität von 4 GB ist für diese Preisklasse in Ordnung. Ca. die Hälfte wird dabei jedoch scon vom System belegt. Aber dies fällt nicht ins Gewicht, da man mit einer 64 GB-Speicherkate die meisten Apps auf SD-Karte verschieben kann. Für mich ist der Speicher mehr als ausreichend für die meisten Nützlichen Apps wie E-Mailprogramme, Flash-Player, Druckersoftware etc....

Abschliessend kann ich sagen: ein sehr tolles Gerät für diese Preisklasse, wo andere Hersteller weitaus mehr verlangen. 4 Sterne vergebe ich dafür aufgrund der kleineren Bugs, an die ich mich mittlerweile jedoch schon sehr gewöhnt habe und mir persönlich nichts mehr ausmachen. Man muss dies auch in Relation zum Preis sehen. Dann gewöhnt man sich auch daran, dass die Kamera videos nicht in HD aufnimmt und etwas zu leise klingt.

Nachtrag 31.05.2013

Mittlerweile zeigte das Huawei immer öfter das Problem, dass während eines Telefonates das Mikrofon ausfällt.Auch auflegen und neuwählen brachte nur für ein paar Minuten erfolg. Man hört ein ganz leichtes knacken im Höhrer, während das Gegenüber spricht und da weiß man schon, dass jetzt das Mikrofon wieder seinen Dienst verweigert. Der Teilnehmer gegenüber hört nichts mehr, man kann jedoch ihn super verstehen. Auch des öfteren wenn man selbst angerufen wird und abhebt tat das Mikrofon schon beim abnehmen keinen Dienst, und man hörte den Teilnehmer beim viermaligen Anrufversuch fluchen was das für ein "sch...." ist. Da ich das Gerät über O2 erworben habe und Premiumkunde bin bekam ich dort direkten Austausch bei mir an der Haustüre.

In der Hoffnung, dass dieser Fehler evtl. doch selbst am Smartphone lag und nun nicht mehr auftritt, hatte ich es natürlich sofort mit etlichen Telefonaten bei Freunden probiert. Die ersten paar Tage schien alles bestens. Doch danach fing der Fehler des Mikrofons schon wieder an. Komischerweise tritt der Fehler bei einer Bekannten, die das gleiche Gerät frei erworben hat und mit einer Vodafone Karte nutzt, nicht auf. Evtl. hat das Gerät Probleme mit dem O2 netz, oder den O2 Sim-Karten!? Wenn jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat wäre ich dankbar auf Rückmeldung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 10 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 32 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 16.05.2013 21:06:43 GMT+02:00
Schön ausführlich. Nur hat das Y300 im Gegensatz zum Vorgänger Y200 KEIN IPS-Display! (wollte ich nur mal erwähnt haben) und LAUT ist was anderes. Spiele mal Youtube oder TV-Stream ab, da kommt nix raus. Mit Extra-Player haste Recht. Ist Klang super und Lautstärke OK. Alles in Allem - Klasse Gerät.

Veröffentlicht am 30.05.2013 13:38:14 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.05.2013 17:55:57 GMT+02:00
Glashalbvoll meint:
Wie schaffen Sie es denn, die Apps auf die Speicherkarte zu verschieben? Bei mir wird diese Option im App-Menu nicht angeboten. Gruß

Ergänzung: Habe es gefunden, ich hatte unter Gerät->Speicher den Standard-Speicherort nicht auf SD-Karte geändert.

Noch ein Hinweis: Da mich die Anordnung der Icons ebenfalls genervt hat, habe ich mir eine alternative Oberfläche aus dem Appstore installiert, den Nova Launcher. Der lehnt sich sehr an den Original-Android-Launcher an, was mir deutlich besser gefällt. Die Huawei-Widgets gehen dann allerdings nicht mehr.

Veröffentlicht am 30.05.2013 15:54:04 GMT+02:00
R. Schmidt meint:
Bei mir fällt das Mikrofon auch gelegentlich aus. Ich finde das sehr störend. Gibt es da schon neue Erkenntnisse?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.05.2013 00:37:27 GMT+02:00
Intospace meint:
Hallo, genau, das wollte ich heute antworten. Speicherort muss SD Karte angewählt sein. Den Nova Launcher hatte ich schon installiert, auch einen anderen launcher ausprobiert. Aber irgendwie sagten mir diese nicht so zu. Mittlerweile habe ich das Gerät tauschen müssen wegen dem Mikrofonproblem. Es fiel immer mehr aus bei Gesprächen. Sogar das Tauschgerät zeigt denselben Fehler nach ein paar Tagen. Sehr ärgerlich. Und das System wird immer träger nach einigen Wochen.

Veröffentlicht am 31.05.2013 08:56:58 GMT+02:00
Glashalbvoll meint:
Zitat:
>Evtl. hat das Gerät Probleme mit dem O2 netz, oder den O2 Sim-Karten!?

Wir haben seit ca 3 Wochen zwei der Geräte im Haus, eins von Amazon, eins von O2. Das von O2 wird mit einer unabhängig erworbenen O2-Karte betrieben. Bei beiden ist ein Mikrofonfehler bisher nicht aufgetreten. Mit beiden wird aber auch eher wenig telefoniert. Wenn der Fehler jetzt konstant auftritt würd ich mal eine geliehene oder günstige Prepaid-SIM testen und schauen ob es mit der besser geht (aber nicht vergessen vorher die Datenverbindung abzuschalten :-) ). Oder völlig SIM-Frei: Über WLAN einloggen und ein Skype-Gespräch führen, notfalls mit dem Testserver. Falls das Mikro richtig kaputt ist sollte man das auch bei einer Filmaufnahme bemerken. Ein Familienmitglied hatte mit einem ganz anderen Smartphone mal das Problem, dass das Mikrofon nur noch ging, wenn "Freisprechen" eingeschaltet war. Vielleicht geht das hier auch noch? Viel Glück.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.05.2013 10:56:47 GMT+02:00
R. Schmidt meint:
Ich habe eine Vodafone-Prepaid-Karte. Denke nicht, dass es daran liegt. Rein vom Gefühl her würde ich bzgl. des Mikrofon-Problems auf die Software in Verbindung mit der hohen RAM-Auslastung tippen. Na ja, mal sehen, wie es sich entwickelt.

Veröffentlicht am 31.05.2013 11:37:33 GMT+02:00
Glashalbvoll meint:
Evtl. liegt's auch an der Software-Version? Ich hab V100R001C169B171, auf der amerikanischen Website steht schon V100R001C00B175 zum Download bereit. Vielleicht findet sich aber auch info zum mikrofon auf android-hilfe.de

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.05.2013 14:19:35 GMT+02:00
Intospace meint:
Hallo. Vielen Dank für die Info bezüglich Software.Das wäre evtl. ein Versuch wert. Leider finde ich auf der amerikanischen Seite beim y-300 keine Software zum donwloaden. Oder ich bin auf der falschen Website. Bezüglich Kartenproblem von O2 Kartgen, so habe ich noch eine Prepaidkarte ausprobiert, ebenfalls von o2. Der Fehler trat auch da auf. Über W-lan habe ich es auch probiert, und zwar über das Programm Twumber und Skype. Da läuft alles super ohne dass etwas ausfällt. Ich versuche das Softwareupdate, sobald ich fündig werde. Vielen Dank für die reichlichen Informationen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.05.2013 16:43:01 GMT+02:00
Glashalbvoll meint:
Leider darf man hier ja keine URLs posten, aber die Seite bei Huawei.com ist überschrieben mit
HUAWEI Y300 firmware(Y300-0100,Android 4.1,Emotion UI,V100R001C00B175,General Version)
Bei mir ist es dann der erste Google-Treffer. Bei android-hilfe gibt es mindestens einen Thread zu diesem Update.

Was ich nicht weiß ist was mit der Garantie passiert, wenn man die Firmware erneuert, solange die noch nicht auf dem deutschen Server bereitgestellt wird. Solange es von irgend einem offiziellen Huawei-Server ist müsste es ja eigentlich ok sein, aber sicher bin ich da nicht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.06.2013 12:31:51 GMT+02:00
Intospace meint:
So....nun habe ich das Update gefunden und am Wochende installiert nach Anleitung.Das Y300 war danach wie auf Factory Reset mit neuer Software und musste neu eingerichtet werden. Die Interneteinstellungen sowie für MMS versenden waren jedoch nicht mehr vorhanden und wurden auch nicht automatisch über den Dienstanbieter installiert. Den APN Zugangspunkt musste ich manuell einrichten. Ob der fehler des Mikrofonausfalles nun damit komplett behoben wurde kann ich noch nicht beurteilen, da ich bis jetzt nur zwei kurze Telefonate seit dem Update geführt habe. Werde dies jedoch im Auge behalten und später wieder posten. Vielen Dank nochmals.
‹ Zurück 1 2 3 4 Weiter ›